Samstag, 15. Dezember 2012

Meine H&M-Bestellung im November/ Dezember 2012

Dass H&M zurzeit Probleme dabei hat, die richtigen Artikel an die Kunden auszuliefern, dürfte dem einen oder anderen sicherlich auch schon aufgefallen sein.

Bei mir war es zuletzt derart katastrophal* ...
    * 2x fehlende Artikel, die aber auf den Rechnungen gelistet waren
    * 3x die goldenen ADR-Stiefeletten bestellt
       (denn erst bei 3. Mal (!) kamen dann endlich die richtigen Schuhe)
    * 1x Retoure nicht vollständig erfasst und gebucht
       (es fehlten die Schuhe, die das 1. Mal statt der Stiefeletten kamen)
    * 1x Schuhe in der falschen Größe geliefert
... dass ich dort vorerst lieber nichts mehr bestellen möchte (mal schauen, wie lange ich standhaft bleibe *g*).

Nur Dank des äußerst kulanten Kundenservices bin ich nicht völlig als Kundin für das Unternehmen verloren gegangen, denn das Ganze hat mich beinahe verzweifeln lassen :(
Zukünftig werde ich auch das Öffnen der Verpackungen filmen, um im Zweifelsfall meine Angaben beweisen zu können. Bei den letzten beiden verpackten Retouren habe ich das im Übrigen auch bereits getan ;)

So und jetzt zu meinen neuesten Errungenschaften (ganz im Zeichen von Maison Martin Margiela for H&M):


silberner Gürtel im Armbanduhren-Design
(fällt übrigens ziemlich klein aus)
ist eine Re-Edition aus den Jahren 2009/ 2010 (Herbst - Winter)


schwarze Stiefeletten mit Plaxiglas-Absatz (habt ihr hier bestimmt schon gesehen)
(nebst Ledersohle => eher schlecht geeignet für den überwiegend feuchten Winter)
sind eine Re-Edition aus dem Jahr 2007 (Frühling - Sommer)


hier sieht man an der Innenseite ein H&M-Paradoxon: der Reißverschluss fehlt!
(sie sind zum reinschlüpfen und deshalb am Knöchel vergleichsweise weit; 
trotzdem besteht hier keine Rausrutschgefahr)


schwarze Handtasche mit Handschuh-Henkel (kennt ihr von hier bestimmt auch bereits)
ist eine Re-Edition aus den Jahren 2007/ 2008 (Herbst - Winter)

=> hierzu gibt es eine kleine kuriose H&M-Bestell-Geschichte:
Ich hatte den silbernen Gürtel und die Tasche erst recht spät (am 30. November) nach Kollektionsstart bestellt, 
am 03. Dezember war dann aber schon der SALE (beides um ca. 50% gesenkt). 
Leider wurde meine Anfrage, ob ich die beiden Teile nicht evtl. nachträglich reduziert bekommen könnte,
kategorisch vom Kundenservice in einer ausführlichen E-Mail abgelehnt. 
Und das, obwohl besagte Sendung zu dem Zeitpunkt noch auf dem Weg zu mir war!
Mein Freund hat dann folglich beide Teile nochmal reduziert bestellt 
und einen von mir online ausfindig gemachten Ratbattgutschein für einen 25%-Preisnachlass eingegeben. 
Mir war hier sofort klar, dass ich die anderen beiden überteuerten identischen Teile 
direkt nach deren Erhalt als Retoure zurückschicken würde.
Währenddessen bestellte ich die von 249,- € auf 80,- € gesenkten Stiefeletten 
und gab meinerseits ebenfalls den 25%-Rabattcode ein.
Alles in allem habe ich somit letztlich nochmal viel mehr gespart, 
als wenn mir der Kundenservice auf meine Anfrage hin kulant entgegengekommen wäre xD
Der Obergau kommt aber erst noch: 
In meiner teuren Lieferung fehlte die Tasche, stand jedoch auf dem Lieferschein mit drauf (Problematik s.o.)! 
Was für ein Glück also, dass ich sie nochmal bestellt hatte :)


ein echtes Retro-Teil: der schwarze Blazer mit den markanten Schulterpartien
ist eine Re-Edition aus dem Jahr 1989 (Frühling - Sommer)


Blazer, Gürtel und Stiefeletten von Maison Martin Margiela for H&M nochmal miteinander kombiniert
(die Jeans und auch die schwarze Kurzarmbluse habe ich schon länger; sind natürlich auch von H&M)


Aus der Nicht-Designer-Kollektion hatte ich mir übrigens dieses Kleid bestellt.

Kommentare:

  1. Hm, solche Probleme mit den alten Schweden hatte ich bisher noch nie so gebündelt. Aber das andere Waren in den Beuteln waren, ist auch schon öfters passiert. Wenn ich etwas wirklich-wirklich will, dann bestelle ich das deshalb schon meist in einer Bestellung doppelt.
    Deine Tasche und den Gürtel gab es übrigens heute Nacht auch noch im Sale... .;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das weiß ich doch selbst auch, mony! *g*
      Aber dann hätte ich bei einer Neubestellung der Tasche ja extra nochmal Versandkosten zahlen müssen, da der 25%-Rabattcode nicht mit dem 5-Euro-Gutschein harmoniert ;)
      Direkt doppelt bestellen klingt für mich übrigens äußerst kurios xD

      Löschen
  2. Jetzt kann Weihnachten kommen und wie es aussieht, bist Du fürs Fest durchgestylt.... und Gratulation zu Deinen Schnäppchen - habt ihr gut gemacht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Timeless! Bin auch irgendwie stolz auf unsere Problemlösung :)

      Löschen
  3. Dein Outfit ist toll!
    Solch Lieferchaos gibt es z. Z. auch bei anderen, muss wohl am Vorweihnachtsstress liegen...
    Ich hatte mal Glück bei H+M: eine falsch gelieferte Jeans saß so gut, dass ich sie behielt und fast ständig trage :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das nenne ich ja mal klasse gelaufen! :)

      Ich bekomme ja bei den falschen Artikeln eigentlich immer nur irgendwelchen unnützen Schrott geliefert. Einmal war es eine bestellte Jeans in 4 Weiten größer, einmal statt eines hübschen rosanen Rosenkissens (inzw. ja auf meinem Balkon) weiße Stoffschuhe in 2 Größen kleiner, einmal statt eines schwarzen BHs in 80D einen weißen in 80C, einmal statt einer tollen silbernen Kette ein kariertes Kinderhemd in Gr. 124, erst vor Kurzem statt der goldenen ADR-Stiefeletten die hässlichen goldenen Nuttensandalen aus der gleichen Kollektion, u.s.w.

      Eine einzige Ausnahme fällt mir allerdings doch noch ein:
      Bei der zweiten Falschlieferung der goldenen ADR-Stiefeletten wurden mir stattdessen die doppelt so teuren schwarzen Overknee-Lederstiefel (auch aus der ADR-Kollektion) geliefert, die damals ja in Sekundenschnelle für diesen Preis online vergriffen waren.
      Werde diese Woche brav meine Rechnung für diese ''Stiefeletten'' bei H&M bezahlen (50,- €), denn ich habe die Lederstiefel inzw. anderweitig für 150,- € weiterverkauft ;)
      Das nenne ich mal eine glückliche Fügung! :)

      Komisch ist allerdings, dass ich Derartiges bei anderen Onlineshops noch nie erlebt habe. Z.B. bestelle ich auch hin und wieder mal bei Tchibo (natürlich etwas seltener als bei H&M), aber von dort aus war mir noch nie (!) irgendetwas falsch geliefert worden. Diese Professionalität sollte H&M zukünftig mal als Maßstab ansetzen, finde ich.

      Löschen
    2. Ich habe gerade zwei Bestellungen unvollständig gekriegt (z.B. Butinette, da hat man mir schon zum zweiten Mal einen halben Meter Stoff zu wenig abgeschnitten) und eine kam gar nicht, wurde aber auf Anfrage schnell nachgeliefert (wobei: ob das wirklich die zweite Lieferung war? - wer will das wissen...)

      Löschen
    3. Na wenigstens bin ich nicht die Einzige, bei der soviel schiefläuft! :P

      Löschen
  4. Ich sag nur VERSACE Schuhe...... ;-)
    Hihi.

    PS. Danke für Deine liebe Mail :-D

    AntwortenLöschen
  5. Wie geil, die Schuhe - absoluter Hammer. Dein Outfit bekommt natürlich auch 10Punkte :)

    AntwortenLöschen
  6. Bin wegen der Schuhe hier gelandet und finde nun aber vor allem den Blazer im Outfit richtig toll :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den müsstest du jedoch bereits kennen ;)
      http://blogworld-of-tira-mi-su.blogspot.de/2013/06/h-und-die-lieben-designer.html
      Ich mag ihn auch total *_*

      Löschen