Freitag, 7. November 2014

Outfit des Tages

Nach recht langer Zeit war ich mal wieder in einem H&M-Komplettlook unterwegs (lediglich die D&G-Armbanduhr spielte hierbei den Spielverderber):




Ich bin noch immer hin- und hergerissen, was farbige Strumpfhosen angeht.
Im Prinzip können sie ja ein richtig tolles Highlight im Outfit sein, aber in den meisten Fällen (wenn sie nicht gerade in total dunklen Farbtönen gehalten sind) tragen sie meiner Meinung nach ziemlich auf: die Beine wirken insgesamt stämmiger. Obiges Bild verdeutlicht das recht anschaulich, finde ich.

Wie steht ihr eigentlich zu bunten Strumpfhosen? 
Habt ihr welche? Wenn ja in welchen Farben? 

Kommentare:

  1. Ich trage ja keine Röcke/Kleider, deshalb fallen auch bunte Strumpfhosen bei mir aus. Bei anderen finde ich das aber sehr hübsch! Du hast ja auch die Beine dazu (ich nicht -.-).

    (Wobei ich aber grundsätzlich eher gedeckte Farben mag, dein Rot ist ja mal echt ne Ansage! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die einzig knalligen Strumpfhosen in meinem Schrank sind diese rote Variante und ein bunt geringeltes Stück von Sonia Rykiel pour H&M. Ein petrolfarbenes Exemplar habe ich zwar auch noch hier, aber meiner Meinung nach fällt das nicht mehr wirklich in die Kategorie knallig :)

      P.S.: Früher habe ich auch so gut wie nie Röcke und Kleider getragen ^.^

      Löschen
  2. Das Rot steht Dir.....ich ziehe ab und an mal ne Strumpfhose an, aber da bleib ich in den Farben zum Outfit passend.... oder eher mal schwarz blickdicht.... Hab einen schönen Sonntag....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich finde, dass rot zu schwarz durchaus passt :P
      Schwarz blickdicht sind aber auch mit Abstand meine Lieblingsstrumpfhosen. Davon kann man nie genug haben *_*
      Ich wünsch' dir einen schönen Wochenstart!

      Löschen
  3. Ich finde bunte, vielleicht sogar geringelte (u. ä.) Strumpfhosen richtig toll. Nur ich selbst würde es mich nicht trauen. Ist auch eher was für jüngere Leute. Und einigermaßen schlank sollte man sein, dicke Beine muss man nicht betonen. Aber das Problem hast Du ja wohl nicht. Also das hätte ich allerdings auch nicht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast wirklich sehr schlanke Beine! Rein figurtechnisch könnte ich glatt deine Tochter sein (breites Kreuz, dünne Beine, 173 - 175 cm groß).

      P.S.: An meinen bunt geringelten Strumpfhosen hänge ich sehr :)

      Löschen
    2. Stimmt. Aber ich hab nicht Deine Taille. Die verstecke ich immer schön.

      Löschen
    3. Nach zwei Geburten hätte ich die aber bestimmt auch nicht mehr ;)

      Löschen
  4. Mir gefällt ja rot-schwarz immer ganz gut, dass ist hier aber echt ein Knalleffekt - da bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich das richtig gut oder eher nicht finde. Aber an deinen Beinen liegt das auf gar keinen Fall. Wenn das eine tragen kann, dann du!
    Bestellung erledigt - und meine 50-Nerv-Stunden sind auch gerade vorbei. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, wenn ich die Strumpfhose zusätzlich noch mit schwarzen Stiefeln oder Stulpen kombinieren würde, würde man von ihr nicht mehr ganz so viel sehen und sie würde dann auch nicht mehr das komplette Outfit dominieren. Für meinen Geschmack sticht sie mir nämlich etwas zu sehr hervor.

      Schön, dass deine neuen Chucks endlich auf dem Weg zu dir sind :)
      Wegen den 50 Nerv-Stunden frage ich dann später nochmal nach.

      Löschen
  5. Ach was, deine Beine sind schlank wie immer. Aber ein Blickfang ist so eine rote Strumpfhose natürlich schon. Ich trage keine Strumpfhosen, weder farbig noch schwarz. Entweder ich friere oder ich ziehe Hosen an :D Bei anderen gefallen mit gemusterte/bunte Strumpfhosen schon ganz gut, allerdings hat nicht jeder Mensch die Beine für Strumpfhosen - egal ob farbig oder nicht. Du übrigens schon ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Meinung nach tragen diese Strumpfhosen schon ziemlich auf. Ich habe halt das Glück, schlanke Beine zu haben, aber auch mir ist direkt der Unterschied zu dunkleren Exemplaren aufgefallen.
      Auch mit eher kräftigen Beinen kann man schwarze (blickdichte!) Strumpfhosen übrigens immer tragen. Schummeln optisch nämlich einiges an Umfang weg. Aber ich kann das irgendwie schon verstehen, dass man seine eigenen Schwachstellen lieber bedeckt halten möchte. Meine Problemzone ist ja der Oberkörper (konkret: Oberweite). Es kommt nicht von ungefähr, dass ich nur sehr wenige weiße bzw. sehr helle Shirts besitze, mit denen der Umfang nur noch größer aussieht. Dank Loops und Tüchern kann man da aber zum Glück auch noch einiges kaschieren :)

      P.S.: Frieren (sprich: Weglassen einer Strumpfhose) wäre bei mir übrigens keine Option. Da kann ich nämlich direkt zum Arzt gehen und mir ein neues Antibiotikum gegen Blasenentzündung verschreiben lassen xD

      Löschen