Mittwoch, 16. September 2015

Blaubeer-Cupcakes

Ja, wir sind verfressen. Um unser Verlangen nach Süßem wieder einmal (kurzfristig) zu stillen, standen vor einigen Tagen DIY-Cupcakes auf dem Plan. Die Frage war nur, welche Sorte unsere gierigen Mägen füllen sollte.

Schnell fiel die Wahl auf eine Heidelbeer-Variante und hier seht ihr auch schon mal einen kleinen Teil des Ergebnisses:


Blaubeer-Cupcake


Zutaten für 10 Cupcakes

100 g weiche Butter
150 g Zucker
3 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
120 g Mehl
1 TL Backpulver
100 ml Milch
200 g Blaubeeren
200 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
10 Papierförmchen




Zubereitung:

Zunächst sollte man den Backofen auf 175°C (150 °C bei Umluft) vorheizen und ein Muffinblech mit den Papierförmchen auslegen.

Für den Teig schlägt man Butter, Zucker und ein Päckchen Vanillezucker cremig und rührt anschließend die beiden Eier einzeln unter. Danach wird das Mehl mit dem Backpulver vermischt und im Wechsel mit der Milch unter den Teig gerührt.

Nachdem die Heidelbeeren erst gewaschen und anschließend verlesen wurden, hebt man trocken getupfte 125 g davon sorgfältig unter den Teig.

Nun muss dieser gleichmäßig auf die Förmchen verteilt werden, ungefähr 25 Minuten auf der mittleren Einschubleiste backen und im Anschluss auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Währenddessen sollte die Schlagsahne mit zwei Päckchen Vanillezucker und Sahnesteif sehr steif geschlagen werden. Später verteilt man das Ganze mit einem Löffel auf den zwischenzeitlich erkalteten Muffins und garniert die Cupcakes mit den übrigen Blaubeeren.
Am besten direkt im Anschluss servieren ;)



Kommentare:

  1. Das klingt sehr, sehr lecker! *omnomnom*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genauso schmeckten die Cupcakes auch. Bekomme vor Sehnsucht direkt wieder feuchte Augen, wenn ich an sie denke :'(

      Löschen
  2. Ich hätte gern einmal die ganze Etagère zum Mitnehmen, bitte! :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich bräuchte dringend ein oder zwei davon... Hab "Frauensachen" und bräuchte sooo dringend süßen Trost :D

    Bleibt die Sahne dank Sahnesteif auch länger fest? Also auf den Cupcakes? Hab grad bei Sahne so ein natürliches Misstrauen *wah* und mache daher meist ein Frosting mit Butter/Frischhkäse und Puderzucker...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir zwar keine mehr zuschicken (wäre sowieso einfach nur eine riesen Sauerei gewesen *g*), aber fühl dich bitte mal virtuell umarmt. Obwohl ... ist ja nun bereits zwei Tage her und somit wahrscheinlich schon längst wieder vorbei :)

      Das Sahnesteif-Pulver soll wohl wirklich für eine längere Steifheit sorgen. Zumindest ist das Sahne-Topping (auch nach einam Tag) nicht verlaufen, was ganz entscheidend für dieses Hilfsmittel spricht ;)

      Bisher waren meine Frostings aber auch immer aus Frischkäse, Butter und Puderzucker. Deren Konsistenz ist natürlich von Natur aus schon wesentlich überzeugender xD

      Löschen
  4. Die sehen ja toll aus und haben sicher oberlecker geschmeckt.... Ich würde die 3 Päckchen Vanillezucker durch eine echte Vanilleschote ersetzen...gibts ab jetzt auch wieder vorweihnachtlich beim A-Discounter....:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaah, da ist sie ja wieder! *freu*
      Hatte mich schon gefragt, ob du dich nicht vielleicht auch auf den Jakobsweg begeben hast :)

      Deinen Vanilleschoten-Tipp finde ich übrigens sehr gut. Bisher hatten mich halt zwei gute Gründe davon abgehalten:
      1. Die 'Umrechnung' der in den Rezepten angegebenen Vanillin-Päckchen in Vanilleschoten.
      2. Mein enormer Vanillin-Vorrat, der nicht mehr ewig haltbar ist und dieses Jahr noch aufgebraucht werden müsste. Mag ihn (noch) nicht wegschmeißen :(

      Löschen
    2. Aus den Schoten kannst Du ja auch selbst Vanillezucker herstellen.
      Eine ganze ausgeschabte Schote würde hier reichen....Und Du hast ein natürliches Produkt. Vanillin für den fertig gekauften Vanillezucker wird irgendwie aus Schimmelpilzen und Bakterien in Tanks gezüchtet....synthetisch natürlich.....:-)

      Löschen
  5. Ihr liefert nicht zufällig, oder? :-) Das sieht ja köstlich aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, dafür müsstest du mich dann schon besuchen kommen :)

      Löschen
  6. Lecker und auch so schön fürs Auge!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sind dir also die Papierförmchen-Prints (Sendung mit der Maus) aufgefallen? :)
      Optisch und geschmacklich sind das wirklich leckere Häppchen gewesen und sogar der tMdW, der mit Heidelbeeren eigentlich nichts anfangen kann, hat sich darauf regelrecht gestürzt *hehe*

      Löschen
  7. Antworten
    1. Ist wirklich ziemlich leicht nachzubacken :)

      Löschen