Donnerstag, 8. August 2013

Pfifferlings-Risotto

Heute gibt's für euch ein Rezept von einem extrem leckeren Veggie-Gericht, dass ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit mal ausprobieren wollte ... aber irgendwie kam ich dann doch erst heute dazu ;)


Pfifferlingsrisotto *yummy*


Mein Risotto (für 4 Personen) ist in grober Anlehnung an dieses Rezept entstanden.


Zutaten
200 g frische Pfifferlinge
200 g Risottoreis
200 ml trockener Weißwein (Blanchet)
100 g geriebener Parmesan
4 Tassen Gemüsebrühe
1/2 Bund klein geschnittene Petersilie
50 g Butter
2 EL Sonnenblumenöl
Pfeffer & Salz 




Zubereitung
Risottoreis ins heiße Öl geben und leicht anrösten
(immer wieder mit dem Weißwein ablöschen)
bei kleiner Hitze dem Risottoreis stetig Gemüsebrühe hinzugeben
(bis der Reis gar ist und alle Flüssigkeit aufgenommen hat)
Pfifferlinge in separater Pfanne m Öl anbraten
Parmesan und Butter unter den Risottoreis rühren
Pfifferlinge zusammen mit der Petersilie zum Reis geben
je nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen


Falls ihr euch wundern solltet: normalerweise gehört auch noch eine ganze Zwiebel mit in das Risotto, aber ich persönlich kann deren Geschmack einfach grundsätzlich nicht ausstehen.
3 Portionen sind jetzt übrigens eingefroren (Schatzi hasst Pilze - da bleibt mehr für mich *g*).


Viel Spaß beim nachkochen! :)

Kommentare:

  1. Lecker Su - wenn der Liebste keine Pilze mag, empfiehlt es sich, einen Teil des Risottos vorm Pilze hinzufügen in einen extra Topf zu füllen und einfach zuzuzufügen, was der Liebste mag... -vielleicht mag er ja gebräunte Zwiebelchen.... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er steht auch nicht so auf Reis (genausowenig auf Zwiebeln), um ehrlich zu sein. Ist ein wahrhaft schwieriger Fall! :D

      Löschen
  2. Jetzt kochst du auch noch... und du wirst doch noch eine Küchenfee! Pfifferlinge liebe ich ja sehr, auch in Verbindung mit Zwiebeln... . ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bald ist deren Saison ja auch schon wieder vorbei *schnief*

      Löschen
  3. Lecker! Hab neulich Pfifferlinge in Sahnesoße gemacht aber so richtig gelungen wars nicht :-(

    AntwortenLöschen