Dienstag, 8. Juli 2014

WOW!

Habt ihr das gerade gesehen??? Ist das WIRKLICH passiert?

Der Spielstand 5:0 (wohlbemerkt nach lediglich 29 Minuten!) deutet dabei eher auf ein Spiel zwischen einem Bundesliga-Topverein und einem Dritt- oder Viertligisten hin und nicht auf ein Halbfinalmatch während einer WM.
Ich bin immer noch sprachlos und Brasilien tut mir fast schon leid. Naja ... 'fast' ist hier der ausschlaggebende Begriff ;)

Was sagt ihr dazu? 
Halten wir dieses Ergebnis oder erhöhen wir es (... oder schießt Brasilien doch noch 5 Tore)? 

Kommentare:

  1. Ich finde, das hat Brasilien nicht verdient.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, wie sie gespielt haben, waren sie damit noch prima bedient. Da fiel wirklich ein RIESENunterschied beim Spielniveau auf.
      Die Einzigen, die das Debakel wirklich nicht verdient haben, sind die Fans. Die taten mir wirklich leid ... die überbezahlten planlosen Millionäre auf dem Spielfeld hingegen nicht.
      Vorher hieß es ja noch, sie würden für Neymar spielen - der wäre aber bestimmt lieber tot gewesen, als diese Katastrophe im TV mit ansehen zu müssen.

      Löschen
  2. Vorhin gab es bei 1Live einen guten Vergleich: Das sei, als wenn man zu einer Party die eigene Musik mitbrächte, mit der Frau des Gastgebers rummachen und am Ende noch in den Flur kotzen würde... .
    Natürlich freu' ich mich - aber ich habe mich über das Tor der Brasilianer am Schluss gefreut wie über die anderen 7 vorher. Den Brasilianern hätte ich ein 1:2 oder 1:3 gegönnt. Wie doof das ist, im eigenen Land im Halbfinale rauszufliegen - das wissen die meisten Deutschen doch noch. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vergleich ist spitze! :)

      2006 wurden wir bei der Heim-WM ebenfalls im Halbfinale vom künftigen Weltmeister aus dem Turnier gekegelt ... allerdings erst in der 119./ 120. Spielminute und unser Team ist tapfer kämpfend ausgeschieden. DAS war bitter.
      Die Brasilianer hätten das Spiel gestern jederzeit wieder drehen können (Schweden konnte ja schließlich auch einen 0:4 Rückstand gegen uns aufholen und hätte am Ende beinahe sogar noch gewonnen). Da fehlte einfach die richtige Einstellung und eine Fehlerkorrektur der (praktisch nicht existierenden) Abwehr in der Halbzeit. Bei einer WM muss man halt auch mal damit rechnen, in Rückstand zu geraten und genau das hatte die Südamerikaner völlig aus dem Konzept gebracht.

      Da wir bisher erst einmal zuvor gegen Brasilien während eines Turniers gespielt haben (WM-Finale 2002) und dort am Ende verloren haben, war das gestern ein kleines bisschen ausgleichende Gerechtigkeit ... mit dem Unterschied, dass wir trotz dieser tollen Leistung wieder nur eine 50:50 Chance auf den Titel im Finale haben werden. Das ist inzwischen unser achtes und trotzdem haben wir bisher erst 3 Titel. Statistisch müssten wir folglich unbedingt das Ganze am Sonntag klar machen ;)
      Brasilien hätte ich im Übrigen keinen 6. Stern (auch nicht bei der Heim-WM) gegönnt! *lol*
      Die Brasilianer mag ich menschlich gesehen natürlich trotzdem ;)

      Löschen
  3. Grundsätzlich haben mir die Brasilianer sehr leid getan, vor allem weil ich den stellvertretenden Kapitän (David?) so sympathisch finde. ABER, um es mit Per MEetesackers Worten zu sagen: "Das ist die Weltspitze, hier ist keine Karnevalstruppe dabei!" und wenn ein Trainer seiner drei besten Spieler beraubt keine vernünftige Mannschaft mehr aufstellen kann, auf diesem Niveau!, dann liegt der Fehler nicht allumfägnlich bei den Spielern... deshalb taten mir die Spieler schon leid, aber es war ein "verdientes" Verlieren. Dennoch, das eine Tor habe ich ihnen auch von Herzen gegönnt. Eine Ehrentreffer, wenigstens. Und für Platz 3 drücke ich ihnen jetzt fest die Daumen, denn obwohl ich die Niederlande als Land so sehr mag, hat sich dei Fußball-Truppe in diesem Turnier rundum unsympathisch präsentiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war der längste Fußball-Kommentar den ich jemals vom Stapel gelassen habe, ich habe eigentlich nicht wirklich Ahnung :D

      Löschen
    2. Ich finde die Brasilianer auch total sympathisch und wenn man ehrlich ist, ist die Niederlage ganz entscheidend dem Trainer zuzuschreiben. Hier ist übrigens noch ein interessanter Artikel, in dem die Hauptgründe für das brasilianische Scheitern nachvollziehbar erörtert wurden:
      web.de/magazine/wm-2014/aktuelles/19112838-wm-2014-gastgeber-brasilien-laeuft-deutschland-panisch-verderben.html

      Ich hoffe trotzdem, dass Brasilien sich den dritten Platz sichert. Sie hätten es verdient, mit wenigstens einem halbwegs positiven Ergebnis die WM zu beenden. Im eigenen Land ist solch ein Turnier immer etwas ganz Besonderes und da wäre ein Sieg zum Abschluss wirklich toll ... auch, um den zahlreichen Fans wieder etwas zurück zu geben.

      Welche 3 fehlenden Spieler meintest du denn? Mir fallen bloß der gelb gesperrte Kapitän (seine zweite gelbe Karte hatte er sich wegen einer absolut überflüssigen Sinnlos-Aktion gegen den Kolumbianischen Torwart geholt und war damit selbstverschuldet völlig zurecht im HF gesperrt) und Neymar ein.
      Da liegt glaube ich auch der entscheidende Knackpunkt, denn wenn im deutschen Team IRGENDJEMAND aus der Startformation ausfallen würde, steht mind. ein (fast) gleichwertiger Ersatz bereit. Ich meine, wir haben da auf der Bank große Formate wie Götze, Mertesacker, Schürrle, Draxler und Podolski sitzen! Ein solche Breite fehlt der brasilianischen Mannschaft eindeutig. Man kann halt nicht sein ganzes Spielsystem auf einen Mann stützen.
      Und mal ganz unter uns: das böse Foul an Neymar hatten die Brasilianer praktisch erbettelt durch ihre vorangegangenen (überwiegend vom Schiri ungeahndeten) 31 (!) Fouls an den Kolumbianern (diese hatten 'lediglich' 19 Fouls begangen). Da war die später folgende HF-Katastrophe schon ein bisschen selbst gemacht, finde ich.

      Ach ja: mein Vater war früher nebenberuflich Fußballtrainer und ich war aller 2 Wochen bei den Spielen mit dabei *g*

      P.S.: Danke für deinen ersten ausführlichen Fußball-Kommentar ... fühle mich geehrt :)

      Löschen