Donnerstag, 14. April 2011

Menschentypen: 2) Der Mitläufer

Die Charakteristik eines Mitläufers erklärt sich eigentlich schon von allein: er tut einfach alles Notwendige, um nicht anzuecken, denn genau das könnte schließlich dazu führen, dass er plötzlich im Mittelpunkt unerwünschter Aufmerksamkeit steht. 

Mut und Risikobereitschaft sucht man bei diesen Personen vergeblich, dafür kann man aber eine starke Tendenz zum sogenannten ''Speichellecker'' erkennen. 

Besonders in Zeiten als das NS-Regime an der Macht war, gab es Millionen solcher Menschen, die blind und unterwürfig einer (offensichtlich) falschen Ideologie gefolgt sind. Jeder, der einen anderen Weg wählen wollte, wurde selbst zur Zielscheibe. Die öffentliche Äußerung der eigenen Meinung kann also durchaus sehr riskant sein - damals wie heute. 

Folglich darf man diesem Menschentypus auch nicht ernsthaft böse sein ... er ist einfach nur feige und verdient daher eher Mitleid als Verachtung.


Ist dem noch etwas hinzuzufügen? :)

Kommentare:

  1. Heute wird aber mit allen abgerechnet, oder? :P

    AntwortenLöschen
  2. Nicht mit allen (möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass der beschriebene Menschentyp Nr. 3 ein sehr sympathischer Zeitgenosse ist) ... ansonsten hast du wohl Recht! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Mach' es wie Pippi Langstrumpf: Sei frech und wild und wunderbar! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Jaaaa ... Pippi!
    Fand schon immer ihre roten Zöpfe cool ;)

    AntwortenLöschen
  5. Also man ist NS-Mitläufer oder Pippi???
    Na, ich weiß ja nicht....

    AntwortenLöschen
  6. Es gibt im Leben nicht nur schwarz oder weiß ... fast alles ist doch in Graustufen gezeichnet! ;)

    Zunächst einmal habe ich die NS-Zeit lediglich als Beispiel zur Verdeutlichung herangezogen. Mitläufer gab es schon immer zu allen Zeiten in allen Gesellschaftsformen - das dürfte eigentlich auch hinlänglich bekannt sein.
    Pippi Langstrumpf ist zudem auch lediglich ein Beispiel (von daisy) gewesen. Wer sie als eine Mitläuferin bezeichnet, liegt schließlich mehr als falsch, oder? *g*

    AntwortenLöschen