Mittwoch, 25. September 2013

Ein Vorhang für die Schuhkolonie

Bei meinen Schuhmassen kann selbst das schickste DIY-Mega-Regal nicht für einen ordentlichen und ruhigen Gesamteindruck im Flur sorgen, solange es offen ist. Hinzu kommt, dass mich das verhältnismäßig schnelle Einstauben bisher immer total genervt hat.

Die Lösung sind folglich selbstgenähte Vorhänge für das Konstrukt. Angefangen habe ich zunächst mit einem einzelnen Exemplar:


Nr. 2 folgt natürlich auch noch in Kürze ;)


als Erstes haben wir eine weiße Vorhangleiste für Rollaufhängungen bei OBI für 7,99 € besorgt 
=> Länge: 1,80 m (mit der Handsäge vor der Anbringung dann noch auf 1,62 m gekürzt)


danach erfolgte die Stoffauswahl: passend zum Oberboden-Vorhang im Flur wurde es FREDRIKA
(davon hatte ich glücklicherweise noch massig Stoffvorrat dank des Midsommars 2010 bei IKEA)


25 cm vor der Fertigstellung der letzten Naht verlor meine Unterfadenspulenkapsel im Übrigen ihre 
winzige Schraube, die ich selbst nach Demontage des unteren Nähmaschinenteils nicht wieder fand
=> hab daher per Hand weiter nähen müssen & gleich heute eine neue Spulenkapsel besorgt (13,90 €)


Die oberen Rollaufhängungen waren übrigens die geichen wie bei diesem Vorhang-Projekt und daher hatte ich zum Glück auch bereits ein wenig Übung bei der Anbringung des dazugehörigen Aufhängungsbandes.

Und ab damit zum Creadienstag Mittelfinger-Mittwoch! *g*


habe mich beim Entdecken dieser zum Blog führenden Suche echt schlapp gelacht xD


Kommentare:

  1. Mein Mittelfinger-Mittwoch-Motto: Jedem Flur seinen eigenen Frederika-Vorhang. Auch wenn ich bei meinem nach zweieinhalb Jahren langsam über eine Ablöse nachdenke... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach zweieinhalb Jahren ist das durchaus in Ordnung ;)
      Ich finde FREDRIKA hingegen noch immer super und das wird sich wahrscheinlich auch nicht innerhalb der nächsten 5 Jahre ändern. Bin daher optimistisch, dass der Vorhang (+ sein baldiger Zwilling) recht lange im Flur bleiben wird. Habe außerdem keine Lust darauf, nochmal solche ellenlangen Vorhänge nähen zu müssen xD

      Löschen
  2. Wow, sieht klasse aus.
    Das ist ätzend, wenn kurz vor Fertigstellung eines Nähwerks irgendwas nicht mehr funktioniert, passiert oft genug. Ich dachte, diese Spulenkapseln sind noch teurer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön - ich freue mich, dass es dir gefällt! :)
      Bisher war ich es ja eher gewöhnt, dass mir der Unterfaden stets kurz vor der Fertigstellung ausging, aber das hier war echt ein völlig neues Level an bitterbösem Karma xD
      Ich dachte übrigens auch, dass die Spulenkapseln teurer wären. Ist gut zu wissen, falls ich mir mal ein zweite für dickeres Garn (zum Verzieren) zulegen möchte.

      Löschen
  3. Hallo,
    cool geworden - gefällt mir.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo zurück, liebe Simone!
      Freue mich, dass dir der Vorhang gefällt :)

      LG Su

      Löschen
  4. Frederika macht sich gut in Deinem Flur und bringt Dir selbst in der trüberen Jahreszeit immer etwas Sommerfeeling..... ich habe gerade ein Kellerregal beblumt.... :-)

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee, ich habe das selbe mit meiner offenen Kleiderstange im Flur gemacht!
    Dazu habe ich mir so einen bedruckten Vorhang von Emotiontextiles bestellt (kann leider nicht so gut nähen..) Das Muster passt wirklich perfekt in den Raum.
    Ich finde aber dass ein Vorhang schon reicht um das ganze aufgeräumter wirken zu lassen :) Zwei könnten es wieder doof aussehen lassen..
    LG Marcus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Marcus!
      Bin auch noch am überlegen, ob es wirklich zwei Vorhänge werden sollen. Dafür spricht aber nach wie vor ganz klar, dass mich das ewige Einstauben bisher echt nervt ;)

      Löschen