Dienstag, 17. Dezember 2013

Blumenkohl mal anders

Konkret: in panierter Form :)
Diese - zugegebenermaßen recht kalorienhaltige - Speise mag ich sehr gerne.


fertiges Gericht
(ein Drittel davon habe ich leider nicht geschafft => wurde für später eingefroren)


Und für all diejenigen, die bisher noch nie etwas selbst paniert haben, kommt jetzt noch eine kleine Step-by-Step-Anleitung:


Zutat Nr. 1: Blumenkohl
=> halbieren und waschen


in kleine Teile zerstückeln


ca. 15 - 17 Min. köcheln, im Anschluss kurz abschrecken und erkalten lassen


weitere Zutaten: 1 Ei (Gr. L) & Paniermehl


Paniervorbereitung (von links nach rechts beim Wälzen vorgehen)
=> gekochte Blumenkohlröschen, Ei (etwas gesalzen) und Paniermehl


Röschen im Anschluss noch mit etwas Paprika verfeinern


goldgelb braten (mit viel Butter ... darin stecken letztlich die Kalorien *grummel*)
=> fertig !


Ist eine super leckere Beilage, aber ich genieße das Gericht ehrlich gesagt am liebsten solo ;)


Kommentare:

  1. MMHMM, das mag ich auch gern. Wir legen auch Blumenkohl in Röschen geteilt (mit ein bisschen Öl beträufelt) einfach aufs Backblech. Ich esse gern Kartoffelbrei dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das klingt natürlich auch super ... und nebenbei auch deutlich kalorienreduzierter :)
      Und ja, Kartoffelmus passt wirklich prima dazu!

      Löschen
  2. Lecker - nach dem Braten in der Pfanne würde ich ihn kurz auf Küchenpapier legen - das saugt noch ordentlich was weg vom Bratfett... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Trick wendet meine Oma auch immer an! :)
      Ist wirklich eine gute Möglichkeit, um überflüssiges Fett noch fix vorm Verzehr loszuwerden.
      Aber Moment mal ... habe ich grad wirklich von dir gelesen? ;)

      Löschen
  3. Ich kenne das so, dass man das Paniermehl in Butter anbrät und dann über den ganzen Blumenkohl kippt. Ist wohl aus geographisch der Hamburger Ecke und zeitlich aus der Nachkriegszeit. Hab ich aber auch schon ewig nicht mehr gegessen... ! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre doch eine richtig gute Alternative für den Fall, dass man mal keine Eier mehr zu Hause hat :)

      Löschen
    2. Ich glaube, meine Eltern haben früher die Semmelbrösel einfach in der Pfanne über den Blumenkohl gestreut, muss ich mal nachfragen ( Harzer Ecke :-) )

      Löschen
  4. Hallo Susi,

    na das sieht aber echt lecker aus.

    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Soll ich das an Heiligabend kochen? Dann kannst du das auch mal probieren.
      Dein Sohn ist ja leider ein erklärter Feind von Gemüse jeglicher Art ... Blumenkohl ist da keine Ausnahme xD

      Löschen
    2. Das ist schon klar. Wie können wir ihm das bei bringen???
      Wenn Du es nicht schaffst... Früher wurde ihm immer was anderes eingeredet, wenn er was nicht essen wollte...:-)))
      Na Heiligabend wollte ich doch das Übliche machen: Kartoffelsalat
      LG

      Löschen