Sonntag, 18. September 2011

Unter Palmen

... lässt es sich besonders gut arbeiten.

Zumindest sehe ich das so und habe daher heute mit meiner besseren Hälfte zusammen eine 8-teilige Fototapete mit einem traumhaften Karibikstrand als Motiv auf einer Wand im großen Arbeitszimmer angebracht. Gekauft hatte ich sie bereits letztes Jahr aber irgendwie hatte sie bisher noch keine oberste Priorität :)
Gott sei Dank war es dann aber heute endlich mal so weit. Für 19,99 € ein echtes Schnäppchen mit riesigem Effekt, wie ich meine.

So sah das Produkt unseres Schweißes dann letztlich nach ca. drei Stunden konzentrierter Arbeit aus:


Hat ein bisschen was vom Strand in ''Cast Away'', nicht wahr? :)


Langsames Herantasten an die Aufgabenstellung:


in dieser Rolle befanden sich die 8 rechteckigen Fototapetenteile
(der Tapeziertisch war von den Großeltern geborgt und hing in der Mitte ziemlich durch)


Laut Aufschrift auf der Verpackungsrolle hat das Motiv die Gesamtabmessung 3,68m x 2,54m:




Aller Anfang ist schwer:


für dieses erste Rechteck haben wir mit Abstand am längsten gebraucht


Besonders anspruchsvoll war es, die Übergänge der einzelnen Tapetenabschnitte so unsichtbar wie nur irgendwie möglich zu gestalten (u.a. weil bereits beim Druck einige Verzerrungen entstanden sind):


die weißen Fußbodenleisten werden erst nach der vollständigen Trocknung wieder angebracht
(hier erkennt man auch mal gut die Feuchtigkeit der Tapetenbahnen direkt nach der Anbringung)


werde die frei gebliebene Wandfläche links neben der Fototapete (70 cm Breite) 
wohl noch mit einem weißen BILLY Regal (202 cm Höhe, 80 cm Breite) 
und zwei entsprechenden weißen Aufsatzregalen füllen


Etwas Eis zum Schluss hatten wir uns als Belohnung definitiv verdient:


mmmmmmmmh ... lecker!


Ich glaube übrigens, dass die sehr hellen Möbel (weiß und birkefarben) richtig super zur Fototapete passen und das Strandfeeling auch nochmal um einiges verstärken werden.
Bilder folgen natürlich, sobald alles fertig ist ;)

Kommentare:

  1. Raffinierter Trick, das Urlaubsfeeling im Arbeitszimmer. So kann man den inneren Schweinehund überwinden!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön - wer hat schon einen eigenen Strand :-). Wir hatten in unserer ersten Wohnung eine Wand mit einem schönen Waldweg tapeziert....

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt ja Leute, die hassen Fototapeten. Ich gehöre definitiv nicht dazu. Zu meinen wirklichen Ikea-Schätzchen in OVP gehört eine Fototapete mit einer Straßenszene aus einer asiatischen Großstadt. Und letztes Jahr habe ich mir noch eine Alpenwiese gekauft. Ist aber auch noch nicht von der Rolle ... ! :P

    Aber, wenn ich mal groß bin, gibt es kein Halten mehr...! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für deine Anleitung und viel Spaß in eurem neuen Urlaubszimmer! Sieht super aus!

    AntwortenLöschen
  5. @ Judie
    Ja, so kann man doch tatsächlich zum Workaholic werden ;)

    @ Timeless
    Ein Waldweg ist auch eine coole Idee! :)
    War aber bestimmt eine ziemlich dunkle Tapete, oder? Dann muss man ja grundsätzlich noch mehr mit Hellen Möbelfarben als Ausgleich arbeiten ;)

    @ mony
    Find ich gut, dass du kein Fototapeten-Gegner bist und dir meine Version gefällt ;)
    Hast du mal irgendwo einen Link zu dieser asiatischen Straßenszene gesehen? Würde mir das Motiv ja zu gerne mal anschauen...
    Und bitteschön, was die Anleitung betrifft! Freue mich jedes Mal, wenn ich den Raum betrete :)

    AntwortenLöschen
  6. Hi Su,deine Fototapete sieht super aus an deiner Wand,vor allem dein Privatstrand

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Alma!
    Ich danke dir für deine lieben Worte ... ein eigener Karibik-/ Pazifik-Traumstrand muss aber nicht nur mein Privileg bleiben :)

    P.S.:
    Schön, dass das kommentieren nun klappt ;)
    Wer hat dir denn da letztlich weiterhelfen können?

    AntwortenLöschen
  8. huhu Su,war eigentlich leicht,wenn man weiß was das Problem ist,war nur an meinem Internetbrowser gelegen,über Google Chrom kann ich leider nicht meinen Senf abgeben,geh auf deiner Seite über Internet Explorer,der Scheiß hat mir etliche weißen Haare gekostet,naja weißt ja Alma und die Technik,wünsch dir einen schönen Tag bzw. schönen Abend,bis bald Schnecke
    LG aus dem Frankenland :-)

    AntwortenLöschen
  9. Alma, ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass du Google Chrome nutzt. Wenn man selbst immer nur IE, FF oder Safari nutzt, denkt man gar nicht mehr daran, dass es einen weiteren Browser gibt :)

    Tut mir übrigens leid, dass du durch den ganzen Stress ergraut bist. Zum Glück gibt's ja die Haarfärbeindustrie ;)

    So, dann wünsche ich dir jetzt schonmal ein schönes verlängertes Wochenende.
    Bis bald, Süße!
    LG aus dem Sachsenland :)

    AntwortenLöschen