Samstag, 4. Januar 2014

Happy New Year! (nachträglich)

Bisschen spät, aber wahrscheinlich immernoch besser als überhaupt nicht, oder?

Ich wünsche euch allen ein gesundes neues Jahr 2014!


Nachfolgend noch ein paar Silvester- und Neujahrsimpressionen:




3 minutes to go
ich: Ich glaube, ich sollte uns langsam mal den Sekt holen gehen.
er: Okay. Haben wir denn überhaupt noch welchen da?
ich: [kurzes Schweigen] Verdammt!!!
er: Und was nun? 
Bin dann mit riesigen Schritten in die Küche gehastet, hab den Alkoholikaschrank aufgerissen und das erstbeste neben den mir zu extrem erscheinenden Alternativen Blue Curacao und Wodka gegriffen: Tequila Gold ... oder was davon noch übrig war. Habe danach sofort diesen Mini-Rest auf zwei kleine Schnapsgläser verteilt, unsere allerletzte Orange grobmotorisch zerschnitten, Zimt hektisch drüber verteilt und mir im Anschluss den Schweiß von der Stirn gewischt. Im Wohnzimmer angekommen gab's dann direkt den Blick zur Uhr und juhu: immerhin noch 40 Sekunden Zeit! Daher noch fix den Fotoapparat geschnappt und ein Bild geknipst (siehe oben). 
Pünktlich zum Countdown hielten wir dann beide - mit unterschiedlich hoher Pulsfrequenz - glücklich unsere Gläschen in der Hand und stießen schließlich um Mitternacht miteinander an.

Dummerweise ist es bei Weitem nicht das erste Mal gewesen, dass es meinetwegen Probleme beim Anstoßen zu Silvester gab.
Ich hatte mal vor ein paar Jahren von irgendjemandem einen italienischen Prosecco in einer wirklich hübschen blauen Flasche geschenkt bekommen und diesen extra für den Jahreswechsel mit meinem Liebsten am Augustusplatz (Leipziger Pendant zum Brandenburger Tor - nur halt in hundertmal kleiner, da ja deutlich kleinere Stadt) aufgehoben. Während der Straßenbahnfahrt hatte ich mir dann neugierigerweise das Etikett mal genauer angeschaut und hoppla: unter dem riesigen Prosecco stand dann nach ein wenig italienischem (unverständlichem) Geplänkel in kleinerer Schrift etwas von Grappa. Panisch öffnete ich unter einer plötzlichen düsteren Vorahnung leidend die Flasche, roch daran und verzog umgehend das Gesicht. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle noch erwähnen, dass ich Grappa als eines der am scheußlichsten schmeckenden alkoholischen Getränke überhaupt empfinde.
Jackpot! xD
Blöderweise Verständlicherweise wollte dann am Augustusplatz niemand der schätzungsweise acht angesprochenen Personen seinen Sekt gegen unsere (zumindest preislich gesehen deutlich wertvollere) Flasche tauschen. Naja - wer stößt schon gern mit Grappa an? ;)
Zumindest hatten dann jedoch einige Mitleid und teilten ihren Sekt mit uns (wir hatten ja auch extra Gläser eingepackt).

Es gibt eigentlich auch noch eine solche Silvester-Sekt-Geschichte, aber belassen wir es erstmal lieber bei den beiden obigen Stories xD

Am 01.01. gab's dann auch direkt noch zwei Glücksklees geschenkt (links: von Muttern/ rechts: von Oma). Ob sie lange überleben werden? Hmmm ... also die Erfahrungswerte sprechen bei mir eher für einen baldigen Pfanzentod. Wusste z.B. lange Zeit überhaupt nicht, dass man sie nur von unten gießen darf.

Wie war eigentlich euer Silvesterabend?


P.S.: Mich hat heute auch noch eine tolle Neujahrs- bzw. ja eigentlich eher eine verspätete Weihnachtssendung erreicht. Wer neugierig ist, kann sie sich hier anschauen. Dankeschön, mony! :*

Kommentare:

  1. Dir und Deinem Liebsten auch ein glückliches Neues Jahr..und dass sich all Euere Wünsche erfüllen. .Ich weiß übrigens, wo sich Dein Sekt befunden hat - unter unserem Weihnachtsbaum.... :-) mit leckeren Keksen dekoriert.... :-) Danke schön und schönen Sonntag....:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe :)
      Eine große Leipzig-Flasche war eigentlich noch mit für uns gedacht, aber im Eifer/ Stress ist sie dann doch irgendwie bei der Mutti des Liebsten mit unterm Weihnachtsbaum gelandet ... die dann allerdings tatsächlich vergaß, diese Flasche in ihren Österreich-Ski-Urlaub (vom 28.12.-04.01.) mitzunehmen xD

      Ich wünsche dir und deiner Familie auch noch einen schönen Sonntag(-Abend)! :)

      Löschen
  2. Hi du Liebe,
    auch dir noch ein gesundes, frohes und kreatives neues Jahr.
    Deine "Sektgeschichten" sind echt zum Schmunzeln. Da ich selber nicht so gern Sekt trinke, haben wir auch schonmal mit Glühwein oder Wasser oder Bier oder......angestoßen. Das sehen wir nicht so eng.
    Unser Silvesterabend verlief recht ruhig. Wir waren bei der Family und haben gespielt, gut gegessen und viel gelacht.

    Hab noch einen schönen Sonntag,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für deine lieben Zeilen! :)
      Du wirst jetzt bestimmt lachen, aber die dritte Sekt-an-Silvester-Geschichte hat tatsächlich auch etwas damit zu tun, dass ich kein großer Freund dieses Getränks bin. Hatte da nämlich mal eine Flasche geöffnet, die offenbar bereits mehrere Sommer in meiner alten Wohnung (Südseite, ganz oben) verbracht hatte - eben weil ich ja sonst nie Sekt getrunken hatte. Der erste Schluck nach dem Anstoßen wurde dann direkt wieder ausgeprustet xD Wahrlich ekelhaft, das Ganze! *schüttel*

      Find's gut, dass ihr du anscheinend ebenfalls nicht so zwanghaft drauf versessen seid und ihr auch mal mit Alternativen anstößt :)
      Euer Abend klingt auf jeden Fall sehr toll! Finde es auch ziemlich interessant, dass es offenbar tatsächlich schon so etwas wie eine Tradition geworden ist, an Silvester Spiele zu spielen. Letztes Jahr war es ja bei uns erst Monopoly (wie jedes Jahr) und dann in Berlin so ein Zwergen-Verschwörungs-Kartenspiel (Name ist mir entfallen) nebst Limbo. Letzteres war ziemlich amüsant, da keiner von uns zu diesem Zeitpunkt noch vollends nüchtern gewesen war xD

      Dir auch noch einen schönen Rest-Sonntag!
      Su

      Löschen
  3. Ist das jetzt ein Treppenwitz oder schon Ironie des Schicksals? Du verschickst Völkerschlachtsdenkmalsbrause durch die halbe Republik und hast selbst keine zum Anstoßen? ^^ Ich hatte um 12 ein Glas Luxusblubberwasser... aber das "brauche" ich auch nur einmal im Jahr... und dann nippe ich auch nur am Glas. Wir hätten also noch genug für euch gehabt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz klar Irone (des Schicksals)! xD

      Es ist mir einfach nicht bestimmt, unter normalen Umständen an Silvester anzustoßen ... hat aber irgendwie auch schon wieder was von einer Tradition ;)

      Löschen
  4. Ich war mit meinem Bruder allein zuhause, er trank irgendein besonderes Bier (kenn mich nicht aus), ich hatte Amaretto Apfelsaft und dann findet er um kurz vor 12, nach Monster AG und zwei Folgen CSI Staffel 2, doch tatsächlich, dass wir ja wohl mit Crémant anstoßen müssten. Ui, da ist mir doch auch kurz der Schweiß ausgebrochen. Aber tatsächlich hat sich seit Studententagen nix geändert, eine prophylaktische Flasche Liebeskummer-Prickelwasser war noch da. Prost Neujahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig - wir haben vorgestern erst Wall-E auf DVD geschaut und davor noch überlegt, ob nicht doch Monster AG besser wäre :)

      Ich oute mich jetzt auch direkt mal als Idiotin, weil ich Crémant erstmal googeln musste xD
      Schaumwein ... soso. Klingt ja eigentlich nicht schlecht und kommt Sekt bestimmt deutlich näher als Tequila oder Grappa *lol*

      Scheint aber bei euch echt ein netter Abend gewesen zu sein.

      Löschen
  5. Mir ist es ziemlich egal, womit ich abstoße, alles was sprudelt mag ich sowieso nicht so sehr. Wir haben uns erst eine Pistenshow angeschaut (mit Glühwein natürlich) und dann in der Pension gefeiert. Waren ja 20 Leute, da braucht´s keine extra Veranstaltung. Es wurde natürlich auch gespielt und geknallt.
    Dir ein weiteres spannendes Jahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Glühwein passte bei euch natürlich perfekt zum südtiroler Schnee-Ambiente. Eine vortreffliche Wahl, finde ich! :)

      Wünsche dir selbstverständlich auch ein spannendes Jahr 2014! :)

      Löschen
  6. Wir lagen zu Hause auf der Couch und ich bin noch vor 12 Uhr weggeratzt *haha* Mein Männe hätte dir die Grappaflasche übrigens mit Kusshand abgenommen! Ich find's auch ekelhaft, er trinkt's gern *bäh*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na sowas ... da hast du doch das Wichtigste verpasst! Aber du hättest ja im Prinzip sowieso nicht mit anstoßen dürfen - zumindest nicht mit Sekt ;)

      Löschen