Montag, 6. Oktober 2014

News

So wirklich ereignislos ist es in letzter Zeit irgendwie nicht gewesen ;)




Seit Kurzem weiß ich mit Sicherheit, dass das bisherige (lukrative) Bonusprogramm der AOK Plus leider zum Jahresende eingestellt werden wird. Also gibt's dann ab Mitte 2016 auch keine ausgezahlten 175 € mehr für mich (200 € abzüglich 1 Kassenrezept pro Jahr). Schade! :'(
Der einzige Lichtblick ist ein (relativ) neues Projekt, das zwar nicht ganz so berauschend, jedoch immer noch viel besser als überhaupt nichts ist. Ihr kennt das ja sicherlich schon mit dem Spatz auf der Hand, oder? ;) 
Auf jeden Fall gibt's in dem Programm die Möglichkeit, einen 50-€-Bonus zu bekommen, wenn man Mitglied im Fitnessstudio oder in einem Verein ist. Da ich zu Schulzeiten (und auch noch später) in der Basketball- und Volleyball-AG war und das Ganze vor ein paar Jahren dann irgendwann einfach einschlief, sehe ich diesbezüglich definitiv Handlungsbedarf. Einmal Bowling und zweimal Jogging pro Woche ist in meinen Augen irgendwie kein richtiger Sport und ich merke einfach, dass ich noch eine sprintlastige Mannschaftssportart (mit nicht allzu hohem Anspruch an Kondition) machen möchte. Da ich jetzt aber komplett von vorne anfangen will, scheiden Volley- und Basketball schonmal aus. Habe inzwischen auch schon eine interessante Sportart ins Auge gefasst ... mal schauen, ob das was wird.
Ich werde (spätestens Anfang Januar 2015) berichten :)




Vor ein paar Tagen saß ich abends gemütlich im geliebten TIRUP und hörte ein leises Knistern. Konnte das Geräusch jedoch nicht so wirklich zuordnen und konzentrierte mich recht schnell wieder auf den Fernseher (der Film Sleepers lief gerade ... wirklich bewegend und definitiv empfehlenswert!). Als dann meine bessere Hälfte den Raum betrat und das Knistern ebenfalls vernahm, begaben wir uns auf die Suche nach der Geräuschquelle. Irgendwann robbten wir dann auf allen Vieren in Richtung FUSION und siehe da: unsere Steckdose warf Funken! In dem Moment lief es mir eiskalt den Rücken hinunter.
Schnell entschieden wir uns, den Stecker unserer kleinen Verteilerdose aus der Steckdose zu ziehen und das half tatsächlich. Jetzt können wir zwar vorerst keine Musik mehr im Wohnzimmer hören, aber dieser Gedanke ist immernoch erträglicher als der, das gesamte Haus möglicherweise in Brandgefahr gebracht zu haben.
Werden morgen am späten Nachmittag dann auch zur Hausverwaltung gehen und um Fehlerbeseitigung bitten. Gibt hier auch noch eine andere Geschichte (im Bad), die wir dann direkt mit klären können. Zwei Fliegen mit einer Klappe ... wunderbar! ;)




Hier seht ihr übrigens mal meinen Ritter Retter in goldener schwarzer Rüstung. Ein ganzes Terrabyte für meine bildlichen Ergüsse (natürlich auch für meine Videos und Dateien). Hach, wie schöööööön! :)
An dieser Stelle ergeht mein innigster Dank an den tMdW, der es trotz Defizite im Bereich des Software-Knowhows ohne professionelle Hilfe geschafft hat, den Laptop wieder auf Vordermann zu bringen (sogar das W-Lan funktioniert seit heute wieder!).
Finde es absolut super, dass du nicht aufgegeben hast, obwohl die Nerven nach etlichen Stunden/ Tagen mit diversen Versuchsreihen (inkl. vielen Fehlschlägen) mehr als blank lagen.
Ich liebe dich!!! ♥


Abschließend noch eine Neuigkeit, die im Prinzip gar keine ist. Nach ein bisschen Internet-Recherche habe ich vorgestern herausgefunden, dass mein Erzeuger mindestens seit Februar 2010 wieder verheiratet ist. Hätte nie gedacht, dass mich das so treffen würde, denn ich habe ihn schon seit seinem Unterhaltsprozess gegen mich im Jahr 2004 nicht mehr gesehen und nach ein paar Jahren, in denen ich ihm die schlimmsten Krankheiten an den Hals wünschte, war er mir dann irgendwann schlichtweg gleichgültig geworden.
Seine Auserwählte ist auch ausgerechnet die hinterhältige rothaarige Hexe, die damals einen Keil zwischen uns getrieben hat. Kaum zu glauben, aber bis zu meinem 17. Lebensjahr waren mein Erzeuger (damals noch Papa genannt) und ich tatsächlich immer ein Herz und eine Seele. Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell eine Frau einen Mann verändern kann ...

Kommentare:

  1. Bei den nächsten Funken aus Steckdose und Co. bitte auch die für diese Steckdose zuständige Sicherung "raus" nehmen. Als ich mal für eine Zeit bei Freunden in B. wohnte, kam nach ein paar Tagen auch Brandgeruch auf. Die Jungs hatten Trockner und Waschmaschine an eine Verlängerungsschnur gepackt - keine gute Idee - das war zu viel für sie. Und das brachte eine andere Steckdose zum Dampfen. In meiner Panik habe ich meinen eigenen Elektrik-Notruf gewählt und bekam diesen (auch nicht mehr ganz ruhigen) Rat. Wir sind dann gsd auch nicht abgefackelt.
    Schön, dass dein Held in Zukunft Verstärkung beim Datenretten kriegt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Infos!
      Nur leider kenne ich mich mit Sicherungen überhaupt nicht aus - darum müsste sich dann die bessere Hälfte kümmern. Andere Steckdosen waren/ sind übrigens bisher nicht betroffen.
      Vermutlich kam die Verteilersteckdose einfach nicht damit zurecht, dass mein Laptop plötzlich angeschlossen war. Ansonsten steckte dort bloß noch der Anschluss der Musikanlage drin, die jedoch ausgeschaltet war. Very strange ... denn Überlastung geht anders (wie dein Beispiel so schön zeigt).

      Löschen
    2. Oder du schaust dir das mal in Ruhe an... bevor was passiert... dann ist man auf der sicheren Seite, auch wenn der Ritter in der güldenen Rüstung irgendwo auf dem Schimmel durch den Wald reitet... ;)

      Löschen
  2. Da zeigt es sich wieder: Das Leben ist kein Ponyhof.....aber nach Runter folgt auch immer wieder Rauf.....Ich bin gespannt auf Deine sportlichen Ambitionen. Es sieht nach Judo oder Karate aus......Hab eine schöne Woche...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabnkeschön, die wünsche ich dir natürlich auch!
      Das Heft stammt übrigens vom Sportamt. Darin befinden sich sämtliche Vereine, Sportveranstaltungen und Sportstätten Leipzigs aufgelistet. Das Bild auf der Front ist folglich bloß ein Beispielfoto stellvertretend für alle Sportarten :)

      Löschen
  3. Ich hab mich jetzt immerhin für eine Rückenschule angemeldet - das ist schon ein enormer Fortschritt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht meine Mutter auch ... ab ca. 50 scheint man echte Rückenprobleme zu bekommen. Volkskrankheit, schätze ich mal :(

      Löschen
  4. Mir ist mal ein Apple-Kabel verkokelt...

    Willst du Handball machen? :) Ich hab schon ungefähr alle Sportarten durch und habe einige richtig lange betrieben (Tennis, Volleyball, Drachenboot), Handball hat aber nie dazu gehört und das finde ich sehr, sehr reizvoll:) ich bin gespannt für was du dich entschieden hast! Und wie es so ist mit Ende 20 was Neues zu beginnen. Ich würde es ja gerne mit klettern versuchen... aber wann das noch *haha* Zumba ist übrigens das letzte was ich neu gelernt habe, mit 24, und tja... keine Ahnung ob es am Alter liegt oder an mir, ich komme zwar gut mit und fühle mich toll, aber ein Blick in den Spiegel... ach, lassen wir das^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Handball möchte ich ehrlich gesagt nicht betreiben. Das hatte ich mal zwei Monate lang ausprobiert und es war einfach nichts für mich. Für meine derzeitigen Ansprüche wäre es auch viel zu konditionslastig ;)
      Beim Klettern könnte ich aufgrund meiner Höhenangst mächtig Probleme bekommen xD
      Ich hatte damals auf dem Schwebebalken bereits richtige Zustände - wie soll das dann erst in 10 oder 20 m Höhe sein? ;)

      Löschen