Dienstag, 20. Dezember 2011

In der Weihnachtsbäckerei...

... kann das Plätzchenbacken durchaus auch mal ausarten :)

Hier könnt ihr zunächst einmal sehen, wofür die Schinderei am Samstag Abend in erster Linie gedacht war:


Advents-Etagère:
1. Mandarinen
2. selbstgebackene Plätzchen
3. Baumkuchen & Panettone


Tischdekoration für den 4. Advent:
mittelbrauner Tisch: FUSION von IKEA (inzwischen nur noch in schwarzbraun erhältlich)
dunkellilane Tischdecke: H&M Home (nicht mehr erhältlich)
schwarzer Tischläufer mit Glitzersteinen: H&M Home (derzeit noch erhältlich)
Geschirr und Servietten (mit silbernen Sternen): ENSTA von IKEA (nicht mehr erhältlich)
Serviettenringe: H&M Home (derzeit noch erhältlich)
Etagère: IKEA 365+ (derzeit noch erhältlich)
Kaffeebesteck: Tchibo (zumindest in diesem Stil nicht mehr erhältlich)


Und das war der lange und beschwerliche Weg zu den Plätzchen:


Equipmentausbreitung in der großelterlichen Küche
(die 3 Lebkuchenhäuser sind erst morgen dran)


ich mag die IKEA-Ausstechförmchen namens DRÖMMAR sehr gerne, wie man sieht ;)


 Plätzchen mit Zuckerschrift


 Plätzchen mit Kuvertüre aus weißer Schokolade & Weihnachtsmotiven


 Plätzchen mit diversen Zuckerstreusel-Dekoren


Insgesamt sind 7 (!) Backbleche voller Plätzchen in den Herd gewandert, damit man auch gleich noch welche zum verschenken hat.

Es wurden 3 verschiedene Plätzchenteigsorten verwendet:
- normaler Mürbeteig
- Mürbeteig in der Geschmachsrichtung Zimt
- mit Schokostückchen gefüllter Mürbeteig

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Weihnachtsbäckerin - die sehen ja total lecker aus und erinnern mich daran, dass ich diese Förmchen auch habe :-).... Den großen Elch habe ich dieses Jahr zum Ausstechen von Marzipan verwendet und auf meinen Baumkuchen plaziert :-)....und Du hast sie soooo schön dekoriert....

    AntwortenLöschen
  2. Extrembacken :-) So schöne und so schön viele Plätzchen. Deine Kaffeetafel sieht edel aus!
    Grüße an die Großmama und wir freuen uns auf die Lebkuchenhäuser!

    AntwortenLöschen
  3. Wow ... da kommt ein bisschen Neid auf ... . Bei uns gibt es dieses Jahr scheinbar keine Plätzchen mehr, vielleicht im Januar Kekse ... :o

    AntwortenLöschen
  4. mony - Stichwort Mäusekekse :-) - wo sind denn all die Packungen hin?????

    AntwortenLöschen
  5. @ Timeless
    Ein Marzipanelch? Finde ich super!!!
    Hat bestimmt auch ganz toll geschmeckt! ;)
    Meine Plätzchen sehen (bzw. teilw. ist es inzwischen schon ein 'sahen') nicht nur sehr gut aus, sie sind tatsächlich auch noch extrem lecker (die besten, die ich JEMALS gebacken habe - ehrlich!). Wurde mir auf Arbeit und von den (zugegebenermaßen voreingenommenen) Großeltern auch mehrfach gesagt und schwupps ... waren sie auch schon verschwunden. Wären sie nur aus purer Höflichkeit gegessen worden, hätte ich jetzt immernoch massig übrig ;)

    @ Judy
    Schön, dass dir die Kaffeetafel gefällt. Bin selbst auch ganz schön überrascht vom Ergebnis gewesen :)
    Von den 3 Lebkuchenhäusern bekommen meine Großeltern eins genauso wie die Oma von meinem Freund und eins behalten wir bei uns.

    @ mony
    Timeless' Frage ist durchaus berechtigt: Wo sind all die Mäuse hin? ;)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Su - ich bin beeindruckt! Der Weg über den vollgeladenen Küchentisch zur edel gedeckten Kaffeetafel hat sich gelohnt! Und das türkisgrüngepunktete Elch/Hirsch/Ren/Tier ist der Hammer!

    Mony, du solltest vielleicht ein paar Mausefallen aufstellen...

    AntwortenLöschen
  7. Danke, daisy! Ach wenn du wüsstest, wieviele Elche ihr Geweih oder ein Bein verloren haben ... arme Invalide! ;)
    Der obige hat als einziger das Ganze unbeschadet überstanden.

    AntwortenLöschen