Montag, 29. August 2011

Menschentypen: 12) Der Dominante

Er ist stets treibende und zugleich auch kontrollierende Kraft: der Dominante.
Man findet ihn einfach überall ... in Partnerschaften, auf Arbeit, unter Nachbarn, auf den Straßen in zahllosen Autos und sogar innerhalb von Freundschaften. Er ist folglich allgegenwärtig.


Doch was zeichnet diesen Menschenschlag überhaupt aus?
Bestimmend und mit einer leichten Überheblichkeit ausgestattet, kontrolliert der Dominante gerne sein Umfeld. Dabei geht es ihm in erster Linie um seine Bedürfnisse, die er bewusst über die aller anderen stellt. Dies führt dazu, dass Parallelen zum Egoisten nicht zu leugnen sind.


Doch der Dominante ist viel mehr als das. Er sorgt für das passende Gegengewicht zum eher schwächlich anmutenden Menschentypus, auch als der Devote bekannt. 
Man sagt zwar im Allgemeinen, dass gleich und gleich sich gern gesellt, allerdings gibt es selbst in den ausgeglichensten menschlichen Gefügen stets einen Teil, der stärker und selbstbewusster als der andere ist. Sogar Forschungen unter eineiigen Zwillingen belegen dies auf beeindruckende Weise.


Folglich dienen dominante Wesenszüge in Menschen lediglich einer Abgrenzung untereinander, die zwangsläufig zu weniger Reibungspunkten führt. Je dominanter ein Teil ist und je schwächer ein anderer, desto weniger Stress bedeutet dies. Sobald aber die Kräfte ähnlich gleich verteilt sind, entstehen zwangsläufig mehr Dispute, weil jeder seine Chance auf Macht und Kontrollausübung ergreifen möchte.
Dies wiederum bedeutet z.B., dass es für eine Partnerschaft letztlich gar nicht wirklich von großem Vorteil sein kann, wenn beide Partner komplett gleichgestellt sind (weil sie einander exakt gleich lieben, identische Interessen haben, das gleiche Einkommen nach Hause bringen, ...).
Ein gewisses Machtgefüge bedeutet letztlich auch deutlich besseren Sex - zumindest einigen Studien zufolge :)


Wie steht ihr zu dieser ganzen Thematik?

Kommentare:

  1. Ich glaube, speziell in Autos werden viele Devote zu Dominanten, weil sie sich hinter der Karosse wie hinter einer Maske verstecken. Also die große Anzahl von Dominanten auf den Straßen täuscht.

    AntwortenLöschen
  2. Das mag sein, aber dann wären sie ja zumindest im Straßenverkehr zeitweise Dominante ... und zwar nicht vorgetäuscht, sondern umstandsabhängig! ;)

    AntwortenLöschen