Montag, 29. Oktober 2012

KZ-Gedenkstätte in Dachau

Hier kommen nachträglich noch ein paar Fotos von unserem München-Wochenendtrip Ende September. Dachau lag zufällig auf unserem Rückweg und so schauten wir uns die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers an.

Es ist kaum in Worte zu fassen, welch beklemmend-bedrückende Stimmung vor Ort herrschte. Mir lief es dort mehrmals eiskalt den Rücken herunter...


Eingangstor mit einem recht bekannten Schriftzug



Eingangsgebäude


Panoramablick über einen Großteil des Geländes


man ließ nach Kriegsende lediglich zwei der insgesamt 32 KZ-Baracken stehen
=> die Grundrisse der anderen sind aber noch vorhanden


Eingang zur Baracke


Gemeinschaftstoiletten


Gemeinschaftsbad


3-etagige Massenhochbetten
=> offenbar musste man in den oberen Etagen über die anderen Insassen klettern, 
da es pro Bettreihe nur eine einzige Leiter an einem Ende gab


Bunkerhof
=> im Bunker selbst wurden spezielle Gefangene eingesperrt (keine KZ-Häftlinge)


Bunkerhof-Übersicht


im Bunker


Gefangenenzelle


einer der vielen Wachtürme an der Begrenzungsmauer

Kommentare:

  1. Das weiß man gar nicht, was man schreiben soll. Ich finde bemerkenswert, dass ihr nach dem Oktoberfestrouble auch Zeit für einen Besuch dort gefunden habt, der einem ganz schön was abverlangt. Man steht vor den Überbleibseln, sieht die Fotos und kann das trotzdem alles gar nicht richtig fassen.... .

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt mony - es gibt Orte, die machen einen einfach sprachlos....

    AntwortenLöschen
  3. Das "Das" da oben soll natürlich nur ein "Da" sein.

    AntwortenLöschen
  4. Da fehlt einem echt die Vorstellungskraft, wenn man sowas sieht.
    Wozu Menschen doch fähig sind...

    AntwortenLöschen