Donnerstag, 16. April 2015

News

Nachfolgend gibt's aktuelle Einblicke in mein Leben.




Dieses Mal liegt der Schwerpunkt eindeutig im kulinarischen Bereich :)
Letzten Sonntag habe ich z.B. nach einer halben Ewigkeit mal wieder meine innig geliebten Ahornsirup-Cupcakes (*klick*) zubereitet. Die Dinger waren im Endeffekt schneller verschlungen, als ich ''Yummy!'' sagen konnte *g*




Mir war bisher irgenwie noch nicht bewusst, wie extrem der Einzelhandel sämtliche Oster-Süßigkeiten direkt nach dem Fest senkt. Habe Schoki und Co. beim Einkauf bisher grundsätzlich in dieser Post-Feiertags-Phase gemieden, weil man da ja oftmals noch ausreichend versorgt war aufgrund diverser üppig ausgestatteter Osternester. Gleiches galt im Prinzip auch wieder für dieses Jahr.
Trotz eines nicht vorhandenen Süßigkeiten-Engpasses, deckten wir uns kürzlich noch mit ein paar Leckereien von Lindt ein. Wir sparten beim Kauf 50% (Hello Easter Oster-Pralinenbox Thank You), 52% (Hello Easter Cookies & Cream Eggs), 53 % (Hello Easter Egg Mix) und sogar 57% (Goldhase aus weißer Schokolade).
Interessanterweise verfolgten die beiden aufgesuchten Globus-Märkte eine voneinander abweichende Preispolitik. Der Einkaufsmarkt in L-Wachau zeichnete mit einem Zettel sämtliche Lind-Oster-Produkte als um 50% reduziert aus und sein Pendant in L-Seehausen etikettierte alle Artikel einzeln und gab insgesamt betrachtet einen größeren Preisnachlass.
Schade, dass die wahnsinnig leckeren Frühlings-Mandeln Bourbon Vanille bereits überall vergriffen waren. Hatte eine Packung davon zu Ostern erhalten und wollte mir eigentlich noch einen kleinen Vorrat anlegen :'(

Deckt ihr euch eigentlich nach Ostern und Weihnachten mit preislich reduziertem Süßkram ein?




Süß geht's jetzt auch direkt weiter, denn am Sonntag kam der tMdW plötzlich mit der fixen Idee zu mir, erstmals Eierkuchen selbst machen zu wollen ... und zwar sofort (obwohl ich da bereits mit den Cupcakes beschäftigt war -.-). Zu meinem Erstaunen hat dann auch alles wunderbar geklappt :)
Während ich mein einzelnes Exemplar (ich wollte unbedingt noch Platz für die Cupcakes lassen) leicht zuckerte, schnappte sich der Liebste den zuvor für mein Backprojekt geöffneten Ahornsirup.




Damit ihr jetzt nicht aufgrund eines visuellen Zuckerflashs hinten über kippt, zeige ich euch jetzt - quasi als Ausgleich - noch mein leckeres und v.a. gesundes Erdbeer-Schnäppchen (die 500g-Schale gab's am Montag Abend bei Kaufland für nur noch 10 Cent statt 99 Cent; habe Oma dann auch direkt eine Packung mitgenommen). Abgesehen von einem klitzekleinen Schuss Milch kam dort auch nichts mehr dran.
Meine ersten Erdbeeren der Saison schmeckten im Übrigen hervorragend! :)




Wenn Blumensträuße zu welken beginnen, rette ich immer - falls vorhanden - die lebendigen Bestandteile für ein paar weitere Tage und stelle sie in ein neues Gefäß mit Wasser. Oben seht ihr die Überbleibsel des Straußes vom 3. April (da fand unser Osterdinner statt). Letzten Sonntag, also am 12. April, entstand das Foto. Die langlebige violette Hyazinthe verschwindet beinahe vor dem gleichfarbigen Hintergrund, sodass ich sie später auf die gegenüberliegende Zimmerseite gestellt habe :)


Heute Morgen um 8:38 Uhr geriet nicht nur die Blumenvase ins Wanken. Das Erdbeben mit der Stärke 3,5 auf der Richterskala war die heftigste Erschütterung in Leipzig seit ca. 100 Jahren!
Wenn man in einer Gegend wohnt, die eher untypisch für Derartiges ist, rechnet man irgendwie übrhaupt nicht damit. War schon ein extrem seltsames Gefühl...




Hier seht ihr einen am Samstag aufgenommenen hübschen Regenbogen. Der gesamte Tag war ein ständiges Hin und Her von Sonne und Regen, was praktisch zwangsläufig zu solchen visuellen Effekten führt. Freue mich aber immer wieder aufs Neue, wenn ich einen Regenbogen sehe :)

 
Gesehen habe ich im Übrigen auch erstmalig Warm Bodies am Sonntag Abend im TV und war von der Zombie-Romantik-Horror-Komödie (was für eine Kombi!) angenehm überrascht. Erwartet hatte ich eine stumpfsinnige Twilight-Neuauflage (Zur Erinnerung: den ersten Teil fand ich furchtbar, die diversen Fortsetzungen über die Glitzer-Veggie-Vampire kenne ich nicht) und bekommen habe ich letztlich einen charmanten Liebesfilm der etwas anderen Art. Die Handlung ist zwar relativ vorhersehbar und auch Logikfehler findet man en masse, jedoch haben mich der männliche Hauptcharakter, die Chemie zwischen dem anbändelnden Pärchen und auch die vor Ironie nur so strotzenden Momente von Beginn an begeistert. Da sitzt Zombie R z.B. einmal nachts allein im Flugzeugcockpit und nascht genüsslich - fast wie unsereins Popcorn im Kino - Gehinteile des toten Freundes seiner Angebeteten, um in dessen Erinnerungen zu schwelgen :)
Seine Kommentare aus dem Off sind dabei stets das Salz in der Suppe. Man merkt aber in den letzten 15 Minuten, wie der wunderbare Esprit des Films ein kleines bisschen flöten geht. Interessanterweise lässt uns R zur gleichen Zeit so gut wie überhaupt nicht mehr an seiner sympathischen Gedankenwelt teilhaben und die (auf einmal ziemlich actionreichen) Sequenzen stehen plötzlich nur noch für sich alleine. Dadurch verliert Warm Bodies zugegebenermaßen einen kleinen Teil seiner Filmseele.
Ich werde mir den Streifen aber dennoch auf DVD holen, weil er mich irgendwie gefesselt hat und ich die subtilen Anspielungen auf die aktuelle zombieartige Gesellschaft super fand :)


Richtig gut finde ich momentan dieses Lied, das ich derzeit folglich rauf und runter höre (ist aber kein Neuling):


Kommentare:

  1. Ich mochte eine Weile Krokanteier seher gerne, die hab ich dann nach Ostern gerne noch mitgenommen, wenn sie reduziert waren, aber ansonsten.... gibt es weder Weihnachten noch Ostern etwas, das ich lieber mag als die Schoki die ich sonst so kaufe... aktuell ist mein Lieblingsgift die Ritter Sport Honig-Salz-Mandel :)

    Bei uns heißen Eierkuchen ja Pfannkuchen und die habe ich im März fast jedes Wochenende produziert. Bestes Frühstück :D

    Ich warte sehnsüchtig auf die deutschen Erdbeeren und den deutschen Spargel... aber da ich beides so sehr mag, hab ich auch schon nach den Importen gegriffen und die letzten Erdbeeren waren in der Tat schon sehr schmackhaft.

    "Warm Bodies" habe ich gelesen (http://www.astonishland.de/2012/11/isaac-marion-mein-fahler-freund/) und fand es nicht soooooo prall - wobei ich Zombies ja grundsätzlich nichts abgewinnen kann. Trotzdem gebe ich zu, dass die Idee klasse ist und, bis zum Ende, auch nett durchgezogen wird. Das Ende war mir aber zu sehr Pipifax. In den Film habe ich mal reingeschaut, aber ich meine mich zu erinnern nach 15 Minuten die Geduld verloren zu haben.

    Guten Start ins Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krokant finde ich leider immer so trocken auf der Zunge. Bin davon jetzt nicht unbedingt der größte Fan.
      Die Ritter Sport Honig Salz Mandel kenne ich ja noch gar nicht und muss sie unbedingt mal probieren. Hoffentlich ist die nicht so süß (wegen dem enthaltenen Honig mache ich mir dahingehend etwas Sorgen) :)

      Als Pfannkuchen werden bei uns in der Region übrigens die Berliner (fausgroßes Siedegebäck mit Marmeladenfüllung) bezeichnet xD
      Als Frühstück sind die bestimmt wirklich super geeignet.

      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende, geduldlose Alice! ;)

      Löschen
    2. Ich persönlich habe den Honig nicht rausgeschmeckt, aber du musst wohl selbst probieren :D

      Wir haben ja eine Zweigstelle in Berlin, das Berliner-Pfannkuchen-Gespräch ist eines, das mit jedem neuen Mitarbeiter geführt wird. Ich liebe übrigens beides, egal wie man's nennt ;)

      Löschen
  2. Erdbeben - ups.....Deine Pfannkuchen sehen lecker aus.....ich hab letzte Woche auch - aaaaaaaaaaaaaaber mit einer Riesenportion Bärlauch drin....:-) Ostereier nach Ostern eigentlich nicht, da liegt immer noch genug Zeugs rum........Weiterhin eine spannende Woche für Dich....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie ich Alice bereits schrieb, sind Pfannkuchen bei uns das, was für euch Berliner sind xD
      Bei den süßen Eierkuchen (bzw. euren Pfannkuchen) wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass Bärlauch dazu gut passen könnte. Eine interessante Kombi! :)

      Ja, bei uns liegt auch noch richtig viel Oster-Süßkram rum, aber man muss ja auch irgendwie an die Zukunft (sprich Mai, Juni und Juli) denken *g*

      Schönes Wochenende! :)

      Löschen
  3. Erdbeben in Leipzig!? Da würde ich aber einen gehörigen Schreck kriegen.
    Weiß gar nicht, warum ich die leckeren Muffins noch nicht probiert habe.. Und Eierkuchen hab ich auch lange nicht gemacht. Für Rosalie und mich hab ich die regelmäßig gemacht, aber meinen Mann kann ich damit nicht begeistern.
    Leckere Süßigkeiten nach den Feiertagen hab ich auch schon gekauft, aber nur, wenn es sich zufällig so ergeben hat. Gerade bei den leckeren Lindtsachen könnte man ruhig mal gezielt drauf achten. Mein Hase in Zartbitter musste gestern dran glauben und nun ist nix mehr da.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn du für dein Herzblatt eine herzhafte Variante zauberst, während deine Eierkuchen süß bleiben? Wäre doch ein toller Kompromiss :)

      Gerade, weil die leckeren Lindtprodukte sonst immer so wahnsinnig teuer sind, lohnt es sich im Prinzip schon sehr, hier nach Ostern und Weihnachten zuzuschlagen.

      Zartbitter ist mir leider irgendwie nicht süß genug (einzig mein Opa isst diese Sorte in unserer Familie). Schade, denn diese Schokosorte ist natürlich tausendmal gesünder als Vollmilch.

      Löschen
  4. O_o Erdbeeben sind mir auch immer unheimlich. Pfannkuchen liebe ich dagegen, herzhaft oder süß ist dabei völlig nebensächlich. Ich glaube, ich habe meine ersten gemacht, als ich eine Pfanne halten konnte... ;)
    Mit Blaubeeren ist das auch ganz wunderbar - gabs heute.
    Früher habe ich ein paar Mal nach Weihnachten und Ostern die gefüllten Tassen von Lindt gekauft und noch andere Porzellanteile. Die waren mir für den normalen Preis immer ein wenig zu teuer. Mittlerweile habe ich aber schon zu viele Tassen für den Schrank. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eierkuchen mit Blaubeeren kommt jetzt (dank dir) auch auf meine To-Do-Liste :)

      Die Porzellantassen von Lindt finde ich auch ganz toll ... habe selbst allerdings bisher nur eine einzige mit Goldhasenprint :)

      Löschen
  5. Nee, ich habe mich mal nach den Feiertagen eingedeckt und das ging übel aus, weil ich zuwenig Disziplin beim Essen hatte... (ist aber schon über 20 Jahr her :-)
    Im Übrigen findet man sehr schwer die von mir bevorzugte dunkle Schokolade, daher ist das sowieso nicht einfach, Restbestände nach meinem Geschmack zu finden.

    Erdbeben in Leipzig - jetzt wo Du das erwähnst - habe ich das vielleicht schon mal gehört. Hätte die Gegend aber nicht entsprechend eingeschätzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fehlende Disziplin kann tatsächlich böse enden ... Hüftspeck ahoi! :)
      Hinsichtlich der dunklen Schokolade kannst du dich ja mit meinem Opa zusammentun. Der liebt die auch total :)

      Die Leipziger Gegend ist wirklich nicht gerade dafür bekannt, eine Erdbeben-Region zu sein. Umso überraschter waren hier ja auch alle.

      Löschen