Dienstag, 7. Mai 2013

SNÄRTIG im Fliegenpilz-Tarnmodus

Die recht simple und v.a. transparente Glasvase SNÄRTIG von IKEA entlockt mir unter normalen Umständen lediglich ein desinteressiertes Gähnen.

Mit etwas Farbeinsatz schaut das Ganze allerdings schon deutlich vielversprechender aus:


so schaut das fertige DIY-Projekt aus


SNÄRTIG Vase ab Werk *schnarch*


Schritt 1:
etwas roten Lack einfüllen und dann gleichmäßig durch langsames drehen der Vase verteilen


Schritt 2: überschüssigen Lack kopfüber in Farbdose ablaufen lassen


Schritt 3: nach ca. 2 Stunden kann man dann die Vase wieder auf den Boden stellen,
um die weißen Punkte direkt auf die knubbeligen kleinen Glaserhebungen zu malen
(und nein, ich hatte die Vase nicht die ganze Zeit gehalten, sondern eine Konstruktion genutzt *g*)


Andere Creadienstagsprojekte findet ihr hier :)




Kommentare:

  1. Schöne Idee... aber wieso konntest du die Vase denn nicht auf den Boden stellen? Die Farbe ist doch von innen?
    Ich glaube ja, ohne die Erhöhungen wären die Punkte von dir deutlich gleichmäßiger getupft worden... . ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die überschüssige Farbe muss doch aber zunächst erstmal wieder in Ruhe rauslaufen, sonnst sammelt sie sich am Vasenboden. Als Trocknungszeit wurden für den Lack 5 Stunden (Oberfläche) angegeben und durch den Kopfstand hat sich die Farbe am gleichmäßigsten verteilt, sodass alles vergleichsweise schnell trocken war.

      Die knubbeligen Erhöhungen im Glas hat IKEA wirklich merkwürdig gesetzt. Soll wohl Unwillkürlichkeit andeuten *lol*
      Naja, bei einem echten Fliegenpilz sind die weißen Punkte ja auch nicht wirklich gleichmäßig verteilt ;)

      Löschen
    2. Gut, jetzt verstehe sogar ich das... . Unwillkürlichkeit ist ein schöner Ausdruck im Zusammenhang mit den Schweden. Nur sollten wir die arme UN wirklich raushalten... . *lol*

      Löschen
  2. Ahhh - da sind sie wieder die hübschen Pünktchen.... Lach - Dein Liebster heißt aber nicht Anton.... ???? Schönen Abend...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Anton heißt er nicht ;)
      Ich wünsche dir übrigens einen schönen Feiertag! Habt ihr schon irgendetws spezielles geplant?

      Löschen
  3. Da hast Du doch das richtige Objekt zum Pünktchen-Kunstwerk auserkoren! Ich find´s gut, auch mit ungleichmäßigen Punkten.

    Ich hatte ja bei meinen Colaflaschen feststellen müssen, dass das Trocknen in den Flaschen wochenlang dauert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)

      Das mit dem wochenlang habe ich auch schon vermutet und daher das Gewinnspielende auf den 20.05. festgesetzt. War also kein Zufall *hehe*

      Wünsche dir einen tollen Kurzurlaub! ;)

      Löschen
    2. Ich find die unregelmäßigen Punkte auch gut - das war als Kompliment gemeint (ist wohl nicht so angekommen) . Weil Su das sonst immer so perfekt macht - ich find aber, beide Variationen haben ihren Reiz... . ;)

      Löschen
  4. um mal vom Thema abzulenken: kennst du dich mit dem Pax Konfigurator aus? Bei mir haut der irgendwie nicht hin. Die Farben von den Türen ändern sie nie in dieser Vorschau und das Einbauen von Schubladen o.Ä. haut auch nicht hin... voll doof!

    Weißt du ob man den gleich mitnehmen muss, wenn man sich einen in der Filiale zusammengestellt hat am PC und bezahlt? Echt doof, dass man nicht anrufen kann... jedes mal hinfahren nur weil man eine Frage hat is echt mies...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      schön mal wieder was von dir zu hören :)

      PAX ist übrigens eine exzellente Kleiderschrankwahl und ich selbst bin sehr zufrieden mit meinem Exemplar ;)

      Den Konfigurator habe ich das letzte Mal vor 2,5 Jahren beim Einzug genutzt. War also eine Vorgängerversion. Wenn du dir deinen Pax mal in anderen Türfarben anschauen willst, dann nutze doch einfach die normale IKEA Suchfunktion und gib dort den Türnamen ein. Im Menü auf der rechten Seite kannst du dann deine Wunschfarbe auswählen und anzeigen lassen (inkl. Preis). Der PAX Planer hat seinen Schwerpunkt meiner Meinung nach sowieso auf dem Interior ;)
      Wir waren damals übrigens insges. 3x bei IKEA, bis wir das notwendige Eqipment für das Schrankinnenleben komplett zusammen hatten (trotz perfekter PAX Planung im Vorfeld). Der Planer kann dir lediglich einen über den Daumen gepeilten Überblick über die Schrankaufteilung bieten. Letztlich entscheidet man sowieso spontan, wieviel Abstand zwischen einzelnen Schubladen und Fächern am Ende sein soll. Bei uns machten z.B. die Scharniere teilweise einen Strich durch die Rechnung (falls wir dort grad zufällig eine Schubladenschiene anbringen wollten). Da kann spontan auch nochmal das ein oder andere versetzt werden müssen :)

      Den PAX müsstest du dann tatsächlich vor Ort mitnehmen, es sei denn du lässt ihn dir vom Transportservice zu einem Wunschtermin anliefern. Relativ günstig ist übrigens auch das Mieten eines Transporters oder Anhängers bei IKEA.
      Hier findest du nähere Infos zum angebotenen Service in Berlin (dort bist ja gerade, oder?):
      http://www.ikea.com/de/de/store/berlin_tempelhof/services

      Bei weiteren Fragen zum Möbelschweden, kannst du dich auch gerne wieder vertrauensvoll an mich wenden :)

      Löschen
    2. Supi vielen Dank für die schnelle Info!!!

      Ja mir hat der Pax Odda oder wie er heißt sehr gut gefallen, der ist (so hab ich das zumindest verstanden) schon fertig. Aber ich hätte gern einen mit 2,36m Höhe, weil ich eine so schöne Altbauwohnung habe. Und 1,20m Breite sind auch etwas wenig, 1,50m wären schon toll. Daher hab ich mich dann mal am individuellen Zusammenstellen versucht. Ich wohne genau zwischen 3en der 4 Berliner Märkte. Also alles ganz gut erreichbar. Aber letztens waren alle Rechner blockiert und ich hatte auch tausend andere Sachen zu kaufen (Schreibtisch, Expedit Regal, Stuhl und noch viel Kleinkram), da wollt ich dann in Ruhe zu Hause planen. Aber daraus wurde leider nix wegen der miesen Technik.
      Ich hab leider keine Hängerkupplung, aber der Transporter wäre echt interessant. Nur dummerweise kann man dort nicht anrufen um einen zu reservieren und selbst vor Ort sagen sie "reservieren geht nicht". D.h. du stehst mit deinem ganzen Zeug da und wenn er weg ist, kannst du alles auf den Bürgersteig schmeißen weil du es nicht weg kriegst ;-) Voll clever. Selbst der Typ, der für Transporte zuständig ist, riet mir lieber einen von der Autovermietung zu holen, weil es viel günstiger wäre und der Problematik mit dem Nicht-Reservieren können.

      Aber ich werd nicht aufgeben, einen Tages kriege ich es noch hin.

      Hast du schon die neuen Sitzsäcke gesehen? Da wollt ich auch einen mitnehmen, aber die kosteten nur die ersten 4 Wochen 49€. Nun leider 89€. Naja hoffentlich kommts mal wieder, so dringend ist es nicht.

      Löschen
    3. Bei der schwedischen Logik würde ich mich in Berlin dann lieber auf eine günstige "Robbe" verlassen... . ;)

      Löschen
    4. @ Michael: bei den Sitzsäcken hättest du sofort deine Chance ergreifen sollen. Solche Angebote kommen bei IKEA für gewöhnlich erst dann wieder, wenn die entsprechenden Artikel aus dem Sortiment gehen. Dann übrigens meist als Tages- oder regionales Family Angebot ;)
      Sitzsäcke sind übrigens so gar nicht meins: zwar bequem, rauben sie mir persönlich jedoch zuviel Platz im Raum. Bei Männern sind die Dinger hingegen äußerst beliebt, wie es allgemeinhin scheint *g*
      Die Teile findest du auch in anderen Möbelhäusern (meist sogar in größerer Auswahl). Hier empfehle ich dir nicht nur aus Preisgründen ausnahmsweise mal die Konkurrenz :)

      Löschen
  5. Super Idee - zumal ich rot mit weißen Pünktchen liebe :-)

    AntwortenLöschen