Samstag, 8. März 2014

Sturmfrei = Kochzwang

Es geschieht wirklich nur äußerst selten, dass ich die Wohnung mal zwei Tage lang völlig für mich alleine habe aber an diesem Wochenende war es (endlich) mal wieder so weit :)

Der tMdW hat mir daher für den (heutigen) Frauentag bereits gestern diese Überraschung aus Schokolade da gelassen:


echt niedlich, oder?
(witzigerweise hatte er auch beim Fasching das blaue Glücksbärchi-Kostüm an)
=> die Schokolade gab es heute übrigens NICHT zum Frühstück! :)


Meine bessere Hälfte war/ ist also dieses WE in W. und kommt erst morgen Nachmittag wieder.
Blöd nur, dass damit zwangsläufig auch der einzige halbwegs gut kochende Part in unserer Beziehung nicht mehr greifbar ist. Es ist nämlich absolut kein Zufall, dass es von mir nur äußerst selten Fotos von selbstgekochtem Essen gibt.
[nun ja ... es existieren allerdings auch bestimmt deutlich spannendere Posts als eben solche *g*]
Ich hab das mit dem Kochen leider irgendwie so gar nicht drauf, denn offenbar fehlt mir dafür einfach ein bestimmtes Gen - anders kann ich's mir nicht erklären xD
Backen ist hingegen kein Problem für mich, was das Ganze noch seltsamer macht.

Nun denn, heute bin ich also mal wieder am Herd tätig geworden (mit einem jeweiligen Schwierigkeitsgrad von 1 auf einer Skala von 1 bis 5) und das kam dabei raus:


mittags
gestatten: Kürbis-Chili-Suppe aus der Dose (wurde von mir einwandfrei erhitzt *lol*)
=> hatte ich letztes Halloween mal bei Lidl gekauft und dann
direkt wieder völlig vergessen, dass sie überhaupt existiert
(ein Jammer, denn sie schmeckt wirklich hervorragend!!!)


abends
gebratene Zucchini ... pur xD


Naja - mehr war halt einfach nicht drin :)
Meine Oma meinte vor ein paar Jahren mal (recht hartnäckig) zu mir, dass sie mir wirklich sehr gerne einen Kochkurs spendieren würde, weil ich mich ja in der Küche auffallend untalentiert anstelle. Als ich daraufhin zu ihr sagte, dass sie mich genauso gut bei einem Chinesisch-Kurs für Anfänger anmelden (dort blieben wahrscheinlich ebenfalls nullkommanull Prozent bei mir hängen) oder das Geld für den Kochkurs einfach als Bastelpapier nehmen könnte, gab sie resigniert auf.
Sie hat mich seither auch nie wieder auf das Thema angesprochen... ;)
[BTW: Einige ihrer Kuchenkreationen finde ich übrigens regelrecht ungenießbar. Habe ihr das aber natürlich nie gesagt und mir lediglich ''Also das kann ich besser!'' gedacht. *g*]


Ansonsten gibt's bei mir nicht viel Neues. Nur mein rechter Hausschuh ist mir vorhin noch regelrecht vom Fuß gehopst, als plötzlich eine Verbindungsöse den Geist aufgab (leider absolut irreparabel):


R.I.P, geliebte Latschen!


Kommentare:

  1. Hi hi, genauso würde ich auch über den Tag kommen. Gebratene Zucchini finde ich absolut lecker! Und die krieg ich auch hin!
    Aber einen Kuchen würde ich natürlich zwischendurch backen, damit meine Lieblingsmahlzeit gesichert ist :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Kuchen (diese kleinen Kalorienbomben) finde ich auch echt gut ;)
      Damit ich aber nicht völlig aus dem Leim gehe, gibt's den jedoch nur selten und keineswegs täglich *g*

      Löschen
  2. Mit Kochkursen sollte man ganz jung anfangen, ich war erst 4 Jahre oder so... (und durfte nur als jüngeres Geschwisterkind mit) da konnte sich nie eine Angst vor Herd oder Töpfen entwickeln...! Und wenn du die ersten (fast) 3 Lenze ohne Kochlöffel in der Hand geschafft hast, wird das in Zukunft sicherlich auch klappen... ! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ich habe doch gar keine Angst vor dem Herd oder Töpfen/ Pannen! :)
      Das kam bestimmt falsch bei dir an xD
      Mir fehlt nur leider das Talent, (komplexe) Speisen so zuzubereiten, dass sie dann auch tatsächlich schmecken. Es kommt bei mir auch schon vor, dass Gerichte außen verbrannt und innen noch leicht roh sind. Ich weiß nie, welche Stufe ich am Herd einstellen soll und selbst wenn, ist das ja dann möglicherweise beim nächsten Gericht wieder völlig anders. Bin da echt heillos überfordert. Jetzt siehst du, wo der Hund begraben ist ;)

      Löschen
  3. Hehe, so ein niedlicher Post! Find ich ja äußerst charmant, dass du uns dein gezaubertes Essen so zeigst, hihi. Aber Hauptsache dir hats geschmeckt. Mich hat damals meine erste Mitbewohnerin zum Kochen gebracht, dann aber erst so richtig meine letzte lange Beziehung. Jetzt ist das wieder dezent schwieriger geworden, ich kann mich für mich allein so gut wie gar nicht motivieren. Und wenn, dann gibts 3 Tage das gleiche hintereinander (ja man KÖNNTE auch einfrieren. KÖNNTE. Aber das vergess ich dann meistens).
    Ihc bin übrigens von Lidl immer noch gewaltig enttäuscht, da ist Aldi echt besser sortiert (aber leider auch weiter weg von mir).

    Das mit den Schuhen tut mir leid, ich musste ja vor kurzem auch Abschied von meinen heißgeliebten Bikerstiefeln Abschied nehmen :-(

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Emily,
      habe mich gefreut, mal wieder etwas von dir zu lesen :)
      Als Single habe ich mir früher nur sehr selten etwas gekocht und damit ist auch geklärt, weshalb ich damals noch deutlich schlanker gewesen bin xD
      Was ich gar nicht leiden kann: an mehreren Tagen hintereinander dasselbe zu essen (also dein aktuelles Beispiel *g*). Dann ist es bei mir immer so, dass ich dieses Essen dann monatelang nicht mehr sehen kann. Ich brauche da schon zwingend Abwechslung! ;)

      Sorry wegen deinen Schuhen. Mag mir gar nicht ausdenken, wie es mir gehen würde, wenn meine Bikerstiefel in den Schuhhimmel aufsteigen würden. Wäre bestimmt schwierig, die nochmal zu bekommen - was ich von meinen Latschen nicht behaupten kann.

      Liebe Grüße
      Su

      P.S.: Ich mag Aldi auch total gerne! Beide Discounter haben ihre ganz eigenen Vorzüge, finde ich ;)

      Löschen
    2. P.S.: Schön, dass du jetzt auch bei Blogspot bist, aber irgendwie kann man bei dir (noch) nicht kommentieren. Ist das so gewollt?
      Kann dir auch leider nicht über GFC folgen, weil du diese Funktion (noch) nicht eingerichtet hast. Hmmm...

      Löschen