Sonntag, 28. September 2014

News

Nachdem wir (bzw. eher ER *g*) fast den ganzen heutigen Tag damit verbracht haben, die Problemzonen des Laptops zu bereinigen (Hijacker, vier Viren und womöglich sogar Trojaner befanden sich im System), blicke ich nun wieder ziemlich optimistisch in Richtung Cyber-Zukunft. Eine externe Festplatte ist inzwischen übrigens auch bereits geordert und die mittlerweile zahlreichen verpassten Blogeinträge durchstöbere ich dann morgen mal in aller Ruhe bei einer heißen Tasse Pfefferminztee ;)

Nun aber zu den anderen Neuigkeiten der letzen Tage, denn da gab's tatsächlich noch ein paar mehr.




Da sich in der Nähe unseres Hauseingangs ziemlich viele Kastanienbäume befinden, ich mich jedoch nicht so recht mit Zahnstocherbasteleien anfreunden kann und diese fertiggestellten 'Tiere' zugegebenermaßen auch absolut nicht hübsch finde, habe ich einfach ein paar frische (noch eingepackte) Kastanien gesammelt und in eine transparente Glasvase geworfen gelegt. Zusammen mit einem flackernden elektrischen Teelicht (von den Originalen rate ich aufgrund gewisser offensichtlicher Tatsachen ab) ergibt dies eine hübsche Herbstdeko.
Leider verschrumpeln die Dinger aber ziemlich schnell, sodass man sie aus ästhetischen Gründen hin und wieder ersetzen sollte ;)




Dass meine bessere Hälfte über keinerlei nennenswerte hellseherische Fähigkeiten verfügt, ist nun bewiesen. Vor etwas mehr als einer Woche träumte der tMdW nämlich ziemlich glaubhaft (das versicherte er mir zumindest) davon, dass wir 70.000 € im Lotto gewinnen würden. Blöd nur, dass wir (abgesehen von Weihnachten oder vielleicht mal zum Geburtstag) überhaupt keins spielen. Sind dann also letzten Samstag noch in eine Lottostelle gestürmt und wollten es drauf ankommen lassen. Nachdem ich bemerkte, dass er gezielt einen Schein mit Superzahl 7 aus den Stapeln hervorkramte, zog ich per Zufallsprinzip obigen Schein aus der Masse heraus. Immerhin ein 5-€-Gewinn, da die 3 tatsächlich im Spiel 77 gezogen wurde. Yeah!
(Obwohl natürlich minimal vom erhofften Gewinn entfernt ... da war der Wunsch wohl Vater des Gedankens Traums *lol*)




Bleiben wir am Besten gleich mal beim Thema und hierzu verweise ich auf obigen Ausschnitt unserer Nebenkostenabrechnung.
Was für eine Rückerstattungssumme!
Habt ihr (also die Nicht-Eigenheimbewohner) schonmal etwas Derartiges erlebt?
Also hierbei haben wir wirklich freudig lachend im Kreis getanzt! ;)




Hurra! Ach nee ... doch nicht!  -.-
Kennt ihr bestimmt: Wenn man gerade auf einer unsichtbaren Wolke voller Freude und Übermut schwebt, kommt von irgendwo ganz bestimmt (und meist auch ganz schnell) ein Grinch daher, der das alles wieder zunichte macht. In diesem Fall trägt das gemeine Wesen den Namen Stadtwerke Leipzig. Das zweite Jahr in Folge mussten wir nun knapp 40 € nachzahlen und das, obwohl wir bisher nach jeder Nachzahlung unsere Abschlagssummen freiwillig großzügig nach oben korrigierten, um wenigstens im darauffolgenden Jahr von erneuten hohen Nachzahlungen verschont zu bleiben. Jedes Mal vergebens...
Schluss damit! dachten wir uns nun und haben endlich die längst überfällige Kündigung verfasst. Unter Bestpreis Strom verstehe ich persönlich ja etwas anderes als pure Abzocke. Dreistpreis Strom wäre da als Bezeichnung irgendwie viel passender in meinen Augen ;)
Habt ihr eigentlich auch schonmal den Stromanbieter gewechselt (vielleicht sogar mehrfach)?
Hatte sich das im Endeffekt für euch gelohnt?




Habe mich extrem darüber gefreut, als ich vor Kurzem diesen geliebten Film aus meiner Kindheit/ Jugend geschenkt bekam. Hatten ihn vor einiger Zeit zu dritt mit einem Kumpel auf DVD geschaut und ich meinte dann irgendwann zwischendurch mal leicht traurig, dass ich den Film bisher leider noch nicht auf dem Nachtflohmarkt erspähen konnte.
Hat er sich offenbar direkt gemerkt, der Gute :)




Apropos Film: sind am Dienstag mal wieder im Autokino auf der Alten Messe gewesen. Wir hatten uns im Vorfeld recht schnell auf Katakomben einigen können, denn der Streifen versprach laut Trailer Nervenkitzel, Spannung, Grusel und klaustrophobische Stimmung im Pariser Untergrund.
Eigentlich eine gute Horrorfilm-Mischung (und somit perfekt für einen dunklen, kühlen Herbstabend im Auto), könnte man meinen. Leider erfüllt der Film jedoch nicht wirklich die hohen Erwartungen. Das fängt schon bei der schlecht gecasteten gescripteten Hauptfigur an (deren Namen habe ich bezeichnenderweise direkt wieder vergessen *g*), die mit Mitte 20 bereits über dutzende Doktortitel verfügt, wahnsinnig egoistisch agiert und die alles (besser) weiß. Ich gebe an dieser Stelle auch gerne völlig offen zu, dass ich sie einfach nicht mochte und ihr schon ziemlich früh den Filmtod wünschte :P
Schockmomente waren im Übrigen genauso vorhanden wie eine länger anhaltende unheimliche Gänsehautstimmung und trotzdem fehlte Katakomben meiner Meinung nach irgendetwas Fesselndes. Ist leider wirklich schwer zu beschreiben.
Irgendwann hatte ich dann auch das untrügliche Gefühl, dass alles ziemlich hastig wurde. Man könnte fast meinen, dass dem Streifen gegen Ende das Geld ausging :P
Mein Fazit: Es gibt sicherlich schlechtere, aber definitiv auch deutlich bessere Filme. Klaustrophobikern empfehle ich z.B. The Descent aus dem gleichen Genre und wenn man gerne (uralte Kreuzwort-) Rätsel löst, ist man bei Sakrileg sicherlich auch besser als bei Katakomben aufgehoben ;)
Falls jemand von euch ebenfalls schon den Film gesehen hat, wäre ich auf eure persönlichen Eindrücke natürlich mehr als gespannt. Würde mich mal interessieren, wie ihr das Ganze einordnet :)

Zum Schluss noch eine Neuigkeit aus dem Hause IKEA. Nachdem die alte hej Community mit ihren geistlosen Verantwortlichen nun endlich eingestampft wurde, hat der Schwede jetzt offenbar selbst die Zügel in die Hand genommen und eine eigene Seite auf die Beine gestellt: HEJ
Ich bin dort zwar seit über einer Woche angemeldet, aber zu mehr als zwei Antworten auf gestellte Fragen konnte ich mich bisher noch nicht hinreißen lassen. So aktiv wie in früheren Zeiten werde ich da also wahrscheinlich eher nicht in Erscheinung treten. Mal schauen.
Dieses Mal lasse ich einfach alles auf mich zukommen und betrachte die ganze Geschichte völlig entspannt. Wenn ich jedoch mal genauer darüber nachdenke, dann habe ich meine ehemalige hej-Crew bereits seit über drei Jahren (trotz Community-Austritts) noch immer virtuell (bzw. teilweise auch real) um mich herum, denn sowohl Timeless, als auch mony und sogar Judy starteten damals jeweils einen eigenen Blog. IKEA somit immer mal wieder aus ganz anderen, nicht firmengesteuerten Blickwinkeln heraus betrachten zu können, ist meiner Meinung nach einfach wunderbar! :)

Kommentare:

  1. Tja, lieber D. Träume sind Schäume. Wenn das nicht so wäre, dann wäre ich jetzt mit Brad Pitt verheiratet, wäre erste Bundeskanzlerin geworden und sähe aus wie Reese Witherspoon - oder so ähnlich... . ;) Abgesehen davon, find' ich ja die Summe von 70.000 € recht süß.... . Bescheiden, selbst im Traum. :D
    Einen guten Freund habt ihr da, sehr aufmerksam! ;)
    Mit der Community, da hab' ich abgeschlossen - da geh' ich nicht mehr rein.
    Das scheinbar die alte Crew ausgewechselt wurde (hatten dann wohl einen 4-Jahres-Vertrag), heißt ja noch nicht unbedingt, dass das jetzt auch direkt bei Ikea gemacht wird. Früher stand im Impressum auch Ikea - und gemacht hat es hauptsächlich eine externe Werbeagentur. Vielleicht haben die auch nur gewechselt - oder bist du da besser Informiert (hast du etwa noch falsche Freunde?^^)? Ich denk' schon viel zu viel drüber nach - Memo an mich: ist vorbei! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also diesen Brad Pitt könntest du mir nackt auf den Bauch binden und nichts würde passieren ... der ist vom Typ her absolut nicht mein Ding! xD

      Die Community mit dem unausstehlichen Briten in der Redaktion war für mich damals auch absolut nicht mehr tragbar, sonst hätte ich dort damals nicht alles von mir gelöscht. Hier ist aber eine völlig neue Crew am Start und wer weiß - vielleicht hat man ja aus vorangegangenen Fehlern (Vetternwirtschaft bei Gewinnspielen, Umgang mit Usern, etc.) gelernt? Ich will's hoffen! :)
      Werde mich dort aber definitiv nie wieder so engagieren wie damals!

      Löschen
  2. Die Vase hab ich auch - gute Idee die für derlei Deko zu nutzen! ;al schauen ob ich wo Kastanien finde...

    So ne Rückzahlung hatte ich in meiner ersten Wohnung auch mal, da lacht das Herz :) Freut mich für euch!!!!!!! Und trotz 40€ Nachzahlung bleibt da doch was über :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die ist mir letztens bei dir auch aufgefallen (da befand sich doch Marcs Jahrestag-Strauß drin, oder?). Ich habe meine bestimmt schon seit weit über 10 Jahren. Früher befand sie sich auf dem Schreibtisch und ich hatte dort alle meine Stifte drin (Glasvasen sind dafür echt praktisch, weil man alles Enthaltene gut überblicken kann).

      Freue mich, dass du dich mit uns freust! :)
      (na gut, das klang grad irgendwie ein wenig seltsam *lol*)

      Löschen
    2. Genau! Aber erst nachdem er aus der anderen IKEA-Vase, die ich gestern bei "Mein himmlisches Hotel" gesehen habe, rausgefallen war^^

      Löschen
  3. Dann drücke ich mal fest die Daumen...alles wird gut.....:-) Wir bleiben unserem Stromanbieter, der Stadtwerke Saarbrücken, treu.....Es gab da schon manchmal merkwürdige Dinge von anderen Anbietern zu hören....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube auch, dass man hier wirklich mit Bedacht auswählen sollte (z.B. niemals auf eine Vorkasse bei Jahresbeiträgen einlassen; wer das fordert, ist unseriös!).
      Bei uns steht gerade ein Tarif von EnviaM ganz hoch im Kurs. Ich glaube, der wird es auch letztlich werden :)

      Löschen
  4. Ich hab in mein Kastanienglas noch ein kleines Glaswindlicht gestallet (die es mal bei IKEA im Viererpack gab) und dort ein richtiges Teelicht drin. Die LEDs hab ich in den Metalllaternen drin, so kann ich die auch mal spontan vor die Tür stellen, wenn der Dekowahn mich packt xD Ich liebe Kastanien, die fassen sich so toll an <3

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Herbstdeko! Und ist schnell gemacht.
    Wir mussten eigentlich immer nachzahlen. Was aber daran lag, dass die Strom- und (Ab)Wasserpreise regelmäßig gestiegen sind. Wirklich sparsam bin ich aber auch nicht :-)
    "Goonies" - kenn ich nicht. War halt ne andere Zeit.

    AntwortenLöschen