Samstag, 27. September 2014

Aufreger der Woche: Virus

Heute mal ein thematisch etwas anders gearteter Post als üblich.

Hat irgendjemand von euch schonmal Erfahrungen mit hartnäckigen Viren auf dem PC gemacht?

Ich habe gestern einen Download durchgeführt von einer nicht unbedingt als Virenschleuder bekannten Seite. Danach ging dann leider gar nix mehr.
Nach meheren Neustarts schaffte ich es wenigstens noch, die entsprechende Datei in den Papierkorb zu verfrachten und zu löschen, bevor wieder einmal mittig auf dem Bildschirm ganz groß der erwähnte Mist aufploppte.
Weil dieser zudem nicht wegklickbar ist (auch nicht über die Taskleiste) und sich sämtliche andere Seiten hinter (!) diesem Dreck öffnen, bin ich hierbei auch relativ handlungsunfähig :(
Als ich dann mal probehalber Chrome geöffnet habe, war die Startseite eine völlig andere als die von mir eingestellte. Ein kurzer Blick auf meine Antivirenprogramme bestätigte dann das, war ich schon längst vermutete: alles war deaktiviert und nicht mehr einschalt-/ anklickbar. Nach knapp 11 Jahren als PC- bzw. zwischenzeitlich Laptopbesitzerin hatte ich mir also meine erste (bemerkte) Schadsoftware eingefangen. Glückwunsch! -.-

Relativ zeitnah kam mir dann der Gedanke, dass ich, um meine Daten zu schützen, den Laptop ganz schnell ausschalten sollte. Sicher ist sicher.
Jetzt warte ich sehnsüchtig auf morgen, denn da kommt mein goldener Ritter wieder zurück (war das WE alleine in seiner alten Heimat). Der hat zwar ebenfalls null Ahnung von Technik, aber immerhin fühle ich mich dann nicht mehr ganz so verloren mit dem Problem. Zudem ist der betroffene Laptop sowieso seiner (er nimmt schon seit geraumer Zeit meinen Apfel und hat ihn auch gerade dabei).

Wenn also morgen Abend mein geplantes News-Posting (sämtliche Bilder befinden sich leider auf der Festplatte des verseuchten Laptops) erscheinen sollte, ist alles wieder okay. Wenn nicht, dann wird sich die Geschichte wohl noch ein Weilchen hinziehen :(

Die furchtbare Ironie an der ganzen Sache ist dabei übrigens, dass ich seit Anfang dieser Woche intensiv nach einer externen Festplatte gesucht habe (nennt es Vorahnung, aber ich wurde dahingehend auf einmal wirklich ganz hibbelig *g*), jedoch potentielle Kandidaten zunächst nur in meiner Beobachtungsliste der e-Bucht geparkt habe, statt meinen zweitliebsten Favoriten direkt per Sofortkauf zu bestellen. Alles nur, weil morgen eine etwas interessantere Auktion endet und ich die erstmal abwarten wollte.
Wie war das gleich nochmal mit dem Spatz und der Taube? xD

P.S.: Gsd habe ich noch das gesponserte Tablet, auch wenn mich mich die verdammte Autokorrektur in dem Wahnsinn treibt und dieser mickrige Post hier dadurch bestimmt zehnmal so lange wie üblich bis zur Fertigstellung brauchte (da macht das Schreiben leider echt keinen Spaß!). Ja, ich weiß: First World Problems *lol*



Kommentare:

  1. Ach nö - dit is ja blöd. Vor über zehn Jahren hatte ich auch solche Probleme... ich bekam meinen ersten Laptop und unser netter "Computerfreund" verband den mit dem Internet und dann ging nix mehr. Das war damals ein sehr bekannter Virus (ich glaub, der ging sogar durch die Nachrichten). Ein paar Tage (GsD vor meiner Abreise, ich hatte mir den Laptop nicht ohne Grund gekauft) später hat eben dieser Computerfreund diesen wieder geheilt zurück gebracht. Seither.... klopf...klopf....klopf... . Und ich klopf noch dreimal, damit bei deinem (seinem) alles wieder gut wird! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Er ist jetzt tatsächlich wieder völlig frei von Viren, Trojanern und (für mich persönlich zur betroffenen Zeit am schlimmsten) Hijackern nebst gut versteckten exe-Dateien.

      Dummerweise haben wir aus Versehen ein Programm zuviel gelöscht (okay, der Name erschien uns aber auch wirklich suspekt) und so funktioniert das W-Lan leider nicht mehr seit der Bereinigung -.-
      Es ist ein bisschen wie bei der Hydra: schlägt man einen Kopf ab, wachsen drei weitere nach xD

      Löschen
  2. Letztes Jahr hab ich mir einen Trojaner geangelt....und da blieb nichts übrig, als wichtige Daten auf eine externe Festplatte retten und den Läppi komplett leeren......und neu aufspielen - hat schon ein paar Tage gedauert - und ging nur dank des Fachmannes in der Familie reibungslos an mir vorbei.... Drücke mal die Däumchen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie hast du das denn mit dem Trojaner damals überhaupt bemerkt?

      Ein Überspielen auf externe Festplatten BEVOR das Problem lokalisiert und behoben wurde ist ein kleines bisschen riskant. So kann man Schadsoftware nämlich auch zum Überleben verhelfen ;)

      Wir haben eigentlich auch einen entsprechenden Fachmann zur Hand (der beste Freund vom Liebsten) aber da dieser in B wohnt und nur ganz selten sein Telefon eingeschaltet hat (meist ist dann der Akku auch gerade mal wieder so gut wie leer), ist das Ganze für uns nicht so einfach zu koordinieren.
      Danke übrigens fürs Däumchendrücken! :)

      Löschen
  3. Fies!! :/ Ich hoffe du hast das wieder in den Griff bekommen!
    Ich würde dir gerne einen heißen Tipp geben, leider kenne ich mich aber so gar nicht aus. Habe das Glück einen IT'ler zum Freund zu haben - der kümmert sich immer um solche Dinge.

    Ich drück dir die Daumen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da hast du ja wirklich großes Glück, direkt in deiner Nähe kompetente Hilfe zu finden. Wirklich beneidenswert *g*
      Danke übrigens fürs Daumendrücken! :)

      Löschen
  4. Bei solchen Dingen bin ich auch total aufgeschmissen. Da hilft nur: Fachmann fragen. Der Läppi vom Kind spinnt auch gerade ein bisschen. Aber sie ist schlau und hat ihre Daten schon mal auf unsere externe Festplatte gebracht, - man weiß ja nie...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In dieser Reihenfolge ist das aber wie gesagt extrem gefährlich. Auch ein Virus, eine verseuchte Datei oder ähnliches könnte so leicht mit übertragen werden. Daher am besten immer erst die Fehlerquelle ausfindig machen, sie beseitigen und erst dann Daten exportieren.

      Löschen
  5. Du könntest mal von trendmicro das Programm HomeCall drauf machen und durchlaufen lassen. Vielleicht kann das schon was retten. Was Du erstmal nicht machen solltest ist nen USB Stick oder ne extrerne Festplatte an den "verseuchten" PC anschließen, weil die Viren hüpfen gern von A nach B ;)
    Ansonsten kann man sich noch bei Chip.de das AntiVir Removal Tool runter laden und das drüber laufen lassen. Es gibt noch Programme die man auf CD brennt und dann beim Windows hochfahren von CD starten muss. Die sind recht gut. Ich schau mal ob ich noch finde wie das hieß und melde mich dann nochmal :) Bis dahin gutes Durchhalten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, das Programm heißt Avira AntiVir Rescue System. Gibt es auch bei Chip als kostenlosen Download. Ich hab zwar grad gelesen, dass ihr schon einiges runter bekommen habt, aber sicher ist sicher, ich würde die Programme trotzdem nochmal drüber laufen lassen. Nicht dass Du Dir die neue Festplatte verseuchst oder sich was ganz fies eingenistet hat :) Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ja, das mit der Übertragung war mir eben auch bewusst, daher wollte ich erst sämtliche Schadsoftware entfernt wissen. Ein paar davon (die beiden furchtbaren exe-Dateien) befanden sich übrigens extrem gut versteckt im temporären Ordner.

      Mit dem zweiten Laptop haben wir dann übrigens das I-Net nach Problemlösungsstrategien durchsucht und stießen dann irgendwann auf den AdwCleaner. Hat uns wirklich ungemein geholfen. Beim zuvor durchgeführten Virenscan-Suchlauf (Avira Antivir ist schon seit Jahren unser Virenschutz) wurden übrigens vier Viren gefunden und dann direkt eliminiert.
      Deine Tipps (Danke dafür!) sind aber auch wirklich gut. Werde ich auf jeden Fall mit im Hinterkopf behalten :)
      Du bist bestimmt in der Computerbranche tätig, oder? Find's immer total super, wenn Frauen so etwas können ;)

      Löschen
  6. Wah, was ein Scheiß :( Auf dem Apfel hatte ich noch keine Probleme, aber im Büro habe ich mir schon mal so was ganz, ganz Fieses eingefangen. Unschöne Sache. Good luck! (Warum tun wir uns so schwer mit diesen externen Festplatten?! :D Selbst nachdem mir der Mac mal aus anderen Gründen um die Ohren geflogen war und ich meine Daten für teuer Geld retten lassen musste, hab ich es nicht gepackt mir ne Externe zu kaufen. Letztes Jahr nahm dann Marc das ganze in die Hand, ich habe jetzt ein Externe für Time-Machine, und eine zweite Externe für alles was ich denke das gesichert werden muss, aber selbst fiel mir die Kaufentscheidung ähnlich schwer wie dir :D)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit den externen Festplatten ist offenbar eine totale Kuriosität bei uns Frauen! xD
      Habe mich jetzt für ein vertrauenserdrückendes Modell mit 1 TB Speicherplatz und USB 3.0 entschieden. Marke habe ich schon wieder vergessen, war aber nichts Bekanntes, soweit ich weiß ;)

      Löschen