Freitag, 8. Mai 2015

IKEA Spargelessen 2015

Nachdem wir vom letzten IKEA-Spargelessen vor zwei Jahren (*klick*) eher durchwachsene Erinnerungen (im direkten Vergleich zum heiß geliebten Julbord) mitgenommen haben, wollten wir der Veranstaltung in diesem Jahr noch eine letzte Chance geben:


der Kartenpreis war (für uns Family-Mitglieder) leider bereits 2,10 € pro Person höher als 2013 :(


Anders als bei unserem bisherigen schwedischen Spargel-Besuch konnte man sich in diesem Jahr über eine auf der Homepage vom IKEA Halle/ Leipzig genannten E-Mail-Adresse Karten (verbindlich) reservieren.
Zu bemängen habe ich hierbei im Übrigen die extrem lange Reaktionszeit, da ich die Anfrage zwar bereits am 27. April abschickte, jedoch erst am 4. Mai eine Antwort erhielt (wobei man meine Frage nach dem Abholzeitpunkt und -ort gekonnt ignorierte und ich deswegen nochmal nachhaken musste). Wir wussten folglich die ganze Zeit über nicht, ob es denn nun geklappt hat oder vielleicht schon längst sämtliche Karten vergriffen waren. Das fand ich dann zugegebenermaßen schon ein bisschen nervig, zumal wir dadurch auch unseren Bowlingfreunden nicht endgültig Bescheid geben konnten, ob wir am besagten Donnerstag kommen würden oder eben nicht -.-

Trotzdem steigte natürlich die Vorfreude, als wir dann gestern das Schwedenhaus von Weitem erblickten:




Gegen 17 Uhr kletterten wir über die Absperrbänder des menschenleeren Restaurants und holten unsere beiden Karten ab. Wo wir schon mal da waren, konnten wir natürlich auch direkt noch eine inspirierende Schlendertour durchs Einrichtungshaus wagen, zumal der Restauranteinlass sowieso erst ab 18:30 Uhr sein sollte ;)

Ca. 18:35 Uhr waren wir dann mit unserer chilligen Runde und einem Kurzabstecher zum Parkplatz fertig und begaben uns schließlich wieder zum Restaurant, das sich bereits merklich gefüllt hatte. Zum Glück konnten wir dann noch zwei tolle Plätze ergattern und ich hielt schließlich noch fix die Tischdeko auf einem Bild fest, bevor der Saal zu voll werden und ich mich nicht mehr trauen würde:




Hier seht ihr mal die Speisekarte, auf der man recht übersichtlich sämtliche inbegriffenen Leistungen sowie alle kostenpflichtigen Posten sieht:


BTW: die bessere Hälfte hatte ganze 6 (!) Schnitzel ... ist der Gute etwa Furious Pete Reloaded? *g*


Nicht mit aufgelistet, aber trotzdem (ohne Aufpreis) verfügbar: Pommes. Nachdem das Fehlen der frittierten Kartoffelsticks dem tMdW beim letzten Mal extrem sauer aufgestoßen ist, hat man daraus offenbar Konsequenzen gezogen und das Angebot entsprechend erweitert :)

Dafür gab's in diesem Jahr leider überhaupt kein Dessert mehr, das im Preis mit inbegriffen war (noch nicht einmal Erdbeeren wie 2013). Für mich als absoluter Nachtischfreak das totale No-Go.

Fazit: Auch wenn der Spargel mit der tollen Sauce hollandaise wieder sehr lecker war (nur vereinzelt ein bisschen fasrig) und auch die Kartoffen (sowie der zweite Schnitzeldurchgang und die Pommes allgemein gemäß Ausführungen des Liebsten) super schmeckten, werden wir ab 2016 beim Spargelessen wohl eher nicht wieder mit von der Partie sein (es sei denn, es ändert sich noch was Gravierendes).
Ohne Dessert ist das für mich irgendwie kein richtiges, vollwertiges Essen. Auch nicht vom Preis-Leistungs-Verhältnis her. Sorry, IKEA. Die vielen eingedeckten, aber dennoch leer gebliebenen Tische von gestern Abend konnte man dahingehend auch nicht missverstehen: das Interesse an der Veranstaltung war offenbar nicht allzu groß und der Andrang entsprechend keinesfalls überwältigend.
Mal schauen, wie das diesjährige Julbord im Vergleich abschneiden wird. Das war ja 2014 (*klick*) u.a. mit seiner riesigen Dessertauswahl der absolute Hammer ... und v.a. kartentechnisch restlos ausverkauft ;)

20:35 Uhr erlebten wir dann beim Verlassen des Gebäudes übrigens gerade noch rechtzeitig den Sonnenuntergang auf dem weitestgehend verlassenen Parkplatz:




Unsere Ausbeute (der 5-€-Kinogutschein sollte schließlich keineswegs verfallen *g*):


SNIKA Kasten mit Deckel in grün => 19,99 €/ 3er-Set
Kochbuch IKEA (Kochen/ Essen/ Genießen) => 1,90 € (Fundgrube; Originalpreis unbekannt)
KORT Karte => 1,49 €/ 5er-Pack


Von den Büchern, die so einige Klassiker der schwedischen Küche enthalten, gab es vor Ort übrigens einen kompletten Einkaufswagen voll.




Apropos Essen: vom 02.05.2015 bis 31.07.2015 gibt es die neuen vegetarischen Köttbullar namens GRÖNSAKSBULLAR (10 Gemüsebällchen mit  Kartoffeln und Tomatensauce) für 2,99 € statt 3,99 € als Family-Angebot. Die werde ich bei meinem nächsten IKEA-Besuch mit Sicherheit mal probieren ;)

Kommentare:

  1. Hauptsache, es hat geschmeckt.....:-). Ich glaube bei uns gibt es gar kein Spargelessen.....Aber wenn Du gute Zutaten kaufst und alles selber kochst,
    bist Du nicht viel billiger dran.....hast ne ganze Menge Arbeit, die Küche auf den
    Kopf gestellt....und so kannst Du Dich hinsetzen und genießen.....Ich finde den Preis gerechtfertigt - vor allem wenn man bedenkt, was manche Menschen so alles in sich hineinfuttern....:-) Schönes Wochenende....ich glaube bei uns siehts heute grau aus....:-(...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ... vor Kurzem hatte ich meiner Oma abends einen 1,5 Kg Spargelkorb mit durchweg dicken frischen Stangen für 3,49 € (statt 6,99 €) von Kaufland mitgebracht. Das Ganze aßen wir dann übrigens später zu viert vor unserem Stoffmarktbesuch (du erinnerst dich bestimmt). Der Spargel hatte keinerlei Fasern und war einfach perfekt auf den Punkt gekocht *oberyummy*

      Ich selbst habe beim Event am Donnerstag meine investierten 15 € übrigens nicht wieder herausholen können. Hatte 2x 4 Spargelstangen (jeweils mit Kartoffeln und Sauce hollandaise) sowie einen Softdrink (den man sich sowieso immer wieder selbst auffüllen darf; Tafelwasser mit einem süßen Spritzer roter Beere war's bei mir) ... das macht dann 2x 6,95 € (aber halt jeweils mit einer Spargelstange weniger als beim normalen IKEA-Menü) + 1,- € = 14,90 € (minus 2 Spargelstangen).
      Da gebe ich ehrlich gesagt lieber 8,95 € aus (5 Spargelstangen mit Kartoffeln und Sauce hollandaise + 1 Softdrink zum Nachfüllen + 1 Princesstarta), werde ebenfalls satt (nur dass es meinem Bauch dabei besser geht), hatte meinen süßen Nachtisch und bin obendrein dabei nicht an einen bestimmten Tag (außer dass es irgendwann in der Spargelsaison sein muss) oder eine festgelegte Uhrzeit gebunden ;)

      Nur weil mein Essensverbrauch derart 'gering' war hat sich der tMdW als Ausgleich wesentlich mehr Schnitzel reingezogen, als er ursprünglich wollte. Hätte echt nicht sein müssen (und wäre auch nicht passiert, wenn entweder die Karten günstiger gewesen wären oder es noch diverse inbegriffene Desserts zur Auswahl gegeben hätte), aber andernfalls hätte IKEA sonst mit uns beiden Gewinn gemacht und das wollte mein Liebster wiederum auf gar keinen Fall xD

      Hab du auch noch ein schönes Wochenende! :)

      Löschen
    2. So billig gibts hier nicht mal Discounterware aus dem Ausland....Richtig guten Spargel bekommst Du hier ab 10 Euro und das ist der Günstige......Aber Schnitzel auf Vorrat essen ist halt nicht so gesund.....und selbst nicht Kochen und Aufräumen müssen hat ja auch seinen Preis.....und guter Lachs ist auch recht teuer....

      Wenn ich essen gehe, darf der Wirt auch gerne Gewinn machen, sonst verliert er seinen Spaß an der Arbeit....:-)

      Löschen
    3. Hm ... vielleicht habe ich mich ja ein bisschen missverständlich ausgedrückt: mit 'Gewinn' meinte ich natürlich das Verhältnis zum sonstigen Spargelessenspreis bei IKEA (dass die eigene Zubereitung Zeit kostet und vielleicht auch etwas nervt, ist klar).
      Ich habe somit die 15,- € für meine Karte leider nicht wieder rausgeholen können, wenn man zwei vergleichbare normale Spargelgerichte bei IKEA heranzieht (2x 6,95 € für jeweils 5 Stangen Spargel + Kartoffeln + Sauce hollandaise), aber für den tMdW hat es sich hingegen mehr als gerechnet :)

      Zum Spargelpreis: wir waren spät abends am Donnerstag bei Kaufland und weil am nächsten Tag der 1. Mai war, wollten sie ihn offenbar noch schnell abverkaufen und haben die 6,99 € durch den Superschnapperpreis von 3,49 € ersetzt, damit sie die schätzungsweise ca. 20 restlichen Körbe nicht entsorgen oder spenden mussten (dann hätten sie nämlich gar nix mehr daran verdient). Nach einem kurzen Frischetest habe ich dann meine Oma kurz angerufen und gefragt, ob sie Interesse hätte. Hatte sie *g* (und lud uns dann auch direkt zum Spargelessen ein)
      Von minderwertigem Spargel konnte hier auch nicht die Rede sein, weil er wirklich hervorragend geschmeckt hat. Dieses Prädikat würde ich da eher einer anderen Spargelsorte, die mir in letzter Zeit auf den Teller gekommen ist, zuschreiben wollen ;)

      Löschen
    4. Lach.....ich hoffe Dein Liebster hatte hinterher kein Magendrücken....:-)

      Löschen
    5. Er gibt zu, dass er welches hatte xD

      Löschen
  2. Spargelessen bei IKEA ... da wäre ich sofort dabei. Wie kriegt man sowas mit?! Ich sollte vielleicht doch mal anfangen, meine Newsletter zu lesen?

    Ich bin ja fast ein bisschen besessen von Spargel - ich führe dieses Jahr sogar eine Liste, wie oft ich Spargel essen ... Posting dazu folgt am Ende der Spargel-Saison. *ähäm*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du müsstest halt im nächsten Jahr ab Ende März die Onlineseiten der beiden Einrichtungshäuser in Sindelfingen und Ludwigsburg im Auge behalten (Stuttgart hat echt kein eigenes IKEA? Das ist ja krass!) und beten. Dieses Jahr schien es dort jeweils offenbar kein Spargelessen gegeben zu haben, aber vielleicht hast du ja 2016 Glück. Ansonsten ist Leipzig eigentlich immer einen Besuch wert *g*

      Auf deinen Spargel-Beitrag freue ich mich schon :)

      Löschen
  3. Für den Sonnenuntergang hat sich´s auf jeden Fall gelohnt :-) Tolles Foto!
    Und Dein fleischliebender Mann war bestimmt auch glücklich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich, dass dir das Foto gefällt! :)
      Ooooh jaaa, der Fleischfresser war wirklich überglücklich! xD

      Löschen
  4. Das Kochbuch habe ich letztens im Bistro gesehen (hab eine LED-Lampe zurück gebracht - neues Rückgaberecht *YEAH*) - aber nicht so richtig auf den Preis geachtet - war mir aber zu teuer zum mitnehmen. Bin da mittlerweile ganz schön strikt - wundert mich manchmal selbst. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute mal, dass der Ursprungspreis bestimmt bei so ca. 5-6 Euro lag. Das wäre mir persönlich jedoch auch einen Tick zu teuer gewesen. Bei 1,90 € konnte ich allerdings nicht nein sagen :)

      War die LED eigentlich defekt oder hat sie dir einfach nicht mehr gefallen?

      Löschen
  5. Davon habe ich noch nie gehört. Ich esse aber auch nicht gerne vom Büffett, daher wäre das nichts für mich, aber Spargel LIEBE ich. Ich war ganz enttäuscht, als ich gestern Abend schon keinen mehr bei Lidl bekommen habe, als wir einkaufen gingen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kopf hoch: Dienstag haben die Läden wieder geöffnet und die Spargelsaison ist ja auch noch lange nicht vorbei ;)

      Löschen