Mittwoch, 18. November 2015

News

Zuletzt hat sich so einiges in meinem Leben zugetragen. Heute bekommt ihr mal wieder einen kleinen Einblick:




Dem geneigten Leser ist es sicherlich bereits aufgefallen: ohne Food Content läuft hier absolut gar nichts! xD
Vor ein paar Tagen bestellten wir uns Pizza (er) / Pasta (ich) beim italienischen Lieferdienst und zunächst war ich ein bisschen traurig, dass es das Erdbeer-Tiramisu nicht mehr gab ... bis ich die neue (Winter-)Sorte mit Apfel und Zimt entdeckte. Es war Liebe auf den ersten Blick Löffeltunker, sag ich euch! *_*
Meine ebenfalls oberleckere Pasta Finessa mit Trüffel-Sahne-Sauce, frischen Champignons und gehobeltem Käse hatte ich - soweit ich mich erinnern kann - irgendwann bereits mal auf dem Blog gezeigt. Wessen Erinnerung inzwischen leicht verblasst sein sollte, der kann sie sich hier nochmal anschauen:




Bei Pizza Hut saßen wir kürzlich ebenfalls nach knapp einem Jahr der Abstinenz mal wieder. Rechts oben sind Kartoffelecken mit Sauerrahm zu sehen (der tMdW hatte als Vorspeise Mozzarella Sticks) und links unten meine Pizza mit Ruccola-Salat, Tomatenscheiben und Gouda (mein Liebster entschied sich beim Belag wiederum für Salami, Barbecuesauce und Mozzarella). Beides schmeckte einfach super, obwohl man den Potato Wedges meiner Meinung nach durchaus auch noch ein paar weitere Minuten in der Hitze des Backofens hätte gönnen können ;)
Das Eiskonfekt unten rechts haben wir übrigens erst vorhin im Kino genascht...




Da ging es für uns nämlich in die Vorpremiere des letzten Teils der Panem-Verfilmung. Bis auf ein paar einzelne freie Plätze in der allerersten Reihe sind wirklich sämtliche Sitze belegt gewesen (vor uns saß dann wenige Sekunden später übrigens auch noch ein Pärchen). Wie üblich war im Regina freie Platzwahl und wir hatten richtig großes Glück, dass bei unserem Eintreffen in der hintersten Reihe außen im Saal noch zwei Sitze unbelegt waren. Puuuuh! :)

Ultranervig fand ich übrigens alles rund um die 3D-Brillen. Versteht mich bitte nicht falsch: ich habe grundsätzlich absolut nichts gegen sie oder die 3D-Technik, aber in diesem speziellen Fall war einfach gar nichts dergleichen auf unseren Kinokarten vermerkt und gesagt wurde uns beim Kauf auch nicht, dass der Film dreidimensional sei. Folglich habe ich mir auch keine Kontaktlinsen in die Augen gemacht, sondern meine Brille aufgesetzt. Wer schon mal zwei Brillen hintereinander auf der Nase getragen hat weiß, wie unangenehm das bereits nach kürzester Zeit wird. Grumpy Cats Gesichtsausdruck ist ein dauergrinsendes Smiley im Vergleich zu der Mimik, die ich während der ersten halben Stunde des Films aufgelegt hatte.
Irgendwann kam ich dann durch ständige Brillen-Positions-Experimente auf den Trichter, dass die Teile halb übereinander gesetzt statt hintereinander wesentlich weniger Probleme bereiten. Damit das hielt, musste ich meinen Kopf halt leicht nach hinten lehnen und durfte keine größeren Bewegungen machen -.-
Ich sah damit zwar insgesamt etwas schlechter (das Blickfeld wurde halt kleiner), aber zumindest sind dadurch die Schmerzen auf dem Nasenrücken verschwunden :)

Um die Brillen zu erhalten, musste man übrigens zwingend einen Pfand im EC-Kartenformat bei der Ausgabe hinterlegen. WTF?!?
Da ich weder meine Krankenkassen- noch meine EC-Karte fremden Leuten anvertrauen und meinen Führerschein ebenfalls nicht rausrücken wollte, traf es meine IKEA Family-Karte. Deren Verlust hätte ich ggf. verschmerzen können xD
Trotzdem eine - in meinen Augen - völlig unangemessene Methode, die eigentlich auch bereits beim Kartenverkauf hätte kommuniziert werden müssen. Kann mir zudem nicht vorstellen, dass diese Sammelstelle (kommt direkt nach der Kartenkontrolle; das war so ein niedriger Rolltisch, auf dessen Inhalt zumindest theoretisch jeder zugreifen könnte) rund um die Uhr in erforderlichem Maße bewacht wird.

Die Filmrezension gibt's dann übrigens morgen ;)




Letzten Samstag besuchten wir einen Kumpel zum DVD-Abend und nach Stirb Langsam: Jetzt erst recht wollten wir drei unbedingt noch einen Horrorfilm sehen. Unsere Wahl fiel schließlich auf High Lane, einen Amazon-Prime-Streifen, den uns der Kumpel als ''ähnlich wie Wrong Turn'' anpries.
Da hatte er uns nicht zu viel versprochen, aber vielleicht hätte er noch erwähnen können, dass die (mir völlig unbekannten) jungen französischen Darsteller ihren recht klischeehaften Figuren allesamt nicht sonderlich viel Tiefe einhauchen. Ungefähr die erste halbe Stunde ist mit Abstand am besten. Da bekommen Höhenängstlinge wie ich sogar im Sessel schlackernde Knie. Wahnsinn!
Danach mutiert der Film zu einem typischen Backwood Slasher.
Wer The Descent, Wrong Turn und Wolf Creek zu seinen Lieblingshorrorfilmen zählt, wird - wenn man ein paar Defizite bei der Handlung und Charaktertiefe in Kauf nimmt - High Lane ganz okay finden.
Hab mich gut unterhalten gefühlt, aber ich muss diesen Film nicht unbedingt nochmal sehen :)




Gesehen und fotografiert hat der Liebste vor Kurzem obigen Schmetterling. Dass es diese filigranen Tierchen zu dieser Jahreszeit überhaupt noch gibt, finde ich erstaunlich. Echt hübsch, der Kleine! :)




In obigem Kinderbuch wird auf einer Seite gezeigt, wie die Schmetterlinge zu ihren schönen Flügelzeichnungen kommen: ein Wichtel bemalt sie (und setzt im Übrigen auch die Punkte auf die Marienkäfer) *g*
Ihr fragt euch jetzt bestimmt, warum ich euch das gute Stück zeige?
Es handelt sich um mein absolutes Lieblingsbuch aus Kindertagen, das ich schon längst verloren geglaubt hatte. Vorgestern fand ich es zufällig wieder und hab mich so richtig darüber gefreut.
Habe als Kind bestimmt dutzende Zeichnungen im ähnlichen Stil angefertigt, weil mich diese tierische Phantasiewelt mit den bezaubernden Details immer wieder in ihren Bann gezogen hat. Die Illustrationen im Buch sind wirklich wundervoll gemacht!




Wundervoll sind auch die beeindruckenden Oberarmumfänge dieser drei Kraftsportfans. Markus Rühl, ein ehemaliger professioneller Bodybuilder mit zahlreichen Mister-Olympia-Teilnahmen, war in Leipzig und hat Interessierten innerhalb einer Stunde Rede und Antwort gestanden. Ein tolles Meet & Greet und ein wirklich sympathischer und v.a. lustiger Typ! Der Liebste hat sich sogar ein T-Shirt inklusive Autogramm von Herrn Rühl geholt und ich nahm zum Schluss auch noch obiges Foto auf :)




Bei diesem Event überlegen wir derzeit noch, ob wir hingehen wollen. Das Benefizkonzert vom Gewandhausorchester zugunsten der Stiftung Leipzig hilft Kindern findet am 28. November statt und die Karten kosten laut Gewandhauswebseite derzeit offenbar zwischen 20 und 65 € pro Stück. Mal schauen...




Bei diesem Event wollen wir wiederum unbedingt erneut dabei sein: dem DHfK-Fasching am 22./ 23. Januar 2016.
Als ich vor ein paar Tagen das Motto las, hätte ich beinahe vor Freude laut losgequiekt, denn zufällig besitze ich bereits das perfekte Kostüm dafür: *klick*
Um die bessere (Vogel-)Hälfte habe ich ich mir natürlich auch schon Gedanken gemacht und eine passende Verkleidung im Kopf :)
Falls es unter meinen Lesern ein paar Interessierte aus Leipzig gibt: der Kartenvorverkauf beginnt am 7. Dezember um 10 Uhr (Ticketpreise: 14,50 € ohne Programm/ 16,50 € mit Programm; evtl. zzgl. VVK-/ Systemgebühr und/ oder Versandkosten) und wir beide hoffen irgendwie ein bisschen auf Karten für die Samstagsveranstaltung :)




Diese Geburtstagskarte hat sich letzte Woche mitsamt einer kleinen Überraschung auf den Weg Richtung Südwesten gemacht. Fand es irgendwie toll (und fotografierwürdig), dass sie farblich derart perfekt zum gepunkteten Super-Laune-Geschenkpapier passte :)


Ansonsten bin ich in diesem Kalenderjahr zum ersten Mal bei meiner Frauenärztin gewesen, die noch nichts vom Pillenstop (letzter Tag im Februar) gewusst hatte. Sämtliche, bei mir im Laufe der Zeit aufgetretenen Nebenwirkungen (z.B. Atemnot/ massive Konditionsprobleme, Pigmentflecke, Schilddrüsenunterfunktion, Infektanfälligkeiten, etc.), die nun beinahe alle auf wundersame Weise wieder verschwunden sind, schob sie auf alles mögliche. Als ich sie dann schließlich noch fragte, wie sie sich den von mir genau dokumentierten Gewichtsverlust von mittlerweile über 11 kg innerhalb von 7,5 Monaten erklärt, obwohl ich bis zum Absetzungszeitpunkt zuvor über Jahre hinweg kontinuierlich zugenommen hatte (mit einer einzigen kurzen 7-kg-Korrektur nach unten aufgrund eines heftigen Norovirus') und auch keine Ernährungsumstellung stattfand, meinte sie, dass auch diese Gewichtsreduktion verschiedene Ursachen haben könne. Natürlich ist das theoretisch durchaus möglich, aber hier ist vor allem der zeitliche Zusammenhang auffällig. Finde es schon ziemlich bedenklich, wie unbeirrbar sie auf ihrer Die Pille ist super! Schiene geblieben ist. Ich war mir teilweise überhaupt nicht mehr sicher, ob ich gerade mit meiner Ärztin oder einem Pharmavertreter sprach :(

Kommentare:

  1. Ich bin immer stinkig, wenn Tiramisu nicht original Tiramisu ist. Bin dann nämlich immer wahnsinnig enttäuscht. Aber wenn das mit Apfel und Zimt nicht als Tiramisu verkauft wird, fände ich es sicherlich genial :D

    Rucola liebe ich auf Pizza oder Pasta oder auch Gnocchi, die ich nicht zu Pasta zähle, auch total. Der hat so einen tollen, unverwechselbaren Geschmack!

    Öhm, Panem in 3D? Da ich mich ja entschieden habe den letzten Teil nun auch im Kino zu gucken, werde ich wohl drauf achten müssen nicht die 3D Vorstellung zu erwischen - hätte gar nicht gedacht, dass der überhaupt in 3D läuft. Ich stehe 3D auch ohne Brille/Kontaktlinsen immer noch etwas gespalten gegenüber. So 100% ausgereift scheint mir die Technik immer noch nicht, oder die Brillen nicht gut genug, was weiß ich, auf jeden Fall bin ich ohne 3D und für ca. 3€ weniger Eintritt happier. Deine Rezi spare ich mir dann vorerst mal :)

    Mit diesen Slasher-Filmen kann ich seit einiger Zeit gar nichts mehr anfangen. Bis 2010 oder so habe ich die mit Begeisterung gesehen, aber irgendwann war dann wohl Sense. Alter hat mich weich gemacht, oder so^^ Wolf Creek war der letzte Film dieser Art, den ich gesehen habe, der mir eine Jeep-Tour durch das australische Outback dann auch gründlich verleidet hat *grmpf* Also geht es stattdessen nach Neuseeland, da begegnet man höchstens Hobbits und fällt in den Schicksalsberg oder so. Das finde ich weniger schlimm als von einem Verrückten in meine Einzelteile zerlegt zu werden. The Descent habe ich übirgens aus Versehen geguckt, dachte es ginge um Höhlenforschung und Bergsteigen :D G-R-U-S-E-L-I-G!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe zum Tiramisu kam bei mir ehrlich gesagt über eine Erdbeer-Variante, die mir vor ungefähr zehn Jahren mal ein Verflossener zubereitet hatte. Erst viel später habe ich mich mit dem typischen Kaffeearoma angefreundet und noch weiter danach liebte ich es dann schließlich :)

      Ich wusste auch überhaupt nicht, dass die Vorpremiere von Mockingjay Teil 2 in 3D sein würde. Stand echt nirgendwo :(
      Mir sind 2D-Filme in 99% der Fälle auch deutlich lieber (nicht nur aus Kostengründen), aber bei 'Transformers 3', 'Avatar' und ich schätze mal auch bei 'Interstellar' (hab ich bisher leider nur auf DVD gesehen) lohnt sich diese Technik auf jeden Fall :)

      Ich hab früher auch viel häufiger und begeisterter Slasher-Filme geschaut und inzwischen laufen die bei uns zu Hause nur noch an Halloween. Komisch, wie man sich dahingehend mit der Zeit so langsam wandelt... :)
      'The Descent' ist wirklich nichts für schwache Nerven! Ich stelle mir grad vor, wie man da nichtsahnend vorm Fernseher sitzt und plötzlich den Schock seines Lebens erfährt xD
      So ähnlich ging es dem Liebsten und mir mal vor etlichen Jahren, als wir ein bisschen durch die Sender zappten. Da war dann so ein Typ im Dschungel, der auf eine große Schlange deutete und lang und breit erklärte, was das für eine Art sei, wo man sie überall antreffen kan, etc.
      Okay, eine Tierdoku, dachten wir. Plötzlich drischt der Kerl wie ein Verrückter auf das arme Tier ein. Danach grillte er die Schlange, um sie schließlich zu verspeisen. Wir beide nur so: ''Ach du Sch***e!''
      Später stellte sich dann heraus, dass es sich um Bear Grylls handelte, der für seine - uns damals noch völlig unbekannte - Sendung 'Ausgesetzt in der Wildnis' unterwegs war -.-

      Löschen
  2. Danke sehr auch an dieser Stelle nochmal für das Geschenk.

    AntwortenLöschen
  3. Das von dir gezeigte Essen sieht mal wieder überaus fabulös aus <3
    Tiramisu finde ich auch superlecker (vorhin bei Twitter gerade den tollen Spruch gelesen: "Darf ich euch mit meinen Hüften bekanntmachen? Tira und Misu." :D).
    Bei der Apfel-Zimt-Variante lief mir gerade das Wasser im Mund zusammen ^^

    3D-Kino kann ich auch nicht viel abgewinnen. Die meisten Filme eignen sich dafür einfach nicht. Außerdem tun mir schon nach kurzer Zeit die Augen weh, und dafür zahle ich dann noch mehr Geld - klasse. Nicht -.-

    Deine Freude über das verloren geglaubte Kinderbuch kann ich absolut nachvollziehen. Es ist total schön, wenn man verlorene Schätze aus der Kindheit wiederfindet! :)

    Oh je, deine FÄ ist wohl so wie die meisten: der absolute Pillenfan >_<
    Absolut unverständlich und unverantwortlich, wie leichtfertig die Pille verschrieben wird *argh* Natürlich stehen deine verschwundenen Symptome und dein Gewichtsverlust in Zusammenhang mit der Pille - ich denke, da gibt's gar keine zwei Meinungen, vor allem wenn du sonst nix anderes gemacht hast Oo
    Ach, ich könnte mich stundenlang über dieses Thema aufregen... Also hör' ich jetzt mal lieber auf ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Twitterspruch ist echt super! :)

      3D versuche ich auch zu vermeiden, soweit es eben geht. Der Mehrwert ist bei den meisten Filmen sowieso absolut nicht gegeben.

      Der Kinderbuch-Fund hat mir auch echt den Tag versüßt :)

      Von Ärzten halte ich inzwischen generell nicht mehr allzu viel. Der Tod vom Opa des Liebsten geht auf deren Kappe und nur wenige Jahre später hätte er beinahe auch noch seine Oma durch eine Fehlentscheidung der behandelnden Ärzte (gleiches Krankenhaus) verloren, die die alte Frau grob fahrlässig - mit Lungen voller Wasser - viel zu früh entließen. Sie wäre im Pflegeheim beinahe daran erstickt (man fand sie dort später am Tag bewusstlos mit blauem Gesicht im Bett).
      Es sind mit Sicherheit nicht alle Ärzte derart unqualifiziert, aber dass das keine Einzelfälle sind, wird leider immer deutlicher :(

      Löschen
  4. Ich habe verzweifelt versucht, in näherer Umgebung eine Vorstellung von den Tributen in 2D zur finden, nicht möglich :( das nervt mich echt, dass ich keine Wahl mehr habe! Mein Mann und ich wollen da mit einem befreundeten Paar rein, alle vier tragen wir Brille und findens eher unangenehm mit 2 Brillen übereinander. Ich hab dann noch den Jackpot, ich kann Kontaktlinsen anziehen ;-) Aber es nerv mich schon ein wenig. Naja, bin trotzdem gespannt, wie der Film so ist und werde deine Rezension erstmal nicht lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonnenblume ... schön, nach so langer Zeit mal wieder von dir zu lesen. Alles gut bei euch? Wie geht's dem PS Schrank? :)

      Das mit der fehlenden Wahlmöglichkeit bei Filmen regt mich übrigens auch total auf. Warum lassen die nicht einfach die Zuschauer entscheiden, wie sie einen Film sehen wollen? Offenbar wird hier krampfhaft versucht, die Leute in eine bestimmte, lukrativere Richtung zu drängen. Das kann aber auch schnell mal schiefgehen und dann warten die Menschen vielleicht lieber auf eine DVD-Veröffentlichung, anstatt sich den 3D-Mist im Kino anzutun.
      Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr vielleicht doch noch ein 2D-Kino findet! :)
      Den Gedankengang zur Filmkritik haben offenbar auch andere xD

      Löschen
  5. Cool, dass du dich erinnerst, gutes Gedächtnis ;-) Ich lese deine Beiträge immer, komme nur so selten zum Kommentieren :( Die PS Schränke sind mittlerweile im Keller :D Mein Mann konnte sie nicht mehr sehen. Irgendwann irgendwo bekommen sie aber bestimmt wieder einen Platz ;-)

    Ja, also uns geht das oft so, dass wir den Film dann lieber zu Hause gucken! Ist ja auch eine finanzielle Frage, ich finde, Kino ist eh schon so teuer geworden und dann auch immer noch den 3D Aufschlag... Puh! Dann lieber zu Hause. Besonders toll find ich ja immer "in ausgewählten Kinos auch in 2D", wie sich die Zeiten ändern.
    Am 29. gehen wir in den Film, danach lese ich sie ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist für mich auch mal total interessant zu erfahren, dass ich wohl einige 'stille Leser' (wie dich z.B.) habe. Bisher war ich der Überzeugung, dass du damals eher zufällig auf meinen Blog gestoßen bist (dann auch sofort wieder verschwandest). Hatte dich echt nicht mehr auf dem Schirm und war daher umso überraschter, nochmal von dir zu lesen :)

      Traurig, das mit den beiden PS Schränken. Könntest sie auch irgendwann mal heimlich im Keller umlackieren und anschließend deinem Mann als 'Neuware' vorsetzen ... aber das ginge dann schon fast wieder in Richtung FIES xD

      Jepp, Kino ist definitiv teuer geworden. Falls du aber in Leipzig wohnen solltest, ist das Regina echt zu empfehlen. Ich vermute, dass du ebenfalls IKEA Family Kundin bist? Dann bekommst du pro Ticket (und vorgezeigter Karte) 1,- € Rabatt. Zudem ist das Kino ohnehin schon eines der günstigsten hier im Umkreis. Der Cinestar-Abzockerei will ich mich zugegebenermaßen auf lange Sicht entziehen...
      Steht der 29.11. jetzt eigentlich in 2D oder 3D? 2D ist inzw. offenbar tatsächlich eine vom Aussterben bedrohte Spezies ... äh ... Filmtechnik geworden. Bin schon gespannt auf deine Eindrücke vom Film :)

      Löschen