Sonntag, 26. Februar 2012

Wohin mit ausrangierten Kaffe-/ Teekannen?

Wer noch nach einer ausgefallenen Idee für seine Deckengestaltung sucht, für den habe ich dies hier gestern in einer Gaststätte entdeckt:




Zugegebenermaßen braucht man für diesen Look schon so einige ausrangierte Kannen. 20 reichen da definitiv noch nicht aus xD

Eines der Kännchen hätte ich im Übrigen nur zu gern von der Decke geholt und mitgenommen... ;)


Kommentare:

  1. 1 Reihe oben, 2 von links?

    Das sieht ja mal cool aus ... ist aber bestimmt sehr putzintensiv ... . Ich habe vor Urzeiten mal das Promi Dinner gesehen (als noch "echte" Promis kochten) und da war Georg Uecker (Der Linden- und Schillerstraßen-Mann). Der hatte lauter Tassen an der Wand hängen. Fand ich inspirierend. Habe ich aber auch nie umgesetzt. MIttlerweile bräuchte ich ne ziemlich große Wand ... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh Mann - da ist ja wirklich ein Kannensammler zugange. Das ein oder andere Exemplar hätte ich da auch gerne mitgenommen. Aber ich möchte die Teile nicht entstauben müssen.

    AntwortenLöschen
  3. @ mony
    Nö, die besagte Schönheit befindet sich 2 Reihen noch vor den ersten auf dem Bild sichtbaren Kannen.
    Das mit den Tassen habe ich auch schon länger im Hinterkopf ;)

    @ Timeless
    Lustigerweise waren das sogar alles unterschiedliche Kannen mit offenbar festgeklebten Deckeln. Also für den weiteren Gebrauch wahrscheinlich eher ungeeignet :)
    Hätte übrigens auch keine echte Lust, die Teile entstauben zu müssen xD

    AntwortenLöschen
  4. Uh das sieht ja sehr schick aus? Hat's denn auch geschmeckt? Wenn ja, wo war das denn? In der Gegend? ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das sieht gut aus. Erinnert mich an den KarlsErdbeerhof, den wir besucht hatten, da gab es auch die größte Kaffeekannenausstellung der Welt, in diesem Fall riesige Wände voll.
    Die zwei alten Kaffeekannen, die ich mal von der Oma hatte, hab ich leider vor ein paar Jahren entsorgt :-(

    AntwortenLöschen
  6. Haha! Na, da muss man aber zuvor sämtliche Flomärkte in der Umgebung leer kaufen. ;)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  7. @ Karo
    Ja, das Essen war ganz okay. Die Auswahl war ausnahmsweise jedoch ein wenig eingeschränkt, da an dem besagten Tag zufällig gerade das Schlachtfest stattfand. Den Namen der Gaststätte weiß ich leider nicht mehr, aber sie befindet sich sowieso in Altenberg und damit nicht gerade in der Nähe ;)

    @ Judy
    Waren die beiden denn schön? Falls ja: echt ärgerlich! :)

    @ Sarah-Maria
    Das wäre es mir aber echt nicht wert, zumal dieses Deckenarrangement sowieso nix für unsere Wohnung ist. Besonders gut könnte ich mir sowas ja in einem Teeladen mit hoher Decke vorstellen (z.B Hussel). Wäre ein echter Hingucker und der Bezug zum Produkt läge nebenbei auch noch vor :)
    Am Besten stellt man dann noch eine Putzfrau nur fürs Entstauben ein xD

    AntwortenLöschen
  8. Die eine Weiß mit Goldrand - sehr schön. Die andere hatte ein blaues Blümchenmuster - die war so Na Ja :-)
    Die Milchkännchen dazu hab ich noch, die nehmen nicht so viel Platz ein und sind auch als Blümchenvase zu missbrauchen :-)

    AntwortenLöschen
  9. Uuuuh, Goldrand ist leider nicht so meins. xD
    Wenn sie euch hingegen gefallen hat, ist es aber schon okay. Geschmäcker halt ;)
    Das mit den Blümchenvasen ist übrigens eine gute Idee - Upcycling im weitesten Sinne!

    AntwortenLöschen
  10. Als ich sie entsorgt habe, fand ich den Goldrand wahrscheinlich auch nicht so toll...

    AntwortenLöschen