Donnerstag, 24. Juli 2014

Keine Chance für neugierige Blicke

Beinahe vier Jahre wohnen wir nun schon hier ... und genauso lange habe ich auch bereits vorgehabt, den Keller aufzuräumen, unnötigen Kram von dort zu entsorgen und ganz wichtig: einen Blickschutz aus Pappe anzubringen.
Dafür hoben wir dann auch relativ konsequent sämtliche, uns größentechnisch dafür brauchbar erscheinende Pappverpackungen (vorzugsweise aus dem Hause IKEA) auf. 

Tja und sowas kommt dann von sowas: 


Einblick ins vorherige chaotische Kellergeschehen bei uns


Bisheriger Blick nach links in die kleine Kellerbox:


eine HABOL-Boxen-Vorherrschaft ist hier nicht zu bestreiten (auch HYLLIS dominiert)
=> mit dem kleinen weißen BILLY Regal habe ich übrigens noch etwas hackmäßiges vor


Und auf der rechten Seite sah es bis gestern noch folgendermaßen aus:


hatten uns damals dazu entschieden, die meisten unserer vielen Umzugskisten zu behalten 
=> die großen Pappen im Hintergrund wurden beiseitegelegt für die Kellerbox-Verkleidung


Wichtigstes Equipment für die heutige Umgestaltungsaktion:


mechanischer Tacker nebst viiiiiiiiielen Nägeln


fertiges Projekt


Das hier haben wir heute passenderweise auch gleich noch gekauft (war beim Globus Baumarkt für 18,99 € im Angebot) und direkt aufgebaut:




Demnächst zeige ich euch dann natürlich noch komplette Nachher-Bilder der Kellerbox. Das mit den Kisten und ihrer Einsortierung musste ich nämlich erstmal auf morgen verschieben ;) 




Kommentare:

  1. Coole Idee... ! Manchmal brauchen Ideen einfach (ihre) Zeit - und dann geht es auch ganz fix! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also soooo fix ging das leider nicht! ;)
      Da die Holzbalken keinen durchgehend identischen Abstand haben, mussten wir die Pappe zunächst oben gerade zuschneiden, dann oben fest tackern und im Anschluss kompliziert unten passend zurecht schneiden. Mir tut auch heute noch die rechte Hand sehr weh davon :(
      Mein uraltes Cuttermesser stellte sich ja leider auch als völlig unbrauchbar heraus. Zumindest kommt solch eine Aktion wohl so schnell nicht wieder :)

      Löschen
  2. das nennst du chaos ? Oo was würde ich für so einen aufgeräumten keller geben. ^^ meiner ist so voll, dass man nichtmal mehr einen fuß reinstellen kann. ich bin aber auch grad dabei das ein wenig zu ändern. 2 umzugskartons voll habe ich schon entsorgt und bin ganz stolz auf mich. XD
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Bewegungs- und Ablagefreiheit ist schon nochmal etwas völlig anderes .... daher trifft es 'chaotisch' durchaus ziemlich gut, finde ich *g*
      Heute haben wir z.B. noch unseren kaputten Staubsauger entsorgt, der auch ziemlich viel Platz im Keller geraubt hatte. Entsorgen befreit mental wirklich sehr gut.
      Keep on entrümpelling! :)

      LG Su

      Löschen
  3. Ich finde es auch recht ordentlich. Mit einem Sichtschutz kannst Du dann ein bisschen mehr Chaos veranstalten :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Sichtschutz soll eigentlich nur dazu dienen, dass Außenstehende nicht mehr erkennen können, was genau sich im Keller befindet. Dient damit in erster Linie dem Einbruchsschutz ;)

      Löschen