Freitag, 25. Dezember 2015

News

Hier kommen ein paar weihnachtliche Neuigkeiten aus meinem Leben (die Geschenke packe ich dann in einen Extra-Post):




Obiges Foto von einem toll beleuchteten Tannenbaum sollte eigentlich scharf werden, aber irgendwie streikte die Smartphonekamera zunächst (dachte wohl, dass sie an einem Feiertag nicht zu arbeiten braucht *g*). Letztlich gefiel mir diese Version (Kurzsichtigen dürfte das Bild vertraut vorkommen) im Nachhinein dann aber doch irgendwie einen Tick besser. Skurril, oder? xD




Dieser Herr ist für seinen Weihnachtsbaum sogar extra vom Rad gestiegen...




... und unser geschmücktes künstliches Exemplar (*klick*) wollte ich euch auch mal noch fix zeigen. Anders als beim Probedurchgang Ende Dezember 2014 (*klick*) entschied ich mich letztlich für andere Kugeln von H&M Home und setzte zudem auf die neue silberne VINTER 2015 Hängedeko (*klick*) nebst meiner alten Lichterkette. Optisch ist der Baum nun relativ schlicht und mit der Kombi weiß-silber auch recht farblos gehalten, aber das gefällt mir ehrlich gesagt einfach am besten ... zumindest momentan :)




Der Weihnachtsbaum in der Kirche (Müsste eine Fichte sein, oder täusche ich mich da?) war hingegen über und über mit Strohsternen verziert. Neben quietschbunten Kitschverzierungen ist das ja mein ganz persönlicher Weihnachtsdekoalbtraum. Ich muss allerdings zugegeben, dass der Baumschmuck zumindest stilistisch recht gut in die alte Kirche passte, deren Interior zu 90% aus Holz besteht ;)
Und was sahen meine müden Augen da oben an der Decke hängen?




Einen Herrnhuter Stern! :)
Und weil ich die Dinger schon seit über einem Jahr anschmachte (*klick*), bekam ich jetzt mein eigenes Exemplar in weiß (das ist schick und trotzdem noch schlicht genug für unsere Wohnung). Bastelspaß deluxe! xD




Wenn das Kalendertürchen uns etwas empfiehlt, dann folgen wir diesem Ratschlag. Im vorliegenden Fall mit zweitägiger Verspätung :)




Als wir die einzelne Hexe in Gesellschaft ihrer Lieblingsspeise (= Kinder, nicht schokolierte Äpfel) erblickten, mussten wir direkt zuschlagen. Der Liebste entschied sich für die betagte Dame und ich wollte eigentlich Gretel haben, bis die Standbetreiberin sie kurzerhand köpfte. Aus Versehen, versteht sich. Die arme Hexe schaute auch schon ziemlich enttäuscht drein, weil ihr dadurch ja eine leckere Mahlzeit entging, die sie schon fest eingeplant hatte (der Lebkuchen bescherte ihr nach jahrelangem Verzehr nur noch Übelkeit - klar, dass sie sich da nach etwas Abwechslung auf dem Teller sehnt *g*). ''Keine Angst, du musst nicht (ver)hungern!'' dachte ich und nahm alternativ den Hänsel. Keine fünf Minuten später war der Junge tot. Und wenn die alte Hexe nicht gestorben ist, wohnt sie noch immer in ihrem IKEA-Lebkuchenhaus mit einem bunten Dach aus m&ms :)




Einige Stunden zuvor (das war im Übrigen der letzte Tag des Leipziger Weihnachtsmarkts) huschten wir schon einmal kurz zwischen den Ständen entlang, um einen gemeinsamen Mittagssnack einzunehmen (und den ehemaligen Wetterfrosch Jörg Kachelmann in der Menschenmenge zu entdecken). Ich wählte ein Knobibrot ohne alles (außer Knoblauch *hehe*) sowie einen Pflaumenglühwein (der tMdW nahm lediglich ein Knoblauchbrot). Beides war unheimlich lecker, aber ich möchte mir nicht ausmalen, wie furchtbar wir zwei im Anschluss aus allen Poren gestunken haben müssen xD




Beim Anblick der Tassenaufschrift musste ich direkt loslachen. Kein Wunder, dass man als Standbetreiber seit 2011 auf den Tassen sitzen bleibt: die sind ja auch extrem hässlich! o.O
Andere Buden hatten wiederum die ansehnlicheren dunkelblauen Exemplare im Repertoire, die wir bereits besitzen (vom Dresdner Stiezelmarkt: *klick*).




Einen anderen Wein gab es heute zum Mittagessen im Heimatdorf des Liebsten. Nachdem der tMdW selbstsicher den Korkenzieher in den Rotweinflaschenkorken rammte und munter drauf los drehte, musste jemand - zumindest vorerst noch verbal - eingreifen.
Ich: ''Soll ich das nicht lieber übernehmen?''
[Anmerkung: ich habe wesentlich mehr Erfahrung mit dem Entkorken von Weinflaschen als er]
Er: ''Nein, das ist Männersache!''
[mein emanzipiertes Ich beginnt sich fürchterlich aufzuregen über soviel Unsinn, aber das spielt sich nur in den Gedanken ab]
Ich: ''Bist du dir ganz sicher? Das schaut grad nicht so aus, als ob du wüsstest, was du da tust.'' 
[inzwischen ruckelt er bereits ungeduldig am Korkenzieher hin und her, weil sich nichts tut]
Er: ''Ich krieg das hin.''
[das Zweifeln am eigenen Handeln sah man ihm allerdings so langsam an ... ein Scheitern konnte/ wollte er sich aber nicht und schon gar nicht mir gegenüber eingestehen]
Auf einmal machte es laut ''Plopp'' und der werte Herr hielt den Korken in der Hand. Zumindest einen Teil davon: das oberste Drittel -.-
Beim Versuch, den Rest auch noch herauszuholen, machte er es nur noch schlimmer und drückte den Korkenrest so weit in den Flaschenhals hinein, bis er sich löste, im Inneren wie eine Arche der Verhöhnung auf dem Wein schwamm und laut ''Jippie-ya-yeah, Schweinebacke!'' rief. Na gut, der letzte Teil ist ausgedacht ;)
Da blieb ihm, also dem Herrn des Hauses, nur noch der Griff zum Sieb übrig, um einen korkigen Weingenuss zu verhindern. Dabei stellte er sich wieder einmal derart unbeholfen an, dass die beiden Tischdecken ebenfalls großflächig in den Genuss des edlen Tropfens kamen.
Respekt, Monsieur ... was für eine Meisterleistung! xD




Währenddessen habe ich mir noch fix die Fingernägel passend zum langen Kleid in Red Nail von H&M lackiert...




... nur um sie dann kurz darauf in Kloßmasse zu tauchen, denn ich bin schließlich immer für das Befüllen und Formen der leckeren Kugeln verantwortlich. Sind mir dieses Mal größentechnisch auch einigermaßen identisch gelungen :)




Heute Abend hatte der Liebste dann auch schon wieder Hunger und die glorreiche Idee, zu dritt zu McDoof zu fahren. Ich entschied mich vor Ort für Pommes und Wasser (war beides praktischerweise beim Menü des tMdW mit dabei *g*) sowie für einen McFlurry mit Smarties. Danach ist mir zugegebenermaßen etwas übel gewesen -.-




Während der Rückfahrt sprang mir dann mal wieder das Dresdener Elbufer samt Frauenkirche vor die Linse :)

Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Weihnachtszeit! 



Nachtrag 27.12.15:

Für Alice :)


Kleid: H&M
Top: Tchibo
Gürtel: H&M
Strumpfhose: Tchibo
Halbstiefel: H&M (*klick*)


Meinen Heiligabend-Kitschpullover mit 3D-Applikationen hatte ich auf dem Blog schon mal gezeigt: *klick*

Kommentare:

  1. Und du gönnst uns kein Outfit-Foto? *tse* :D

    Wir füllen Wein inzwischen immer in den Dekanter um. Allerdings öffnet Marc eh meist die Flaschen und ich glaube, der ist ein bisserl geübter als dein Schatz.

    Ich hab mich letztens auch mal gefragt was die Stände mit den Tassen machen, die übrig bleiben. Aber eine Tasse von 2011 hab ich seit 2011 nicht mehr gesehen. Pfand war trotzdem drauf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte dir ja versöhnlicherweise anbieten, die drei Outfit-Fotos heute Abend nachzureichen?!? :)
      Wir sind erst seit gestern Abend wieder zurück in L.E. und nur hier habe ich meinen geliebten lilanen Bildhintergrund für die Outfits ;)

      Zum Umfüllen in einen Decanter hätte mein Liebster hier aber ebenfalls das Sieb benötigt ... das Ergebnis wäre also identisch gewesen xD
      Der Sturkopf hätte das Ganze einfach mal mir überlassen sollen! -.-

      Ja, Pfand war natürlich trotzdem drauf - sonst nehmen die Leute doch die Tassen einfach mit nach Hause :)

      Löschen
  2. Der unscharfe Baum vom ersten Bild schaut tatsächlich schön aus, und ja, mir kommt das Bild so bekannt vor. :D Ich hätte unseren Baum in diesem Jahr auch gern mit mehr Lichtern geschmückt, aber mein Papa hatte nur eine 12er Kette gekauft. Pfff. Da kauft man einmal nen größeren Baum, und dann sowas... :'D Weiß und silber finde ich an Weihnachtsbäumen übrigens sehr schön, wir hatten viele Jahre lang silbernen Baumschmuck. Nachdem der dann im Laufe der Zeit aber doch gelitten hat (wir reden von rund 20 Jahren), habe ich vor zwei Jahren dunkelgraue Kugeln gekauft. Gefällt mir auch gut. :)

    Knoblauchbrot! <3 Die Weihnachtsmarkt-Tassen sind übrigens tatsächlich sehr äh hübsch. :P (Die in Berlin waren aber auch nicht besser.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja ... Willkommen im Club der Kurzsichtigen! :)

      Eine 12er Lichterkette ist wirklich wenig. Dafür braucht man ja einen Minibaum xD
      Die dunkelgrauen Kugeln sehen bestimmt sehr edel am Baum aus :)


      Löschen