Dienstag, 19. Januar 2016

News

Es ist mal wieder Zeit für ein paar Neuigkeiten aus meinem Leben :)




Der Winter hat nun endgültig Einzug bei uns gehalten und ich muss gestehen, dass ich kein allzu großer Freund von seinen eisigen Klauen bin. Mal abgesehen vom Fahrvergnügen auf teilweise spiegelglatten Straßen, stellt die furchtbare Kälte auch immer wieder mein Immunsystem auf die Probe.




Nachdem ich zunächst äußerst glücklich über das bisherige Ausbleiben eines grippalen Infekts in diesem Winter gewesen bin, haben die niedrigen Temperaturen an anderer (Körper)Stelle ihren Tribut gefordert :(
Ich hoffe noch immer, dass sich das Ganze wieder von selbst legt (immerhin trinke ich momentan richtig viel). Falls nicht, muss ich dann wohl oder übel am Donnerstagmorgen (also nach 3,5 Tagen) mal den Arzt aufsuchen, um mir ein Antibiotikum verschreiben zu lassen -.-
Ich frage mich halt nur, wann ich mal derart gefröstelt habe. Selbst beim Laufen ziehe ich inzwischen unten drei Schichten (Funktionsunterhose + Strumpfhose & Socken + Winterlauftights) und oben sogar fünf (Sport-BH + Sportbustier + langärmeliges Funktionsshirt + Laufshirt + dickes Winterlaufshirt) an.




Ich tippe beim Übeltäter mal ganz stark auf unseren Ü-30-Party-Besuch letzten Samstag. Obwohl ich meinen dicksten Halbmantel auf dem Weg zur Veranstaltung und zurück trug, habe ich doch ganz schön gefröstelt.
Der Abend an sich war aber mal wieder richtig toll (mal abgesehen vom dreisten Pfandmarkenbetrug an einer Bar, als man unserem Kumpel bei Aufgabe der Bestellung nur zwei statt drei Chips gegeben hatte und er das erst bei der Rückgabe der Weingläser bemerkte; der Barkeeper hat daraufhin nur den Pfand für zwei Gläser ausgezahlt, das dritte Weinglas aber trotzdem gleich mit einbehalten; an der Stelle des Kumpels hätte ich daraufhin das entsprechende Glas ganz zufällig runterfallen lassen ... schließlich gehörte es ja ihm) und geblieben sind wir insgesamt knapp 3,5 Stunden, wobei wir über 90% der Zeit getanzt haben :)

Zwischendurch hat mal eine Ü45-Dame im knappen, körperbetonten grellpinken Kleidchen und mit 15-Zentimeter-Heels bewaffnet meinen Liebsten dezent angeflirtet, als wir grad auf zwei Sofas verteilt saßen (ich zufällig neben unserem Kumpel) und - offensichtlich - der Eindruck entstanden sein muss, dass der tMdW Single sei. Nachdem die Gute irgendwann gecheckt hat, wie wir drei uns ständig amüsiert angrinsten und manchmal sogar tuschelten, sah sie dann wohl doch ein, ihre Jagdgründe vielleicht ein bisschen erweitern zu müssen ... sie stand also auf und stakste mit ihren Mörderabsätzen alleine in Richtung Tanzfläche. Wir haben sie dann im Laufe des Abends noch einige Male kurz gesehen und besonders glücklich schaute Stifflers Mom (in der brünetten Version) im Prinzip nie aus. Ein bisschen tat sie mir leid. Vielleicht hat sie ja beim nächsten Mal etwas mehr Glück beim Erbeuten von Frischfleisch.




Die Weihnachtsparty ist seit dem 7. Januar endgültig vorüber. Folglich wurde inzwischen sämtliche Weihnachtsdeko in diversen Kisten verstaut, um erst Ende des Jahres wieder zum Einsatz zu kommen. Den Baumschmuck habe ich dabei als letztes wegepackt, weil ich unsere weiß dekorierte Tanne so hübsch fand und mich nur schweren Herzens von ihrem Anblick trennen konnte.




Relativ leicht trennen konnte ich mich wiederum von diesem Gericht, das es letzte Woche bei Vapiano gab und auf den Namen Pasta India hört. Schmeckte furchtbar! :(
Der hungrige Mann (eine Portion reicht ihm meistens nicht) hat mir dann netterweise meinen Rest abgenommen und dann ebenfalls leicht angewidert das Gesicht verzogen. Schön, dass wir uns geschmackstechnisch hin und wieder doch mal einig sind xD




Eine weitere kulinarische Gemeinsamkeit haben wir nun auch in den Bagel Brothers gefunden. Während ich im Laufe meines Lebens bisher vielleicht ein halbes Dutzend Bagels gegessen habe, war unser Besuch in der letzten Woche das allererste Mal für den tMdW ... und schon hatte die Suchtfalle zugeschlagen ;)
Er entschied sich für einen Lucky Bagel (Rührei, Frischkäse, gegrillter Bacon, Schnittlauch) und einen Turkey Taste (Truthahn, Tomate, Salat, Kresse, Mayo, Honigsenf), was ihn beides gleichermaßen in pure Begeisterung versetzte. Ich hingegen repräsentierte ganz klar die süße Fraktion mit einem Blaubeer- sowie einem Zimt-Rosinen-Bagel, die ich mir jeweils mit Walnuss-Rosinen-Frischkäse bestreichen ließ. Den butterweichen Donut (noch so ein essbarer dicker Ring) teilten wir uns dann am Ende. Einfach toll! *_*




Weniger toll war allerdings das, was wir dann im Anschluss beim Warten auf meine Straßenbahn mitbekamen. Ein älteres Pärchen wollte noch fix die gerade eingefahrene Bahn erreichen und hastete über die Schienen, als der Mann offenbar mit einem Fuß an oben gezeigter Bordsteinkante hängen blieb, sich aufgrund von üppig gefüllten Einkaufstüten sowohl in der linken als auch in der rechten Hand nicht abfangen konnte und schließlich mit seiner Stirn voran auf den steinharten Boden stieß. Zum Glück schien es sich - zumindest auf den ersten Blick - nur um eine (ganz fürchterlich blutende) Platzwunde gehandelt zu haben (seine Brille blieb bei dieser schmerzhaften Aktion überraschenderweise heil; das hätte sonst wortwörtlich mächtig ins Auge gehen können). Es wurde trotzdem ein Notarzt gerufen (dieser ist dann auch recht schnell vor Ort gewesen) und mein Liebster stützte den älteren Herren dann während seines - noch immer leicht benommenen - Weges zur nahegelegenen Sitzgelegenheit. Dort meinte der Geschundene dann zum tMdW: ''Vielen Dank für Ihre Hilfe! Wenn Sie mal einen Kinderazt brauchen sollten, können Sie gerne zu uns kommen.''
Schade, dass er kein Hausarzt ist ... da bin ich nämlich wirklich auf der Suche nach einem neuen.

Wo wir gerade beim Thema sind, kann ich im Prinzip auch noch direkt die wichtigsten Neuigkeiten mit euch teilen (ich habe ehrlich gesagt zunächst etwas mit mir gehadert, ob diese Angelegenheit wirklich in die Öffentlichkeit gehört, aber ich schreibe GsD weitestgehend anonym und habe mit euch zusammen sogar schon diverse Verhütungsmethoden erörtert).
Seit Montag befindet sich die Oma vom Liebsten auf der Intensivstation, nachdem am Sonntagabend bei ihr (mit eindeutig schuldhafter Verzögerung) eine Lungen- und Blasenentzündung diagnostiziert wurde (letztgenannte trat praktisch zur gleichen Zeit wie bei mir auf). Seit heute liegt sie im künstlichen Koma, nachdem sie einmal komplett kollabiert und anschließend wiederbelebt worden ist. Eine erneute Reanimation im Fall der Fälle haben Tochter und Enkelsohn nun allerdings prophylaktisch untersagt, weil hierbei das Risiko einer dauerhaften Gehirnschädigung sehr groß ist und die Oma laut Patientenverfügung keinesfalls dahinvegetieren möchte.
Nach der Nachricht über die Wiederbelebung haben sich der Liebste und ich praktisch sofort auf den weiten Weg gemacht, um sie nochmal zu sehen. Keine Ahnung, ob sie die Nacht überlebt... :'(

Kommentare:

  1. Hach Mann, das mit deiner Schwiegeroma tut mir sehr leid :(

    Bagels werden bei uns auch innig geliebt, aber am meisten halt die amerikanischen aus der Plastikpackung :D Frisch hin oder her, die sind einfach am besten *g* Marc hat auch mal welche selbst gemacht, aber das dauert echt ewig und ist super aufwändig.

    Ich wünsche dir gute Besserung, hoffentlich bleibst du vor dem Antibiotikum verschont.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute hat sich herausgestellt, dass multiresistente Keim für ihre Blasenentzündung verantwortlich sind. Folglich schlägt das Antibiotikum nicht an :(

      Zu Hause essen wir am liebsten Vollkorntoastbrot. Die Bagels aus der Tüte haben mich bisher noch nicht gereizt. Vielleicht ändert sich das ja nun nach deinem Tipp?! :)

      P.S.: Danke für die Besserungswünsche! Inzwischen befindet sich GsD kein Blut mehr im Urin, aber ein kleines bisschen zwickt es hin und wieder leider schon noch.

      Löschen
    2. Die Bagels gibt es in D leider gar nicht :)

      Löschen
  2. Oh je, was für traurige Nachrichten mit der Oma deiner besseren Hälfte. Aber wahrscheinlich ist es richtig, sie nicht auf Teufel komm raus am Leben zu halten, auch wenn sich das im Moment vielleicht anders anfühlen mag. Ich wünsche euch viel Kraft für die Situation!

    Bei der Beschreibung der süßen Bagels ist mir gerade echt das Wasser im Mund zusammengelaufen! Ich muss dringend mal schauen, ob es hier in der nähe auch so einen Laden gibt.

    Drücke dir die Daumen, dass sich die Blasenentzündung ohne Tabletten wieder verzieht. Echt unangenehm sowas :-/

    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir (auch für die Genesungswünsche)!

      Wenn euer Wohnort nicht allzu klein sein sollte, habt ihr bestimmt einen Bagel Brother in Reichweite. Leipzig mit ca. 500.000 Einwohnern besitzt sogar zwei Stück :)

      LG Su

      Löschen
  3. Oh nein, das tut mir sehr leid mit deiner Schwiegeromi :(
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft!

    Die Bagels klingen so lecker. In unserer Stadt gibt es auch so einen Bagelladen. Früher war der sogar mal in meiner Straße. Sehr praktisch :D
    Leider sind die mittlerweile in eine Gegend umgezogen, die ich nicht so leicht erreiche. Aber eigentlich könnte man Bagels ja auch mal selbst belegen ...

    Gute Besserung für die Blasenentzündung! Ich drücke die Daumen, dass du ums Antibiotikum rumkommst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für die tröstenden Worte und Genesungswünsche!

      Klar kann man Bagels auch leicht selbst belegen. Das hätte auch den Vorteil, dass man so absolute Wunschstücke kredenzen könnte :)

      Löschen
  4. Ich hoffe, es geht Dir inzwischen besser! Vor allem natürlich alles Gute für die Oma!

    Italienisch und indisch kann ja nicht passen...

    AntwortenLöschen