Freitag, 23. September 2011

Ein Satz mit X

Seht selbst:


Abtrennung des winzigen Arbeitszimmers vom Wohnbereich durch 
a) zwei anthrazitfarbene BILLYs/ Aufsätze (bei IKEA nicht mehr im Programm)
b) eine zugesägte Baumarkt-Holzplatte als Stabilisator (später weiß lackiert)
c) sechs weiße KASSETT Kisten (darin befindet sich meine MLP-Sammlung)
 d) eine weiße Teleskop-Vorhangstange zum einspannen zwischen die BILLYs
e) einen IKEA STOCKHOLM BLAD Vorhang (Abmessung/ Farbwahl: suboptimal)



Schritt 1

Fundgrubenschnäppchen von IKEA (einzelner IKEA STOCKHOLM BLAD Vorhang):
15 €

in Ruhe die tatsächlich benötigte Gesamtlänge des Vorhangs nachmessen: 
UNBEZAHLBAR!


Schritt 2

erst bügeln, dann gerade ausbreiten und abmessen
(und nein, das ist nicht meine Wohnung, was ihr da im Hintergrund seht *g*)


Schritt 3

Kanten mit Stecknadeln fixieren und umbügeln


Schritt 4

Rand eng an doppelt eingeschlagener Kante umnähen


Schritt 5

völlig entgeistertes Gesicht machen, sobald man die riesige Lücke nach der Anbringung erblickt
(fotografisch nicht dokumentiert)


Schritt 6

gedankliche Teil-Verplanung des 23-€-Einkaufsgutscheins von IKEA 
(10% vom KLIPPAN-Sofa-und-einiges-mehr-Einkauf letzten Samstag)
=> IKEA STOCKHOLM BLAD Meterware 
(dieses Mal weiß-schwarz; passt farblich sowieso besser *g*)

Kommentare:

  1. Oh je! Aber zum Trost: der Fehler passiert einem meistens nur einmal! ;)

    Beim Anblick des ersten Bildes habe ich mich gefragt, wieso das nicht der weiße Stockholm-Stoff ist, sondern dieses blaue Etwas (das ich persönlich ziemlich schrecklich finde)?

    Vielleicht kannst du den Vorhang noch retten, indem du ein kleines, blaues, unifarbenes Stück Stoff (oder anders gemustert, je nach eigenem Geschmack) nimmst und daran nähst, so als Rand? Danach löscht du einfach den Post hier und behauptest, dass das so muss! :P

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht hiermit:

    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/30185605/

    AntwortenLöschen
  3. Erstmal willkommen im Club der Näherinnen Su. Ich denke, Du hast schon richtig abgemessen, nur den Saumzuschlag vergessen. Klemme ihn doch einfach etwas höher in die Tür, dann hast du oben und unten die gleiche Lücke. Klemmregale für obendrüber gibts wohl nicht......Du könntest oben dran auch breitere Schlaufen nähen, wie bei vielen Ikea-Vorhängen und ihn so aufhängen.

    AntwortenLöschen
  4. @ mony
    Eine geniale Idee! :D
    Aber mal ehrlich: das Blau des Stoffs passt NULL ins Wohnzimmer. Dachte ja auch irgendwie, dass das letztlich lilastichiger wäre und daher bin ich am Ende auch gar nicht mal so traurig, wie ich es eigentlich sein müsste (sog. Glück im Unglück) ;)
    Die o.g. weiße Meterware passt echt tausendmal besser hin!
    Wird nur richtig schwierig für mich, einen Vorhang komplett alleine zu nähen :O

    @ Timeless
    Der Saumzuschlag wurde nicht vergessen! *g*
    Wir reden hier auch von einer Differenz von ca. 30 cm :D
    Bin damals wirklich nur kurz in die Wohnung geflitzt, hab mir den Zollstock geschnappt und dann 1 Sekunde lang gemessen (dann fuhr ich sofort los zu den Großeltern, um den Vorhang zu nähen). Zwischen Tür und Angel ist das echt keine gute Idee!!! :)

    AntwortenLöschen
  5. P.S.:

    Hat jemand Interesse an dem ca. 2,10m langen Vorhang? Passt bei uns leider auch in keines der anderen Zimmer :(

    Melden sich gleich mehrere, wird verlost.
    Wer aber hier zuvor noch nie etwas kommentiert hat oder im Ausland/ auf einer deutschen Insel wohnt, kann bei diesem (ziemlich ungeplanten) Gewinnspiel leider nicht mitmachen. Morgen Abend (also am Sonntag) um 20 Uhr wird verlost, falls sich bis dahin überhaupt jemand gemeldet hat ;)
    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    AntwortenLöschen
  6. Vorhang muss ja nicht Vorhang bleiben - Su. Du könntest ihn ja als Tischdecke verwenden. Auf einem größeren Tisch, wenn Gäste kommen, macht sich das bstimmt gut, falls Du Besitzer von weißem Geschirr bist....

    AntwortenLöschen
  7. Wie gesagt: passt farblich leider nirgendwo hin.

    Habe aber tatsächlich weißes Geschirr :)
    Dunkelblaues auch, falls es dich interessiert. Werde mich aber von den dunkelblauen großen Tellern und dazu passenden Suppenschälchen in gleicher Farbe trennen, weil ich auf ein helles gelbgrün in der Küche umsteige. Nur die weißen mittelgroßen Teller bleiben...

    Hast du evtl. Interesse am Vorhang?

    AntwortenLöschen
  8. Blau paßt bei mir leider auch nicht so ganz hin, ich liege bei Geschirr auch im weiß, gelbgrün, gelb-Bereich. Aber es findet sich bestimmt noch ein fröhlicher Gebraucher :-)

    AntwortenLöschen
  9. Hmm, wenn die Farbe absolut nicht passt, ist das natürlich doof. Ich find das "Loch" da oben gar nicht schlimm. Aber wenn es dir nicht gefällt, sind alle guten Worte vergebens.

    Ich find den Stoff schön. Kannst du nicht was anderes draus machen? Tasche, Kissenbezüge für einen anderen Raum, Platzsetzs... ?!?! Dann hast du das Geld nicht zum Fenster raus geworfen ^^

    Liebe Grüße

    Pony

    AntwortenLöschen
  10. Hmmmm, ich habe ja jetzt schon gesagt, dass ich den Stoff blöd finde (zumindest als Gardine) ... jetzt aber mein Vorschlag: Du nähst einfach ne Tasche daraus. Dafür find ich den Stoff schon wieder gar nicht so übel.

    Und wenn du dir das nicht zutraust - schick ihn einfach an einen netten Menschen, der näht zwei und schickt eine zurück nach Leipzig ...!

    (Das war jetzt übrigens eine offizielle Meldung, du kennst mich doch, ich MUSS einfach bei jedem Gewinnspiel mitmachen ... :P).

    Einen Vorhang zu nähen ist übrigens total einfach. Man muss nur richtig messen und dann kann (gerade bei Ikeastoffen mit Rand) eigentlich nichts mehr schief gehen ... ! ;) Einfach erst die untere Seite umsäumen und nähen, dann die beiden Seiten und als letztes oben den Rand. Da entsteht dann quasi automatisch der Tunnel für die Stange (auf die Dicke der Stange achten!) und fertig ist der Vorhang! Bei Fragen stehen dir hier ja einige freundliche Kommentatorinnen zur Seite.

    AntwortenLöschen
  11. @ Pony
    Ja, ein bisschen schade ist es schon. Könnte schwören, dass der Vorhang beim Kauf lilaner war :D :D :D

    @ mony
    Oh mony, das ist ja ein total liebes Angebot von dir! :)
    So hätten wir letztlich auch beide etwas davon.
    Als Tasche kann ich mir den Stoff tatsächlich sehr gut vorstellen, aber soweit bin ich leider noch nicht, um mich selbst an solche Projekte heranzutrauen ;)
    Wenn sich niemand mehr meldet, ist der Stoff ganz klar deiner :)

    AntwortenLöschen
  12. Hmm, ich würd beim Vorhand auf jeden Fall zuerst den oberen Rand nähen! Dann aufhängen und schauen, wie er unten fällt. Wenn dein Boden nämlich nicht ganz parallel zu der Gardinenestange läuft (oder andersherum) kann man jetzt noch korrigieren. Wenn mans andersherum macht, muss man ja den kompletten Vorhang wieder auftrennen O_O

    Wobei bei uns die Vorhänge alle am Boden aufliegen. Unsere Wände, Böden usw sind so schief, da war mir die Messerei zu viel ^^

    AntwortenLöschen
  13. Hey Pony,
    bei Teleskopstangen als Vorhanghalterungen hat man jedoch den immensen Vorteil, die Position den eigenen Bedürfnissen anzupassen. einfach leicht eindrücken und verschieben ist da kein Problem bei diesen Stangen. Das ist wirklich genial! ;)
    Schiefe Böden kenne ich zwar nicht, aber schiefe Wände haben wir hier auch zuhauf :D

    AntwortenLöschen
  14. Also erst einmal: ich bin stolz auf dich, Su! Gratuliere, du hast dich an dein erstes offizielles Nähprojekt gewagt! Dass der Stoff keine Lust hatte, passend zu sein, ist ärgerlich, bringt dich aber schätzungsweise zu einer tollen Tasche. Denn wenn ich die Kommentare hier so lese, hat Mony dir ein Angebot gemacht, dass du nicht abschlagen kannst. ;) Insofern hatle icvh mic jetzt mal ganz vornehm zurück und freue mich, dass wir bald zwei weiter Taschen in der Bloggerwelt begrüßen dürfen. :)

    AntwortenLöschen