Mittwoch, 25. April 2012

Erdbeer-Cupcakes

Hier könnt ihr mal meine allerersten Cupcakes sehen, die ich (bereits) am Ostersonntag weit weg von zu Hause angefertigt hatte:


 

vor dem Backen


Erdbeercreme-Topping durch Zuhilfenahme einer Silikon-Spritztüte (von Tchibo)


alles selbst gemacht: vom Teig über das Topping bis hin zur Deko :)


Geschmacklich fand ich sie leider nicht sooooo gelungen (viel zu süß!) und auch die Konsistenz war etwas matschig (schiebe ich jetzt mal ganz frech auf das Silikon *g*), aber zumindest schauen sie dafür recht gut aus, oder? ;)

Falls jemand trotzdem an dem Rezept interessiert sein sollte, liefere ich das gerne noch nach ;)

Kommentare:

  1. Die sehen ja superlecker aus. Das etwas zu süß kannst Du ja leicht ändern und beim nächsten Mal weniger Zucker nehmen da das Topping ja auch noch Süße mitbringt. Aber ich sehe gerade, Du hast doppeltgemoppelt :-). Die Silikonförmchen solltest Du nicht noch zusätzlich in eine Muffinform stellen, dann bekommst Du von unten zu wenig Hitze, da die ja praktisch durch zwei Formen muss.... Ich habe mir auch zwei mal Muffinförmchen gekauft, da sie nie für den Teig ausreichten und ich auch mit Papierförmchen improvisieren musste.... Und wenn viele Früchte drin sind, werden sie eh etwas feucht..... Viel Spaß bei weiteren leckeren Experimenten....

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch! Das sind deine ersten ganz eigenen Muffins, oder? Super, du bist bald eine Spitzenbäckerin/Hausfrau! ;)

    Dazu solltest du den Ratschlag von Timeless beherzigen, entweder Muffinblech ODER Silikon. Ich würde das jeweils mit Papierförmchen paaren. Da kann es aber zu Passformproblemen kommen. Weil die meisten handelsüblichen Papierförmchen für einige Silikonformen (vielleicht auch für alle?) zu groß sind.

    Um zu prüfen, ob dein Muffin schon "durch" ist, kannst du einfach eine Probe mit einem kleinen Holzstäbchen machen, Holzstab in den Muffin, rausziehen, klebt Teig am Holzstab braucht der Muffin noch.

    Im aktuellen LECKER-Sonderheft Backery verrät C. Barcomi ihre Tipps für gelungene Muffins. Die sind super. Ich habe die letzten Wochenenden Muffins gemacht - und sie waren wirklich viel fluffiger .... ;)

    AntwortenLöschen
  3. Klickst du hier: http://www.lecker.de/rezepte/artikel-2263756-rezepte/LECKER-Bakery-Ich-glaub-es-backt.html

    AntwortenLöschen
  4. Bei Silikon sind Papierförmchen völlig überflüssig..... ich verwende sie nur im Blech.... deshalb hab ich mir ja die zweite Silikonformpackung geholt, damit ich das Papiergefunsel spare...

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ja auf jeden Fall superschön aus, Su!
    Bei meinen Miniguglhupfs war´s umgekehrt :-)

    Ich nehme nur die Papierförmchen und stell sie auf´s Blech - geht auch. Sicher sind die Muffins etwas breiter als mit richtiger Backform.

    AntwortenLöschen
  6. Das geht auch - musst nur gut zum Blech balancieren :-) Ich hab dann mal zwei Papierförmchen ineinandergesteckt genommen, das gibt mehr Halt.... ist aber wieder Papierförmchenverschwendung :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wie, balancieren? Ich stell die Förmchen aufs Blech, Teigschüssel daneben, und rein mit dem Teig. Ich nehm manchmal auch die Papierförmchen doppelt. Hab gerade Nachschub von Ikea mitgebracht für 99 ct :-)

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich so drüber nachdenke, hab ichs auch so gemacht.... 99 Cent ist gut - ich hab letztens versehentlich zu kleine gekauft... als ich die Silikonförmchen noch nicht hatte....

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die vielen Tipps, liebe Mitbloggerinenn (und offensichtlich Küchenprofis)! :*

    Bei den Silikonförmchen war ich tatsächlich ziemlich unschlüssig, ob Silikon mit Muffinform und/ oder Papierförmchen in Kombination xD

    Nächstes Mal bin ich schlauer, versprochen! ;)

    Leider kommt das aber für den zweiten Teil meiner osterlichen Backorgie zu spät: da wurde nämlich noch eine andere Cupcake-/ Muffinvariante kredenztbzw. fabriziert. Auflösung gibt's dann heute Abend. Nur soviel sei schonmal vorab verraten: die schmeckten im Vergleich zu den Erdbeercupcakes himmlisch und werden daher direkt mit Rezept gepostet :)

    P.S.: Bei den Erdbeercupcakes war lediglich das Topping dank kiloweise Puderzucker ungenießbar (nur dieser gab dem Ganzen aber den nötigen Halt, um nicht direkt wieder vom Muffin runter zu laufen). Eine richtige Hausfrau wird daher wohl niemals aus mir werden *lol*

    AntwortenLöschen
  10. Hört sich schon mal gut an und aus Erfahrung wird man klug :-)

    AntwortenLöschen