Sonntag, 7. Oktober 2012

Veggie-Woche Nr. 1

Wer hätte das gedacht: meine erste vegetarische Probewoche ging echt ziemlich schnell vorüber ... und ich lebe noch (im Übrigen ohne einen hässlichen Teint bekommen zu haben)! *g*

Über besondere Vorkommnisse kann ich eigentlich nicht berichten, abgesehen vielleicht von einem wirklich seltsamen Traum vorgestern Nacht, in dem es um ein Salamibrötchen ging :)
Mich plagen zudem seit beinahe 24 Stunden heftige Übelkeitsphasen, deren Ursprung ich jedoch nicht zwingend meiner Ernährungsumstellung zuschreiben möchte.

Im Gegensatz zu füher hatte ich in der ersten Testwoche ferner keinerlei Heißhungerattacken mehr (z.B. auf Süßigkeiten), worüber ich zugegebenermaßen mächtig überrascht bin. Generell hatte ich nur einen verminderten Appetit, was sich auch auf der Waage wiederspiegelt.

Essenstechnisch entwickelte ich inzwischen eine recht innige Beziehung zu vegetarischen Fertiggerichten von Frosta und zu Salaten jeglicher Art. Auch sonst bin ich grundsätzlich experimenteller geworden, da die Essensauswahl im Vergleich zu vorher nun ein wenig eingeschränkt ist.
Hier könnt ihr z.B. mal einen meiner selbstgemachten Brotaufstriche (besonders gut passend zu Fladenbrot) sehen:


Zutaten (Menge nach Gefühl):
- 150g Frischkäse (ich nahm Philadelphia)
- eingelegte getrocknete Tomaten
- Tomatenmark
- bei Bedarf noch etwas Knoblauch
Zubereitung:
- mit Mixstab alles gut zerkleinern & dann verrühren
- Fladenbrot für ca. 10 Min. in den Backofen stecken


Das Schnitzel meines Freundes von heute Mittag hat mich übrigens völlig kalt gelassen. Das freut mich wirklich ungemein! :)

Bei einem familiären Restaurantbesuch habe ich vorhin zudem alle Karten auf den Tisch gelegt und meinen Großeltern nebst Muttern meine (probeweise) Ernährungsumstellung gestanden. Wenn ich euch jetzt sage schreibe, dass sie total entsetzt waren, dann wäre das eine riesige Untertreibung! Ich bin mir nicht ganz sicher, wie oft die Begriffe 'verrückt' und 'dumm' jeweils in Verbindung zu meiner Wenigkeit gefallen sind, aber mehr als zweimal war's ganz bestimmt.
Die Fragen nach meiner Zusage zu den Weihnachtsessen im Dezember konnte ich hingegen glücklicherweise erstmal hinauszögern - wer weiß, wie blutig das ansonsten vor Ort geendet hätte xD

In 7 Tagen gibt's das nächste Veggie-Update. Mal schauen, ob ich dann so langsam anfange, mein zuvor geliebtes Fleisch bzw. meinen leckeren Fisch zu vermissen. Bisher ist ja (vielleicht abgesehen vom besagten Traum) noch alles im grünen Bereich ;)

Kommentare:

  1. Das freut mich, dass es so gut läuft bis jetzt (mal abgesehen von den familiären Unstimmigkeiten).
    Das vegatarische Ernährung den Hunger zügeln soll, und das nach so kurzer Zeit, kann ich mir kaum vorstellen. Aber vielleicht wolltest Du auch eher betonen, dass es keine Heißhungerattacken gab.
    Viel Erfolg weiterhin!
    PS: Weihnachten ist ja noch ne Weile hin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwer vorstellbar: ja
      Ausgedacht: nein ;)

      Danke übrigens für die Erfolgswünsche! :)

      Löschen
  2. Danke Su, dass wir die vegetarische Woche mit Dir erleben durften.... Hast sie ja bis jetzt gut hinter Dich gebracht.
    Also bei vegetarisch essen, hab ich öfter Hunger.... aber ich esse ja eh meist vegetarisch - aber noch nicht mal vorsätzlich....
    Heute gibts Nudeln mit Pesto und gedünstetem Broccoli und Lachsfilet - das ist aber "freiwillig" ..... Schau mal, was in den Fertiggerichten so drin ist, das Meiste davon hast Du zuhause auch schnell mal selbst gemacht.... Ich könnte auch einen WOK empfehlen - da gehts ruckzuck... Schöne Woche....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nudeln mit Pesto klingt total verführerisch - hätte mich da liebend gerne bei euch eingeklinkt *g*

      Einen Wok möchte ich eigentlich schon länger, aber die Dinger nehmen halt leider furchtbar viel Platz in den Schränken ein :(

      Wünsche dir auch eine schöne Woche, Timeless! ;)

      Löschen
  3. Für den kleinen Hunger kann ich übrigens Nüsse empfehlen - ich nehme da gerne ein Händchen voller Mandeln - sind sehr gesund :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nüsse sind toll - im Studentenfutter sind ja sogar verschiedene Sorten enthalten. Bin da ein großer Fan von (falls man's noch nicht gemerkt haben sollte) :)

      Löschen
  4. Vegetarisch ging bei mir abgesehen vom Fisch sehr gut, ich habs vor kurzem mal mit vegan probiert - und bin kläglich gescheitert :-( Die ganzen Ersatzsachen muss man sich als Student erstmal leisten können, wenn man nicht nur Salat essen will. Am meisten hat mir allerdings mein geliebter Ziegenkäse gefehlt.

    Bin gespannt, wies bei dir weitergeht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Emily,

      schön, von dir zu lesen :)

      Vegan wäre absolut gar nichts für mich. Kann mir echt nicht vorstellen, auf Käse, Eier, Joghurt und Co. zu verzichten. Würde folglich genauso kläglich wie du scheitern ;)
      Wie lange hast du das denn damals durchgehalten?

      Kleiner Rückblick auf Woche 2:
      - keine großen Auffälligkeiten
      - Erkältung hält sich aber auffällig länger, als üblich
      - keine seltsamen Essensträume mehr ;)
      - meine Oma hat mir letztens völlig von sich aus Gemüseschnitzel gekauft und gebraten, während alle anderen normale Schnitzel bekamen (echt lieb, oder?)

      Löschen
  5. Ich frage mich ja immer, wieso so viele Fleischesser so militant sein müssen. Ich esse ja auch Fleisch, aber ich habe noch nie jemanden als "verrückt" bezeichnet, weil er vegetarisch lebt. Wäre auch ziemlich blöd gewesen, weil ich seit gut 15 Jahren immer mehr vegetarische Freunde hatte als Fleischfresser. Wenn ich mit Vegetariern essen gehe, verzichte ich meistens auch auf Fleisch. Das mache ich sowieso mit wachsender Begeisterung. ;)

    AntwortenLöschen
  6. hehe^^
    freut mich zu hören, dass es gut läuft! - und deine familie wird sich schon dran gewöhnen. gerade im restaurant ist es ja auch keine extra-arbeit für sie. da kann ja ohnehin jeder bestellen, was er oder sie will....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit hast du absolut Recht, liebe Sarah-Maria :)

      Löschen
  7. Alles paletti bei Dir oder vegetierst Du schon blass und krank vor Dich hin :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. still alive :)

      Niedlich, wie du das Wort 'vegetierst' im Zusammenhang gebrauchst xD

      Mittlerweile klappt das tippen auch wieder recht gut und v.a. schmerzfrei *freu*
      Werde heute am späten Nachmittag mal nach euren vielen Blogupdates schauen. Möchte ja schließlich auch wissen, was es so alles neues bei euch gibt ;)

      Löschen
  8. Huhu, alles gut bei Dir?
    Man liest ja gar nichts mehr von Dir?!?
    Nicht, dass Dich ein riesiges Schnitzel gekidnappt hat ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn, dann nur ein Gemüseschnitzel ;)

      Bis zum Monatsende wird's hier übrigens wieder ordentlich abgehen. Also keine Angst, liebe Julia ... der Blog lebt weiter :)

      Löschen
  9. Hi Su, fleischlos leben ist möglich und ich bin ganz doll gespannt, wie sich deine Erfahrungsberichte entwickeln. Ich habe damals 8 Jahre ohne Fleisch gelebt. Klar geht, aber wenn ich so drüber nachdenke, mir schmeckt es jetzt doch zu gut, um wieder Vegetarier zu werden.

    Ich wünsche dir dennoch viel Spaß dabei - man muss halt mal was anderes probieren :)


    GGGGLG
    Soja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wusste ich ja noch gar nicht.

      Was war denn der Beweggrund für die Abkehr vom Vegetarierdasein und welches war dein erstes Wieder-Fleisch-Gericht? Das weißt du doch bestimmt noch, oder? ;)

      Ganz liebe Grüße zurück
      Su

      Löschen