Samstag, 6. August 2011

Filmkritik: Bad Teacher

Hammer ... Hammer ... Hammer!!!

Etwas anderes ging mir nicht mehr durch den Kopf seit der gestrigen spätabendlichen Kinovorstellung.
Es ist schon recht lange her, dass ich bei einem Film derart oft lachen musste :)




HANDLUNG:

Elizabeth Halsey (Cameron Diaz) ist vieles, aber sicher nicht die geborene Lehrerin. Oberflächlich, zugedröhnt und geldgeil hangelt sie sich durch ihren Berufsalltag. Sie ist dabei stetig auf der Suche nach Mr. Right mit dem entsprechenden finanziellen Background, um ihren aufwändigen Lebensstil zu finanzieren.

Es ist auch die Arbeit, die sie zu ihrem nächsten Objekt der Begierde führt: den gut aussehenden und offenbar reichen Aushilfslehrer Scott (pikant: Justin Timberlake ... Cameron's Ex).
Von der extrem ehrgeizigen Kollegin Amy (Lucy Punch) bekommt sie dabei unerwartet Konkurrenz.

Es kommt, wie es kommen muss: ein Zickenkrieg ungeahnten Ausmaßes bricht aus und sorgt für zahlreiche Lacher beim Publikum!


FAZIT:

Bad Teacher liefert ein tolles Unterhaltungskino, dass den Beruf des Lehrers (endlich) mal völlig anders darstellt. Das Gute-Laune-Girl Cameron Diaz als Hauptdarstellerin zu wählen, war eine goldrichtige Entscheidung.

Leider kann ich das nicht von Justin Timberlake behaupten. Sein dargestellter Charakter Scott bleibt den kompletten Film über ziemlich farblos und wirkt fehl am Platz. Ich glaube ja sowieso, dass er nur aus Publicity-Zwecken ausgewählt wurde. Im Film bekommt man übrigens auch eine der lustigsten Sexszenen aller Zeiten zu sehen zwischen ihm und seiner Exfreundin Cameron.

Leicht unglaubwürdig wirkt beim ganzen Spaß übrigens die meiner Meinung nach viel zu schnell vollzogene Charakterwandlung von Elizabeth ... ganz besonders deshalb, weil eine klare Ursache dafür nicht wirklich erkennbar ist. 

Wer letztlich über einen teilweise recht derben Humor lachen/ hinwegsehen kann und von übertriebenen Darstellungen nicht verschreckt wird, der ist bei dieser etwas anderen Comedyperle bestens aufgehoben ;)

Wie immer gibt es auch dieses Mal wieder einen Link zum Kinotrailer :)

Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine gelungene Rezension :-). Ich fand Cameron Diaz auch total lustig, obwohl ich ehrlich gesagt ziemlich entsetzt war, wie sehr sie gealtert ist. Naja, daran ist Justim Timberlake wohl nicht ganz unschuldig.

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    das mit der deutlich gealterten Cameron ist mir auch aufgefallen. Naja ... man kann halt nicht ewig 20 bleiben ;)

    AntwortenLöschen