Freitag, 3. Juli 2015

Samsung Galaxy A3 A300F

Nachdem ich O² über ein Jahrzehnt lang treu geblieben bin, wurde es jetzt mal Zeit für einen neuen Anbieter und eine neue Rufnummer.

Aufgrund der seit diesem Jahr in jedem neuen Vertrag bei den führenden Mobilfunkanbietern (u.a. bei E-Plus, Vodafone und eben auch O²) eingebauten Kostenfalle namens Datenautomatik (*klick*) und den meiner Meinung nach generell leicht gestiegenen Preisen im Vergleich zum vorletzten Jahr, entschied ich mich im Endeffekt für ein überzeugendes Angebot von Otelo (nutzt das Vodafone-Netz), wo ich monatlich sogar noch weniger als bisher bezahlen muss trotz eines größeren Leistungsumfangs. Mitte dieses Monats werbe ich dann auch noch den Liebsten als Neukunden an, dessen Vertrag (war bisher bei Vodafone) ebenfalls ausläuft. Bringt nochmal 45,- € *yeah*

Für eine einmalige Zahlung von 59,- € gab's dann auch direkt noch ein neues Smartphone, wobei ich meiner Lieblingsmarke Samsung treu geblieben bin und dieses Modell auswählte (der tMdW wird dann wahrscheinlich das gleiche Gerät nehmen ... allerdings in midnight black):


Verpackung vom Samsung Galaxy A3 (pearl white)


Hier noch ein Überblick über alle meine bisherigen Mobiltelefone:


muten teilweise doch schon ziemlich nostalgisch an:
Philips Savvy Vogue in blau (ab 2001) / Samsung SGH-E600 (ab 2004) / Samsung SGH-D900 (ab 2007) /
Samsung Galaxy S3 mini in marble white (ab 2013) / Samsung Galaxy A3 A300F in pearl white (ab 2015)


Ich mag das neue Gerät, auch wenn ich mich an die etwas unhandlichere Größe (mit 13 cm Länge) im Vergleich zum Smartphone-Vorgänger wohl erst noch gewöhnen muss.

Das Design finde ich extrem schick (ich stehe total auf diese geraden Linien mit den abgerundeten Ecken) und aufgrund der schlanken Metallhülle macht das Gerät auch einen wirklich hochwertigen und v.a. robusten Eindruck auf mich. Wo Licht ist, ist allerdings auch Schatten: durch die äußerst flache Verarbeitung war Samsung hier gezwungen, einen fest integrierten Akku einzubauen, was mir meist nur ein verständnisloses Kopfschütteln entlockt. In diesem Fall stört er mich allerdings nicht allzu sehr, da das Gerät insgesamt recht energiesparend daherkommt (der Akku somit besonders langlebig sein dürfte) und bei meinem momentanen Nutzungsverhalten erst nach vier Tagen wieder an die Steckdose muss *freu*

Die mit der 8-MP-Kamera bisher geknipsten Fotos finde ich ganz okay und für meine Zwecke völlig ausreichend, aber mir ist durchaus aufgefallen, dass die Bildqualität bei etwas schlechteren Lichtverhältnissen stark nachlässt. Habe bisher allerdings auch erst sechs Fotos geknipst und muss hier definitiv noch ein bisschen herumexperimentieren.

Auf dem absolut besten technischen Stand ist das gute Stück natürlich nicht, aber für meine bescheidenen Anwendungsansprüche reicht es wirklich mehr als aus ;)

Hier findet ihr noch ein paar Daten zum Gerät: *klick*

Kommentare:

  1. Marc ist auch wieder bei Samsung angekommen, sagt ihm auch mehr zu als Apple. Und ich bin ja eigentlich auch nur Apple weil es in Verbindung mit meinem anderen Material so schön unkompliziert ist *haha* Hach ja, peinlich, ist aber so ;)

    Das iPhone6 ist auch ziemlich groß geworden, also auch die kleinere der beiden Varianten, und ich hoffe, dass das nächste Modell auch wieder für kleine Frauenhände komplett einhändig zu bedienen ist, denn das ist für mich ein absolutes MUST und beim 6er nicht vollständg gegeben.

    So eine Handyparade könnte ich auch mal machen *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch ein MacBook Pro und einen iPod, aber in der Telefonsparte halte ich ehrlich gesagt nicht allzu viel von Apple.
      Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich da bei Samsung wesentlich überzeugender und vom Design her steht die koreanische Marke dem angefutterten Apfel m.M.n. inzwischen auch in nichts mehr nach :)
      Im Zusammenhang mit Apple fällt ja auch öfter mal der Begriff Diktatur und das ist gar nicht mal so abwegig.
      Klar sind diese Geräte wirklich intuitiv zu bedienen, aber ich traue mir und meinem Gehirnschmalz durchaus zu, auch mit anderer Technik gut klarzukommen :)
      Hier mal noch ein aufschlussreicher Beitrag über deine bevorzugte Technik-Marke: https://www.youtube.com/watch?v=ywa8Y22GQzQ

      In meiner obigen Aufreihung erkennt man recht gut, dass nach einer anfänglichen extremen Größenreduktion die Teile mit der Zeit wieder richtig gigantisch wurden. Ich befürchte daher, dass die kommenden iPhone-Generationen nichts für deine kleinen Hände sein werden, wenn dahingehend bei den Herstellern nicht bald ein Umdenken stattfindet.
      Eigentlich wollte ich auch aus genau diesem Grund auch mein S3 mini behalten, allerdings hätte es wohl die dafür benötigten Updates keine weitere 2 Jahre mehr gegeben. Das jetzige Modell würde ich jedoch schon gerne 4 Jahre lang nutzen wollen. Mal sehen, ob sich dieser Wunsch noch als Utopie herausstellt :)

      So, jetzt bin ich natürlich äußerst gespannt auf deine Handyparade (das war übrigens mein ursprünglich gewählter Beitragstitel, bevor ich ihn im letzten Moment doch noch abgeändert habe, weil der Schwerpunkt nach dem Verfassen ganz woanders lag *g*).

      Löschen
  2. Tolle Handyparade - das 3. hatte ich glaub' auch mal. Das war so cool, weil es nach oben hoch zu schieben war (?). Meine "normalen" Handys könnte ich nicht mehr alle aufzählen, bei den Smartphones bin ich erst bei Nr. 2. Ich würde ja schon gerne mal was anderes ausprobieren, aber Seniors geschenkten Äppelchen schaut man nicht ins Maul ... oder so. ;-P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat 6 Jahre überstanden und bis auf die Kamera (fotografierte irgendwann alles nur noch auf dem Kopf und obendrein vertikal gespiegelt *g*) ist es noch immer voll funktionsfähig.
      Wenn man ein funktionierendes Smartphone gratis bekommen kann, würde ich mich selbst wohl auch nicht nach teuren Alternativen umschauen :)

      Löschen
  3. Ich hatte im Mai den Termin zum Vertrag kündigen natürlich verpasst. War ja klar. Also bleibt auch vorläufig das Gerät das Alte.
    Viel Spaß mit der Neuanschaffung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Termine verpasse ich ebenfalls recht zuverlässig, weshalb ich inzwischen bereits knapp 1,5 Monate nach Vertragsabschluss kündige. Später denke ich nämlich genau wie du für gewöhnlich nicht mehr dran :)
      Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es die Software-Updates für das S 3 mini noch mindestens ein Jahr lang geben wird.

      Löschen
  4. Der Titel liest sich wie die Vorstellung eines neuen Airbus, die heißen doch auch immer A dreihundertirgendwas. :D

    Von Samsung bin ich wieder weg, nachdem mein erstes "Smartphone" sich nur als schlechter Witz erwies. Proprietäres Betriebssystem machte Apps quasi unmöglich. :/ Danach hab ich ein Sony Xperia Arc S geerbt (yay!), und kurz darauf ein iPhone 4 (yayyay!). Das Xperia mochte ich von der Fotoqualität seeeehr gern, aber ich hab mir ehrlich mal ein iphone gewünscht. (Das xperia hatte leider auch das Problem, dass ich die WhatsApp-App nicht auf die Speicherkarte verschieben konnte, somit war der Speicher quasi voll und keine anderen Apps möglich.) Ich finde das Design sehr ansprechend und wollte einfach auch mal ein Apple-Produkt haben. (Eingeklebter Akku hin oder her.) Und da selbst kaufen nicht drin ist, habe ich mich über das geerbte Äpfelchen sehr gefreut. <3 Da tut man gleich noch was in Sachen Nachhaltigkeit. (Schönfärberei, ich weiß.) Ich hoffe jedenfalls auch, dass die nächsten Smartphones wieder etwas kleiner werden, zwischenzeitlich gab es Größen, Himmel, da konnte man sich ja eine Stulle drauf schmieren. Nach einem neuen Vertrag muss ich auch Ausschau halten, meine Konditionen sind mittlerweile nicht mehr so gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, der neue A300 ... passt in jede Hosentasche ;)
      Das iPhone 4 nutzt der Liebste derzeit (trotz des kleinen Displayschadens und eines seit Monaten defekten Ein-/ Ausschalter) noch. Bereits in wenigen Wochen gibt es aber auch für ihn - wie oben bereits erwähnt - das Samsung A3 in schwarz.

      Über die eine Anmerkung von dir musste ich übrigens direkt schmunzeln und spinne mir auch grad gedanklich einen passenden Werbeslogan zurecht: ''Nicht nur technisch sind die aktuellen Geräte auf einem top Level, man kann sie auch als Frühstücksbrettchen benutzen, wenn grad kein richtiges vorhanden ist.'' xD

      Bei den Verträgen lohnt sich auf jeden Fall ein Preisvergleich (ich habe mir Angebote von O2, Vodafone, Telekom und diversen kleineren Anbietern wie Congstar und Otelo eingeholt). Online abgeschlossen weist ein Vertrag auf jeden Fall auch nochmal günstigere Konditionen auf :)

      Löschen