Samstag, 20. Dezember 2014

Leipziger Nachtflohmarkt am 20.12.2014

Ihr wisst bestimmt noch, dass wir letzten Monat beim Leipziger NFM pausierten und stattdessen mal anderweitig die Fühler ausstreckten (*klick*).

Es stand jedoch die ganze Zeit über fest, dass wir uns den Weihnachtsnachtflohmarkt (also den letzten im Kalenderjahr) nicht entgehen lassen würden. Mitgekommen sind dann im Endeffekt diese zwei Dinge:


1 DVD
Californication (komplette erste Staffel) => 4,- €
+
Kochtopf (aus Emaille) => 3,- €


Den Eintritt i.H.v. zweimal 2,- € haben wir wie schon beim letzten NFM-Besuch aufgrund unseres späten Erscheinens (ab 22 Uhr ist die Kasse unbesetzt) nicht mehr bezahlen müssen. Trotz der sich bereits rasch ausbreitenden Aufbruchsstimmung fanden wir dann ziemlich schnell einen 08/15 DVD-Stand.
Dort gab es Filme für 3,- € pro Stück bzw. konnte man auch vier für 10,- € mitnehmen. Für uns eher uninteressant ... tja, bis wir halt die Serien-Sektion entdeckten. Insgesamt machte ich darin fünfmal die erste Staffel von Californication (super Serie, BTW!) aus, wobei das letztlich ausgewählte Exemplar völlig frei von Mängeln und (jetzt wird's richtig genial) noch original eingeschweißt war (eigentlich ist der Verkauf von Neuware dort verboten).
5,- € standen drauf (was definitiv bereits ein Schnapper war und von mir auch so völlig akzeptiert worden wäre), aber der tMdW witterte seine Chance inmitten der Einpackhast der Standbetreiber und schlug 4,- € vor, was zu meiner großen Überraschung auch tatsächlich ohne Murren akzeptiert wurde. Yippie-ya-yeah!!! ^.^

Der Topfkauf war hingegen ein einziges Drama. Nicht unbedingt wegen der Verkäuferin, die ich schnell von 5,- € auf 3,- € runterhandeln konnte ... stattdessen zog meine bessere Hälfte die ganze Zeit über ein entsetztes, völlig entgleistes Gesicht und redete pausenlos und v.a. ungewohnt aggressiv auf mich ein, was das denn solle.
A) Wir hätten KEINEN PLATZ dafür. [Und ob wir den haben ... im Rondell des Kücheneckschranks!]
B) Der Topf sei furchtbar HÄSSLICH. [Nö, isser nicht! :P ]
C) Die Emaille würde unser Cerankochfeld ZERSTÖREN!!! [Google, mein Freund und Helfer, hat das dann zu Hause zum Glück noch richtig gestellt *g*]
D) Er wurde zuvor schonmal BENUTZT, was man auch sehen könne! [OMG, den müssen wir sofort in den Schicksalsberg werfen! Im Ernst jetzt: das gute Stück befindet sich für sein Alter in einem absoluten Topzustand *freu*]

Ich hatte schon länger nach einem hübschen großen Retro-Topf gesucht. Das einzig vergleichbare Pendant in unserem Schrank ist deutlich flacher (da spritzt das Wasser beim Kochen häufig drüber) und stammt noch aus der Haushaltsauflösung meiner Mutter vor 11,5 Jahren. Damals hatte sie mir bei meinem Auszug (und ihrem zeitgleichen Umzug zum Macker des Monats; das Ganze hielt wie von mir vorausgesagt nicht lange) ein paar aussortierte Küchenutensilien großzügig überlassen, bevor sie diese zum Sperrmüll geben wollte. Da ich zu diesem Zeitpunkt gerade eben das Abitur hinter mich gebracht hatte und aus Zeitgründen praktisch die erstbeste Wohnung nahm, die ich mir leisten konnte (26 qm), bin ich über jede brauchbare Zuwendung dankbar gewesen ... auch wenn's nur unschöner Mist - wie eben dieser - war.
Das ist die Geschichte, die ich noch heute mit dem hässlichen Kochtopf (aus eigentlich ahnsehnlichem Edelstahl jedoch mit schrottig aussehenden goldenen Metallgriffen, die meistens brennend heiß werden) von Muttern verbinde. Wurde also langsam mal Zeit für etwas Anderes ;)




Was den Liebsten betrifft: der überwindet seinen Schock schon noch. Bei ihm gibt's schließlich auch ein paar geschmacklich äußerst grenzwertige Leichen im Keller *g*
Falls er sich aber tatsächlich nicht zur Benutzung des Topfs durchringen sollte, hätte ich notfalls noch ein interessantes Projekt in der gedanklichen Hinterhand, wodurch ich dem guten Stück evtl. zu einem zweiten Leben verhelfen könnte. Ich mag Upcyclings :)

Wie steht ihr eigentlich zum Kochtopf? Hui oder Pfui?



Die nächsten Termine:
Sa, 24.01.15
Sa, 21.02.15
Sa, 31.03.15
Sa, 18.04.15
Sa, 16.05.15

Kommentare:

  1. Den Topf finde ich cool. Würde sich auch gut als Übertopf machen, wenn der Liebste nichts Gekochtes daraus haben will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Beispiel. Meine gedankliche Nutzungsalternative schaut jedoch ein bisschen anders aus :)

      Löschen
  2. Der Dialog/Monolog wegen des Topfes .... zu geil :D Ich persönlich finde den sehr hübsch. Ich mag zwar gar kein Rot und hätte ihn vermutlich auch nicht für uns gekauft, aber ich mag so Zeug. Und man könnte ihn auch als Blumentopf zweckentfremden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist aber eigentlich orange und nicht rot ... hier hat die Kamera offenbar mal wieder versagt ;)
      Ich mag ja ebenfalls solche Retro-Teile (am liebsten aus den 70ern). Das Design war damals zum Großteil einfach der Hammer! :)

      Löschen
    2. Orange mag ich auch und die 70er eh :D

      Löschen