Mittwoch, 19. August 2015

News

Es ist mal wieder Zeit für die News :)




Ich habe sie bisher immer milde belächelt: Menschen, die vor der Benutzung der Waschmaschine vergessen, die Hosentaschen zu überprüfen und letztlich aus Versehen Zellstofftaschentücher mitwaschen. Nach 12 Jahren ohne derartige Vorfälle trotz eigener Maschine bin ich jetzt selbst solch ein unglückseliges Opfer der eigenen Unachtsamkeit geworden, weil ich offenbar ein (benutztes) Taschentuch in meiner Laufjacke übersehen habe. Das krümelige Resultat auf der Wäsche seht ihr oben. Yippie ya yeah -.-




Noch so ein Reinfall war letztens unsere spontane Idee, eine Flasche Wein zu öffnen, um gemeinsam auf den Jahrestag anzustoßen. Dabei sollte ich vielleicht noch anmerken, dass fast alle der insgesamt neun in Frage kommenden Rotweine aus Zeiten stammten, als ich den tMdW überhaupt noch nicht kannte (die meisten von ihnen waren gemäß der Etikette in den Jahren 2003 bis 2005 abgefüllt worden). Wir entfernten den Korken der ersten Flasche testweise und bereits der ausströmende spezielle Geruch verriet uns, dass wir es hier nicht mehr mit Rotwein zu tun hatten. Eine Flasche nach der anderen wurde von uns geöffnet und wirklich ALLE waren nicht mehr genießbar o.O

Dann fiel mir auch direkt wieder ein, dass sich meine winzige alte Wohnung damals im obersten Geschoss mit Südseitenausrichtung befand und die Sonne praktisch den ganzen Tag über auf die Küchenzeile schien. Nicht selten wurde es dort über 35°C warm und wenn ich mich nicht arg täuschen sollte, stellen derartige Temperaturen keine sonderlich geeigneten Bedingungen für eine Weinlagerung dar. Menno!
Das Rätsel war gelöst, aber trotzdem blieb noch immer das Problem bestehen, dass wir keinen Wein mehr hatten, was die beiden nun gänzlich leeren VURM Flaschenregale eindrucksvoll belegen xD
Plötzlich fiel mir ein, dass wir bei unserem Besuch im Griechischen Restaurant vorletztes Weihnachtsfest eine kleine (0,5 Liter) Rotweinflasche in einer Pappschachtel geschenkt bekommen hatten ... und tatsächlich: im Rondell des Eckunterschranks fand ich den besagten (nach wie vor trinkbaren! *g*) Tropfen, sodass wir beide doch noch zu unserem Gläschen Wein gekommen sind :)




Die an Omma verschenkten Gurkenpflänzchen aus meiner Selbstanzucht (*klick*) tragen übrigens inzwischen essbare Früchte. Die liebste Großmutter von allen hat mir dann direkt eine der Gurken zum Verzehr mitgegeben :)




Habe sie heute zu einem simplen Gurkensalat verarbeitet. Gerne hätte ich auch noch ein wenig von meinem selbst angebauten Dill hinzugegeben, aber dem haben die saharaähnlichen Temperaturen der letzten Wochen offenbar ein bisschen zu stark zugesetzt -.-




Zum Abschluss noch eine äußerst erfreuliche Angelegenheit: einer unserer Bowling-Kumpel hat mich im feuerroten Trabbi Cabrio seiner Frau auf eine kurze abendliche Tour mitgenommen. Das alte Fahrzeug ist wirklich der Hammer und zweifelsfrei kultig (sowie extrem laut! *g*).

Kommentare:

  1. Ui, ärgerlich mit den Weinen. Das klärt wohl auch den Begriff Wein"keller". Anscheinend eignet sich auch nicht jeder Rotwein zur längeren Lagerung, wie wir mal leidvoll feststellen mussten. Trotz Keller!

    Ich habe Glück, denn meine präferierten österreichischen feh-Taschentücher lösen sich in der Waschmaschine nicht auf - Marc lässt die auch sehr gerne in den Taschen seiner Sachen und ich übersehe bei der Maschinenbefüllung öfters eins -.-

    Das Cabrio ist ein Träumchen *-* und die selbstgezüchtete Gurke sowieso :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, für eine dauerhafte Lagerung in der Küche sind Weine offenbar nicht geschaffen. War trotzdem schade, alles den Küchenbeckenabfluss hinunter laufen zu sehen :'(
      Auf jeden Fall ist das der ultimative Beweis dafür, dass wir offenbar viel zu selten zum Alkohol greifen, auch wenn es wohl teilweise auf dem Blog einen anderen Eindruck gemacht hatte ;)

      Das bröselige Taschentuch stammt übrigens von K-Classic ... naheliegenderweise ist das keine sonderlich qualitativ hochwertige Marke xD

      Cabrio und Gurke waren beide absolut perfekt (obwohl mich die Gurke von der Form, Länge und Krümmung her auf den ersten Blick eher an etwas anderes erinnert hat *höhö*).

      Löschen
    2. Mir hätte es um den Wein auch sehr leid getan :(

      Harrharr, jaaaaa, jetzt wo du es sagst ;D

      Löschen
    3. Nun wird's so langsam schlüpfrig hier *g*

      Löschen
  2. Wir haben noch einen Wein aus DDR-Zeiten im Keller liegen (Canei). Und mein Mann droht jedem Gast an, ihm den Wein zum nächsten Geburtstag zu schenken :-)
    Dass mit den Taschentüchern ist mir im Lauf der Zeit auch ein paar Mal passiert. Sehr doof. Aber ich hätte mir eingebildet, dass sich die Taschentücher von heute gar nicht mehr so auflösen... Aber vielleicht hatte ich einfach Glück. Die Gefahr, irgendwas in den Taschen zu übersehen, ist ja auch bei uns wieder klein geworden, nachdem ich nur noch die Sachen für uns zwei waschen muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie sympathisch, dass dein Mann sämtliche Gäste bedroht xD
      Wenn der Wein noch aus DDR-Zeiten stammt, würde ich ihn bei eBay einstellen. Wir hatten das damals auch mit dem BLACKY Johannisbeerlikör meiner Großeltern gemacht und relativ viel Geld dafür bekommen. Es gibt da offenbar total viele DDR-Nostalgiker, die solche Dinge sammeln (und nicht mal unbedingt trinken). Ich würde in der Beschreibung allerdings dann unbedingt - wie bei uns damals - mit reinschreiben, dass ihr den Wein nur zu dekorativen Zwecken anbietet und von einem Verzehr aufgrund der langen Lagerungsdauer dringend abgeraten wird. Damit wärt ihr auf der rechtlich sicheren Seite ;)

      Die aktuellen Taschentücher von K-Classic schwimmen dem derzeitigen reißfesten Trend offenbar entgegen xD

      Löschen
  3. Ein Prachtding von ... äh Gurke! ;-D Ich liebe Gurkensalat *omnomnomnom*

    Off-topic: Heute kam die große IKEA-Lieferung - ich glaube, ich finde KALLAX im Vergleich zu EXPEDIT doof, aber ich weiß nicht genau, warum. 0_o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag an Kallax die dünneren Außenwände nicht so. Gefiel mir vorher besser. Aber das fällt wohl nur auf, wenn man drauf achtet...

      Löschen
    2. Deine versaute Phantasie steht meiner offenbar in nichts nach! xD

      Bei der KALLAX-Problematik schließe ich mich Alice voll und ganz an ... die dünneren Außenwände versauen die Optik total :(

      Löschen
  4. Das mit den Taschentüchern ist mir auch schon mal passiert -.-
    Seitdem versuche ich immer dran zu denken, vorher die Taschen zu durchsuchen. Das klappt leider auch nicht immer...

    Bei der Gurke musste ich (natürlich) auch an was anderes denken xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joar ... was man nicht im Kopf hat, muss man dann später halt durch nervige Fummelarbeit wieder in Ordnung bringen. Das war mir definitiv eine Lehre! xD

      Noch so eine mit schlüpfriger Phantasie! *hihi*

      Löschen