Mittwoch, 14. Oktober 2015

Aufreger der Woche: Windows 10 wird langsam aufdringlich

Offenbar sind noch zu wenig Menschen auf die Rattenfängermethode des Software-Riesen angesprungen (ich kenne sehr viele Leute, die sich trotz des kostenlosen Upgrades auf das neueste Betriebssystem bisher noch in skeptischer Zurückhaltung üben), denn so langsam aber sicher greift er zu dreisteren Mitteln.




Wer das unlöschbare weiße Fenster in der Taskleiste schon nervig fand, der wird sich über den neuesten Coup bestimmt noch mehr ''freuen'':




Der Liebste wunderte sich heute bei der manuellen Updatebestätigung, dass neben einem wichtigen Update auch ein optionales installiert werden sollte. Es wurde allerdings nicht angezeigt, um was für Updates es sich handelte und so stieg unsere Neugierde. Wir warfen dann mal einen genaueren Blick auf die Angelegenheit.

Dabei dann der Schock: das Upgrade auf Windows 10 wurde einfach vom Anbieter ohne unser Zutun vorausgewählt! Schnell entfernten wir das Häkchen und machten nur das wichtige Update. Puuuuh ... gerade nochmal Glück gehabt!
Selbst, wenn das nur ein Download (ohne Installation) sein sollte, möchte ich bitte nach wie vor selbst bestimmen können, was ich mir runterladen möchte und was nicht. Bin absolut kein Fan von dieser Art von Bevormundung und Heimlichtuerei :( 

Empfehle euch, Augen und Ohren in Zukunft auch gut offen zu halten, falls ihr dieses Upgrade ebenfalls vermeiden möchtet (meine Beweggründe: *klick*). Ich persönlich werde bei dieser ganzen Geschichte irgendwie immer misstrauischer ...



Nachtrag 15.10.15:

Offenbar war die entsprechende Datei bereits irgendwann mal automatisch gedownloaded worden. Versteckt ist sie als Systemdatei im Laufwerk C und heißt $Windows.~BT

Interessante Links, die mir bei der (hoffentlich dauerhaften) Beseitigung der unerwünschten Datei und ihrer Downloadkomponenten geholfen haben:

*klick*
(Allgemeines zur Problematik und Anleitung zur Download- und Dateilöschung)

*klick*
 (automatische Updates deaktivieren)

*klick*
(Windows-10-Werbetool aus den Updates verbannen)

*klick*
(Problem Datei-Löschberechtigung + noch ein löschenswerter Download)
 

Kommentare:

  1. Da muss ich aufpassen... Bis jetzt wird mir das bloß alle Nase lang angeboten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich WETTE, dass du die entsprechende Datei auch bereits auf dem Rechner hast! :(

      Löschen
  2. Ich habe bisher auch nicht geupdatet - und habe es auch nicht vor. Das mit den Bugs, die so eine Erstversion mitbringen könnte, wurde mir von einem Computerfachmann bestätigt - auch wenn es nicht auf jedem Gerät so sein muss...
    Aber ich finde es auch sehr merkwürdig, dass Microsoft das einfach so anbietet. Und noch komischer ist es, dass die einem das Update jetzt förmlich aufdrängen bzw. heimlich durchziehen wollen Oo
    Die Datei werde ich auch mal suchen. Danke für die Warnung! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bugs sind eine Sache und an sich schon Grund genug, aber was für mich persönlich noch viel entscheidender war, ist die Tatsache, dass W10 offensichtlich eine gewaltige Datenkrake ist.
      Als mir Oppa vor Kurzem stolz davon berichtete, dass er auch ''sofort'' das Upgrade gemacht habe, konnte ich nur die Augen verleiern. Keine Ahnung, wie ich diesen bedenklich naiven Mann vor sich selbst beschützen kann, aber ich werde mein Möglichstes versuchen. Als erstes knöpfe ich mir bei meinem nächsten Besuch die W10-Einstellungen vor und versuche das Optimum an Datenschutz rauszuholen.

      Nachdem ich bei mir diese drei fiesen Updates deinstalliert hatte (und die oben genannte Datei löschte), war alles wieder in Butter:
      KB3035583
      KB2952664
      KB3083710
      Man muss nur extrem vorsichtig sein, weil MS diese Updates selbst ausgeblendet immer vorschlägt, indem sie einfach das Herausgabedatum ändern. Ganz schön hinterlistig :(
      Habe mir daher angewöhnt, die Updates manuell auszuwählen und gezielt nach den drei gelisteten Ausschau zu halten, um sie direkt wieder auszublenden (geht per Rechtsklick). Trotzdem komme ich mir grad so vor, als führe ich einen Kampf gegen Windmühlen, weil MS nicht aufzugeben scheint und im Gegenteil immer dreister agiert -.-

      Laut offiziellem Statement soll diese vorab angeklickte Auswahl des empfohlenen W10-Upgrades ein Versehen gewesen sein (ich möchte diese Geschichte wirklich gerne glauben, aber mein gesunder Menschenverstand verhindert das): http://derstandard.at/2000023964456/Microsoft-Automatisches-Laden-von-Windows-10-war-Fehler
      Das massive Unter-Druck-Setzen der Nutzer, was dieser Download auch bei mir bewirkt hätte, führte aber bestimmt trotzdem zu reichlich neuen W10-Usern: http://winfuture.de/news,89385.html
      Damit hat dieser ''unbeabsichtigte Fehler'' auf jeden Fall seinen Zweck aus unternehmerischer Sicht erfüllt ;)

      Löschen