Mittwoch, 10. Juni 2015

Grünes Update

Ich bin euch ja noch ein paar nachträgliche Infos zu meinen zahlreichen Anzuchten von Ende März schuldig geblieben (*klick*).

Da will ich euch mal nicht länger auf die Folter spannen:


mein neues IKEA PS 2014 Gewächshaus (*klick*) passt wirklich perfekt aufs Fensterbrett
=> das links daneben ist entweder eine meiner Kürbis- oder Gurkenpflanzen
(habe dahingehend leider ein kleines bisschen den Überblick verloren -.-)


Jetzt kommen wir zu den einzelnen Pflänzchen:


v.l.n.r.: Sunflower (gelbe Sonnenblume) + 2x Little Sweetheart


v.l.n.r.: Tomatenpflanze + Evening Sun (rote Sonnenblume)


Glücksklee (ist erst vor ein paar Tagen gekommen)


Petersilie


Dill
(der Schnittlauch ist im Übrigen überhaupt nicht gewachsen ... schade)


3x Kürbis (die restlichen Exemplare habe ich an die Schwiemu in spe und auch an Omma verschenkt)
=> werden demnächst in riesige GRÄVA Übertöpfe umgepflanzt; Kirsche & Pflaume ziehen dafür aus


3x Gurke (auch hier habe ich die übrigen Exemplare an die o.g. Personen verschenkt)
=> ziehen ebenfalls bald um, damit sie mehr Bewegungsfreiheit genießen können :)

Kommentare:

  1. Du hast wohl nicht nur einen Handwerkerdaumen sondern auch einen Grünen Daumen :) Sehr schön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das habe ich auch gerade gedacht :)

      Löschen
    2. Ihr seid ja lieb ... vielen Dank! :*

      Löschen
  2. Das Gewächshaus sieht total schön bei Dir aus und an dem grünen Daumen ist was dran......ich muss jetzt auch noch raus Blumen und Kräuter gießen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Timeless! *freu*
      Dein Kräutergarten ist mit Sicherheit wesentlich umfangreicher als meiner :)

      Löschen
  3. Ja, das ist besser, wenn das Gewächshaus ins Fenster passt. Und es wächst alles schon so schön. Ein Schnittlauchtöpfchen kannst Du Dir ja mal nachkaufen.
    Auf die Kürbisse bin ich gespannt. Ich will ja nicht nerven :-) , aber die werden nicht einfach nur groß, so eine Pflanze überwuchert mit Leichtigkeit ein ganzes Beet. Darum werden sie gern auf dem Kompost gehalten, weil sie da keinen stören. Ich hatte nur einmal welche, im Garten. Ansonsten freu ich mich, wenn Kollegen mal Kürbisse abzugeben haben :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pssst ... der allergrößte Schnittlauchfan war ich sowieso nie. Den Dill würde ich dann demnächst an einen Gurkensalat mischen und Petersilie harmoniert zu etlichen Hauptgerichten. Also lieber so herum, als dass einer meiner Favoritenkräuter nix geworden wäre ;)

      Deine Kürbiswarnung macht mir grad ein bisschen Angst. Dann werde ich mich wohl noch von zwei weiteren Pflanzen trennen müssen. Ein Kürbis bleibt aber um jeden Preis ... selbst wenn er wuchert xD
      Vielleicht werde ich hier mal noch eines meiner Spaliere einsetzen.
      Wenn ich im Herbst einen Kürbis übrig haben sollte, kannst du den dann gerne haben :)

      Löschen
  4. Bei mir ist nur der Salat etwas geworden, und die Kapuziner Kresse, aber die hat es mir etwas übel genommen, nach draußen gepflanzt worden zu sein.

    Du scheinst ja mehr Erfolg gehabt zu haben.
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass deine Kresse derart nachtragend war :(
      In der Wohnung hatte ich dahingehend echt noch nie Probleme. Vielleicht hast du sie ja zu zeitig nach draußen verfrachtet? Mitte Mai gab es doch noch ein paar recht frostige Tage und da reagieren ein paar Pflänzchen durchaus mal empfindlich...

      Löschen
    2. P.S.: Glückwunsch zum Salat. Solche Lichtblicke braucht man, um nicht aufzugeben :)

      Löschen
  5. Frisches Grünzeug ist großartig. Ich bin froh und glücklich, aus dem Garten meiner Eltern frische Gurken beziehen zu können. <3 Die (mehr oder minder) passenden Kräuter dazu habe ich aber selbst auf dem Fensterbrett. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da hast du ja wirklich Glück. Ich bin mir noch immer nicht ganz sicher, ob meine Gurkenpflanzen überhaupt ertragreich sein werden.
      Bei den Kräutern ist es ja eh meist so: stets die gerade benötigten Sorten hat man natürlich nicht zu Hause -.-

      Löschen
  6. Wow! Respekt, dass du so einen grünen Daumen hast :)
    Ich bewundere das immer sehr, da ich selbst überhaupt nicht mit Pflanzen umgehen kann. Dabei hätte ich gern ein paar Kräuter auf der Fensterbank. Allerdings würde mein Kater sie sofort abfressen - der steht auf Grünzeug ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ein Veggie-Kater xD
      Ich würde die Kräuter dann vielleicht etwas weiter oben (= unerreichbar für den Pflanzenfresser auf vier Pfoten) am Fenster anbringen. Das ginge z.B. hiermit: http://www.hecht-international.com/produkte/haushalt-amp-kueche/kraeuterleiter-vega/

      Löschen
  7. Bei Schnittlauch muss man ordentlich düngen, glaube ich. Zumindest tat das meinem dieses Jahr ziemlich gut. Der selbst gesäte lebt auch noch, die im Pflanzenmarkt gekauften Bioware vom Sternekoch scheint schon auf dem Weg in den Kräuterhimmel. Dabei kriegt die den gleichen Dünger und lebt auch in Bioerde... vermutlich nicht mehr lange.
    Es gibt seit ein paar Wochen eine Zeitschrift "Frisch aus dem Garten" - die wäre bestimmt was für dich. Habe mir die erste Testausgabe gekauft. Und beim letzten Besuch im Pflanzenmarkt festgestellt, dass die die Zeitschrift als Kundenzeitung kostenlos rausgeben (aber erst zu Hause) - was mich sehr freute. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, gedüngt habe ich ihn ehrlich gesagt erst einmal. Vielleicht liegt's daran?
      Nach der Zeitschrift werde ich demnächst bestimmt mal die Augen offenhalten. Mal sehen, wann wir das nächste Mal einen Pflanzenmarkt aufsuchen werden :)

      Löschen