Freitag, 28. November 2014

Filmkritik: Die Tribute von Panem - Mockingjay (Teil 1)

Teil 1 (meine Filmkritik siehe hier: *klick*) und 2 der Filmreihe rund um den fiktiven Zukunftsstaat Panem haben uns recht gut gefallen, sodass wir uns die aktuelle Fortsetzung natürlich auch unbedingt anschauen wollten.
Nach einer Ewigkeit der Cinestar-Abstinenz waren wir am Dienstag (= Kinotag) endlich mal wieder vor Ort und haben uns diesen gespannt erwarteten Film angesehen.
Ob sich der Kinobesuch lohnte, erfahrt ihr nachfolgend :)




HANDLUNG:

Direkt an das Ende von Teil 2 anknüpfend, sieht man Katniss (Jennifer Lawrence), die im unterirdischen Bunkersystem von Distrikt 13 gegen den psychischen Zusammenbruch kämpft. Dass Peeta (Josh Hutcherson) in der zerstörten Arena zurück gelassen wurde, verkraftet sie schlichtweg nicht, genauso wenig wie die völlige Vernichtung ihres Heimatdistrikts.

Es gelingt der streng regierenden Präsidentin Alma Coin (Julianne Moore) zusammen mit ihrem Berater Plutarch Heavensbee (Philip Seymour Hoffman) Katniss als Revolutionssymbol zu gewinnen, um alle Distrikte für die Rebellionspläne gegen das Capitol vereinen zu können.
Während Katniss mit ihrer Spotttölpel-Rolle hadert, hat Präsident Snow (Donald Sutherland) wiederum ein eigenes Propaganda-Ass im Ärmel: Peeta. Dieser wurde einer gründlichen Gehirnwäsche unterzogen und plädiert vom Capitol aus für ein Ende der sich immer stärker ausweitenden Aufstände im Land.

Nach einem heftigen Bombenangriff auf den 13. Distrikt wird Peeta in einer Rettungsmission aus den Händen des Capitols befreit, doch er ist aufgrund des Einsatzes eines gefährlichen Nervengifts während seiner Folterungen nicht mehr derselbe...


Katniss in ihrer Spotttölpel-Propaganda-Montur


FAZIT:

Wer die ersten beiden Filme der Reihe geschaut hat, kann sich ruhigen Gewissens auch den ersten Teil von Mockingjay reinziehen, der auch offenbar bisher am nächsten an der Buchvorlage geblieben sein soll. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Filmen schlägt er zwar deutlich ruhigere, jedoch nicht minder bewegende Töne an.
Handlungstechnisch passiert leider insgesamt nicht viel, aber das verwundert aufgrund der Splittung des letzten Buches auch nicht wirklich. Für mich ist der erste Teil von Mockingjay die Ruhe vor dem Sturm (= Krieg).
Dabei trägt Jennifer Lawrence den Film praktisch alleine. Die Entwicklung der Protagonistin zum Rebellenidol und auch die innere Zerrissenheit aufgrund ihrer Schuldgefühle zeigt sich eindrucksvoll auf der Leinwand. Unvergessen bleibt der Satz ''Wenn wir brennen, dann brennen Sie mit uns!'' oder auch das strengstens verbotene Henkerslied (*klick*).

Actionszenen gibt es wie gesagt nur wenige, aber von den Emotionen her ist es womöglich der mitreißendste Teil von allen bisherigen.
Mein persönliches Ranking nach absteigender Beliebtheit: Teil 1, Teil 3, Teil 2.
Auffallend viele mögen ja Catching Fire am liebsten, aber ich fand den zweiten Film irgendwie nicht ganz so überzeugend wie die anderen, wenngleich er natürlich - vorerst - der actionreichste ist.


derzeit noch ein bisschen undurchschaubar: Präsidentin Coin von Distrikt 13
=> viele Fans der Buchreihe halten Julianne Moore ja für eine Fehlbesetzung
(ich hingegen fand sie gut und ihre Kälte/ Berechnung sticht definitiv hervor)


Besuch im Lazarett von Distrikt 8


eine der optisch coolsten Szenen im Film: Sprengung des Staudamms, der das Capitol mit Strom versorgt


Hier gibt's die beiden Trailer: *klick* und *klick*

Kommentare:

  1. Ich halte Julianne Moore auch für gut besetzt...

    Wie erwähnt, ich warte auf's nächste Jahr, da ich die Filme ohnehin (auf DVD) ohne Marc gucken muss. Der kennt da nix. Will er nicht gucken, guckt er nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte bis zum übernächsten Jahr (2015 läuft schließlich erstmal der letzte Teil im Kino) und hole mir dann direkt die komplette Filmbox :)
      An Marc: Deine geliebte Frau hat mit dir ihre schokolierten Früchte geteilt. Du schuldest ihr etwas! xD
      Bisschen störrisch, der Gute *g

      Löschen
  2. Ich hatte nur den ersten Teil gesehen. Der hat mir eigentlich gut gefallen. Hab ich dann wohl aus dem Auge verloren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir ja dann 2016 die gesamte Box mal ausleihen ;)

      Löschen
  3. Die Reihenfolge teile ich definitiv auch! Jedoch muss ich sagen dass dein Geld bei Nolan wesentlich besser angelegt gewesen wäre. Ich habe beide im Abstand von einer Woche gesehen (Panem nur weil ich Freikarten für die Premiere hatte). Dann merkt man erst mal was ein richtig guter Film ist und wie billig dieser im Gegensatz dazu ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst du 'Interstellar'? Also DEN will ich auch unbedingt noch sehen!!! Werde ihn mir aber wahrscheinlich auf DVD besorgen, weil wir uns in knapp zwei Wochen erstmal den 'Hobbit' reinziehen wollen und wer weiß, wie lange der Interstellar noch bei uns laufen wird. Oder muss man den unbedingt im Kino gesehen haben?
      Wie gesagt: der reizt mich auch ungemein, aber ich glaube meine bessere Hälfte nicht ganz so sehr. Außerdem muss man ja nicht innerhalb eines Monats 3x ins Kino, oder? Geht leider ganz schön ins Geld, obwohl Mockingjay mit 14 € für zwei Personen noch vergleichsweise günstig war (dank Parkett und ohne 3D).

      Löschen
    2. P.S.: Also als 'billig' würde ich die Panem-Film-Reihe nicht unbedingt bezeichnen wollen. Ich habe echt schon massig Filme gesehen und die Teile liegen allesamt im oberen Drittel.
      Freitag Abend habe ich mir aus Jux übrigens mal 'Titanic 2' reingezogen, weil ich den zufällig auf Youtube entdeckt habe.
      Diese Rezension spricht mir dabei echt aus der Seele, weil ich bisher noch nie derart viel bei einem eigentlich toternst gemeinten Streifen lachen musste:
      http://www.amazon.de/review/R379ULTKI1HHNG/ref=cm_cr_pr_viewpnt#R379ULTKI1HHNG
      Glaub mir, der Film ist echt dermaßen schlecht in sämtlichen Belangen (miese Animationen, grottige 'Schauspieler', merkwürdige Drehorte, völlig unpassend gewählte Outfits und ganz besonders die hanebüchene Story) dass er schon wieder gut ist! xD

      Löschen
  4. Ich schaue mir solche Filme eher nicht an - aber der Kinobesucher scheint sich ja gelohnt zu haben. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Interstellar hab ich auch gesehen.....und diesen hier werde ich mir sehr wahrscheinlich nicht anschauen, wenn man die Bücher gelesen hat und alle Zusammenhänge kennt, ist es schon etwas ärgerlich, wenn man mit so vielen Folgen solange aufs Ende vertröstet wird....:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei HdR und dem Hobbit ist es ja auch nicht anders. Ich fänds auch irgendwie doof, wenn alle Teile direkt hintereinander im Kino laufen würden. Eine viel zu teure Angelegenheit für teure Fans!

      Löschen