Freitag, 9. März 2012

Schnipp schnapp ... die Haare sind ab

Das war eigentlich schon längst überfällig: eine deutliche Verkürzung meiner schauderhaft lang gewordenen Mähne :)

Seht selbst:




Zwischen diesen beiden Bildern liegt nur ein einziger Tag. Die leichten Wellen im Haar auf dem zweiten Foto kommen vom Lufttrocknen nach dem Haarewaschen. Wollte sie eigentlich herausbürsten, aber das war offenbar vergebens xD
Ich hätte zudem vielleicht besser nochmal ein schwarzes Oberteil anziehen sollen, anstatt das dunkelblaue zu nehmen. So könnte man leicht denken, dass das Nachher-Bild überbelichtet sei (was ja gar nicht stimmt) *g*

Einmal im Veränderungs-Rausch, habe ich mir dann heute noch diese Tönung zugelegt:




Hatte exakt diese Farbe bereits von Ende 2006 bis Mitte 2007 im Haar und fand sie eigentlich echt gut.
Bin mir aber trotzdem noch ein wenig unsicher. Die Gründe dafür sind folgende: zum einen verlieren die Haare nach der Tönung relativ schnell ihren Glanz und sehen damit recht stumpf aus (geschah bei mir damals nach ca. einem Monat) und zum anderen befinde ich mich gerade in der Bewerbungsphase um einen eher anspruchsvolleren 400-€-Nebenjob. Ich glaube ja, dass ein kräftiges rot durchaus ziemlich verschreckend auf den einen oder anderen potentiellen Arbeitgeber wirken könnte.

Soll ich also oder soll ich nicht?
Hmmm... :)

Kommentare:

  1. Hast du schöne lange Haare.....gehabt *g*. Aber deine neue Länge schaut jetzt auch toll aus. Veränderungen find ich immer gut. Hm, und mit dem Färben der Haare bin ich mir mittlerweile auch nicht mehr ganz sicher ;) Ich hatte schon mal LILA Haare, weil die Färbung nicht so angeschlagen hat, wie sie sollte...
    Dann musste ich sie schwarz färben *lach*. ...und ich war vorher BLOND *gggg*.
    Ich würde deine Haarfarbe lassen.... Die find ich echt klasse. Ich weiß, wie das ist, mit dem färben/tönen. Ich hätte auch gerne ständig eine andere Farbe *grins*
    Wünsch dir noch ein tolles und farbenfrohes WE!

    LG von der haarfarbenwechselnden Nicole ;)

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnitt hat bestimmt gut getan! War die richtige Entscheidung! Deine Haarfarbe find ich auch sehr schön. Aber ein bisschen Abwechslung will man auch mal haben, kann ich verstehen. Ob sich das negativ bei einer Bewerbung auswirkt - keine Ahnung. Ich glaub eher nicht. Es kommt ja auf den Gesamteindruck an, und Du wirst ja nicht gleich aussehen wir ein Punk wegen der leuchtenden Haare. Ein klassisches schwarzes Jäckchen dazu - das wirkt bestimmt total edel!
    Viel Glück!
    PS Hab mir heute gerade wie üblich Haselnuss gekauft - ach wie langweilig :-)

    AntwortenLöschen
  3. @ Nicole
    Von blond auf schwarz ist natürlich auch nicht ohne - das war bestimmt eine wahnsinnige Typveränderung!
    Und so sehr ich lila als Farbe auch mag (offensichtlich), in die Haare käme mir der Farbton sicherlich nicht xD
    Welches Farbergebnis wolltest du denn damals eigentlich erzielen?
    Ich wünsche dir übrigens auch ein tolles und entspannendes Wochenende, damit du dich mental schonmal auf die andere Kinderzimmerwand vorbereiten kannst ;)
    LG Su

    @ Judy
    Oooooh jaaaaa! Hatte mir die Kürzung eigentlich bereits für Mitte des letzten Jahres vorgenommen, aber der tMdW fand meine langen Haare so schön, dass er (!) sie nicht gehen lassen wollte. Ich hatte mich daher breitschlagen lassen, sie noch ein bischen dran zu lassen. Aber irgendwann war einfach Schluss mit dem Entgegenkommen *lol*
    Meine Mähne hatte mich zuletzt wirklich nur noch genervt ;)
    P.S.: Haselnuss ist doch nicht langweilig, sondern nur eine etwas unauffälligere Tarnfarbe, um sich z.B. im Alltag schnell vor nervigen Bekannten verstecken zu können.
    Hast du denn schonmal extremere Farbexperimente gewagt fernab von jedweden Nussarten (Appropos: Zählt die Kastanie eigentlich auch zu den Nüssen?)?

    AntwortenLöschen
  4. Das Abschneiden hat Deinen Haaren sicher gut getan. Die Farbveränderung mit dieser Farbnuance würde ich mir überlegen. Bei dunklen Haaren würde diese Tönung nach dem sie etwas ausbleicht einen leichten Rosa-Effekt verursachen..... Ich bin gespannt :-) Die Töchter einer Freundin hatten auch mal kurze Zeit ihre mit Deinen identischen Haare dunkel färben lassen. Aber es hat nicht lang gedauert, bis sie wieder zu ihrer Naturfarbe zurückgekommen sind. Haarfarbe und Klamottenfarbe sollten auch passen ..... ich bin gespannt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem leichten pink-Effekt kenne ich - hatte ja exakt diese Tönung schonmal im Haar ;)
      Könnte mir auch das Intensivrot gut vorstellen. Ist eine etwas natürlicherer Farbton... *g*
      Was die Klamotten betrifft: von meinen roten Oberteilen müsste ich mich dann wohl für eine längere Zeit verabschieden.

      Löschen
  5. Wenn der Chef nicht nur anspruchsvoll ist, sondern auch seine Hirnzellen benutzt, wird ihm deine Haarfarbe vermutlich relativ schnuppe sein, so lange sie sich nicht im Neonbereich befindet. Und unter den Haaren alles in bester Ordnung ist ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ''unter den Haaren alles in bester Ordnung'' ... da bin ich mir nicht so sicher xD

      Löschen
  6. Ooh, die schönen Haare ^^ Ich bin immer noch dabei, meine auf eine vernünftige Länge wachsen zu lassen. Meine sind etwas länger als deine JETZT-Länge und sollen mal etwas länger als die WAR-Länge werden. Anders ist mit denen leider nix anzufangen :(

    Zu C.W: Ich hoffe, dass er das geld erst gar nicht annimmt!! und dass dieses ganze Theater dazu führt, dass die Sache reformiert wird. Aber ich glaube nicht dran :(

    Bin mal gespannt, ob mein Kollege mein Kollege bleibt. Die Chefin ist stinksauer (zu recht!) und wir anderen sind auch nicht wirklich begeistert...
    Meinem Geldbeutel tut die Sonderschicht zwar gut, meiner Gesundheit leider gar nicht. Somit liege ich wieder flach :( Seh jetzt zu, dass ich bis heute Abend viel schlafe, geh dann arbeiten und bleib die nächsten 2 Tage wieder im Bett. Dann noch 2 Tage Lateinkurs, dann kann ich mich endlich erholen!!!

    Wünsche dir ein schönes Wochenende :)

    Pony

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ann dir von derart langen Haaren echt nur abraten! Mag vielleicht schön sein, ist aber extrem pflegeintensiv und von dem Nervfaktor (die Haare sind dann plötzlich überall) will ich gar nicht erst anfangen ;)

      Löschen
  7. Vor 10 bis 20 Jahren hatte ich meist was Rötliches im Jahr, Kastanie, Mahagoni, Aubergine. Das letztere ziemlich violett.
    Dann konnte ich es irgendwann nicht mehr sehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Violette Haare sind ja auch schon etwas gewöhnungsbedürftig :)

      Am besten soll einem ja die Naturhaarfarbe stehen, weil die u.a. auch IMMER mit den Augenbrauen (die man nicht färben oder tönen sollte) und dem Teint harmoniert.

      @ all
      Rot finde ich für mich persönlich deshalb so passend, weil ich auch einige Sommersprossen im Gesicht habe. Dann sollte es aber wahrscheinlich doch eher ein natürlicher Ton sein.
      Hat irgendwer hier mal Erfahrung mit Hennafarbe gemacht? Gibt es die wirklich nur als dauerhafte Lösung?

      Löschen