Dienstag, 12. April 2016

Doppelte Schwedendosis

Einmal pro Monat mache ich für gewöhnlich einen Ausflug zu IKEA. Die Ausbeute vom Februar hatte ich euch bereits gezeigt und hier bekommt ihr nun eine Zusammenfassung der letzten beiden Besuche zu sehen :)

Anfang März verschlug es mich in das Lichtenberger Einrichtungshaus der Bundeshauptstadt. Ich musste ein paar Stunden alleine in Berlin überbrücken und mir fiel dafür wirklich nur ein perfekter Ort ein *g*
Zudem brauchten wir noch immer eine neue Lampe für unser Wohnzimmer. Letztlich mit nach Hause gekommen sind dann diese Dinge:


IKEA PS 2014 Hängeleuchte in weiß/ silber => 69,- €
HYLTA Klebeband => 0,99 €/ 5er-Pack
4x SAMLA Box (28x19x14 cm) in transparent => je 0,99 €
4x SAMLA Deckel (für Box 5 l) in transparent => je 0,50 €
KORTEBO Karte (14x14 cm) => 1,49 €/ 5er-Pack


Äußerlich unterscheidet sich das jüngste der vier Berliner IKEAs nicht wirklich von den anderen Schwedenhäusern (vielleicht mal abgesehen davon, dass es zur Eröffnung 2010 immerhin das zweitgrößte IKEA weltweit war; hab aber keine Ahnung, ob es inzwischen von seinem Silberrang verdrängt worden ist):





Nachdem ich eine kleine Stärkung im übervollen Restaurantbereich zu mir genommen hatte, schlenderte ich dann noch langsam durch die Ausstellungsabteilung. Dabei musste ich enttäuscht feststellen, dass zufällig gerade an unzähligen Stellen Umbauarbeiten stattfanden und dadurch kaum möblierte Zimmer zu sehen waren :(

Aufgefallen ist mir dabei allerdings der neue Farbton von der FABRIKÖR Vitrine. Ein hässliches Rostrot (auf der Webseite als Rotbraun gelistet) hat das tolle Hellgrün abgelöst. Für mich ehrlich gesagt aus optischen und auch kombinatorischen Gründen nicht ganz nachvollziehbar, aber ich will ja nicht meckern ... wir haben kürzlich immerhin noch eines der wesentlich hübscheren Modelle ergattern können :)

Bisher unbemerkt blieb von mir der dunkelgraue RASKOG Wandschrank, den es leider nur in dieser Farbe zu kaufen gibt:




Finde den echt toll (noch besser wäre er natürlich in hellgrün, türkis oder cremeweiß *g*) und es gibt ihn zufällig aktuell (noch bis zum 24. April) als Family-Angebot für 39,99 €. Der Wandschrank würde bei uns farblich allerdings nur ins Wohn- oder Schlafzimmer passen und da wüsste ich grad gar nicht, wo man ihn hinhängen könnte.

Meine eher lustig gemeinte Volieren-Hack-Idee für den IKEA PS 2014 Kleiderschrank (*klick*) hab ich ja nie in Angriff genommen, aber wenn doch, dann hätte es sich mit Sicherheit bei diesem Rauskehrer-Schnäppchen gelohnt:




Offenbar schafft der Schwede grad ordentlich Platz für die neue PS-Kollektion (erscheint im Zweijahresrhythmus), die ich schon äußerst gespannt erwarte :)

Beim Schwedenshop sprangen mir dann noch die tollen veschiedenen Eiskremsorten ins Auge, aber es erschien mir nicht wirklich praktikabel, hier zuzugreifen (wäre auf der Heimfahrt mit Sicherheit komplett geschmolzen):




Diesen Samstag - also über einen Monat später - fuhren wir wegen eines neuen Servierwagens für die Küche zum heimischen IKEA und packten das hier in den Einkaufswagen:


6x SAMLA Box (39x28x28 cm) in schwarz => je 1,99 € (statt 2,99 €)
6x SAMLA Deckel (für Box 11/ 22 l) in schwarz => je 1,- €
IKEA PS 2002 Gießkanne in hellgrau => 0,99 €
SOCKERÄRT Vase (16 cm) => 6,99 €
PLASTIS Eiswürfelbehälter in pink => gratis (statt 0,99 €; Coupon)
ALLÄTARE Essstäbchen in lila => gratis (statt 1,49 €/ 4 Paar; Family-Coupon)
RASKOG Servierwagen in beige => 45,- € (statt 65,- €; Family-Angebot)


Wir hatten sogar noch zwei weitere Gutscheine:


der Mandeltarta-Coupon befand sich auf der Rückseite eines Deadpool-Kinotickets :)


Im Restaurant gab's u.a. einen Tomate-Mozarella-Salat und Apfelkuchen für mich sowie ein Schnitzel mit Pommes und Mandeltarta für die bessere Hälfte:




Dass die Kassiererin offenbar vergessen hatte, den ChariTea einzugeben, haben wir erst deutlich später gemerkt, als wir schon fast fertig gegessen hatten. Ursprünglich wollte ich die leere Flasche eigentlich mit nach Hause nehmen, aber das konnte ich in Anbetracht der entgangenen IKEAnischen Einnahmen (1,95 € + 25 Cent Pfand) irgendwie nicht übers Herz bringen. Hätte ich etwas unfair gefunden. Das gute Stück landete also schließlich zusammen mit dem Rest auf dem Abräumband.

In der SB-Halle fanden wir dann die reduzierten Servierwagen:


die türkise Version befindet sich bereits in unserem Bad :)


Kaum waren wir aus dem Kassenbereich getreten, entdeckte ich auch schon die lange Schlange vor der Schwedenshop-Kasse und meine Miene verfinsterte sich schlagartig. Der tMdW meinte daraufhin zu mir, dass er schon mal zum Auto vorgehen wolle und dann dort auf mich wartet, solange ich wegen meines Softeises anstehe. Darauf hatte ich aber irgendwie keine rechte Lust. Ich überlegte sogar bereits, meinen Coupon einem der Wartenden in die Hand zu drücken ... allerdings bin ich nicht unbedingt der Typ Mensch, dem es leicht fällt, völlig Fremde einfach anzuquatschen -.-
Hab mich dann aber doch noch überwunden, den Gutschein einer jungen Mutti (die gerade ihr Kind auf dem Arm hielt und sich mitten in der riesigen Schlange befand) mit den knackigen Worten ''Hallo, hiermit bekommen Sie ein Eis gratis.'' überreicht und bin danach mit leicht rotem Kopf direkt wieder abgedampft xD
War mir unangenehm hoch zehn, aber ich dachte halt, dass ich lieber noch einer anderen Person eine Freude mache, als den Coupon einfach wegzuwerfen oder verfallen zu lassen.

Am Auto angekommen öffnete der Liebste dann die hintere Tür zum Beladen und mir fiel daraufhin am Boden, seitlich hinter dem Beifahrersitz eingeklemmt, zufällig beim genauen Hinsehen ein Einkaufszettel auf, nach dem ich mich schließlich bückte. Es stellte sich heraus, dass es nicht nur ein Einkaufszettel war, sondern auch die längst verloren geglaubte IKEA Guthabenkarte (waren allerdings bloß 3,99 € drauf), die ich für den Umtausch meines KOMPLEMENT Aufhängers in Berlin (und da schließt sich auch schon wieder der Kreis *g*) erhalten hatte und die ich beim damaligen Einkauf leider völlig vergaß, direkt mit einzulösen. Seit unserem Nachtflohmarkttermin Mitte März vermisste ich sie. Offenbar war sie am besagten Abend zusammen mit dem IKEA Einkaufszettel aus meiner Tasche ziemlich ungünstig hinter den Sitz gefallen.
Fazit: Hätte ich mir mein Softeis selbst geholt, anstatt den Coupon zu verschenken, läge die Gutscheinkarte vermutlich noch immer gut versteckt im Auto (dem tMdW ist der beiligende Kassenzettel im Fußraum nämlich nicht aufgefallen) ... vielleicht sogar noch so lange, bis sie verfallen wäre. Das riecht doch verdächtig nach Karma oder was meint ihr? ;)

Kommentare:

  1. Das Kind hat sich bestimmt sehr über dein Eis gefreut <3 Hoffe die Mama erzieht es nicht laktosefrei. Oder zuckerfrei :D (Ich kann Fremde übrigens auch nicht gut anquatschen, wenn ich Kindern im Laden meine Aufkleber vom Einkauf weiterreiche ist mir das auch immer unangenehm, obwohl die sich ja suuuuper drüber freuen.)

    Wir waren im letzten Monat auch ganze drei Mal bei IKEA. Es gibt nämlich endlich das Lack Regal in hochglanz weiß :) Das KALLAX in Hochglanz weiß haben wir uns auch angesehen, aber durch die "dünneren" Außenwände ist es leider niedriger als das EXPEDIT und daher für uns nicht mehr geeignet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich hat's dem Kind geschmeckt :)
      Hab mir dafür grad eben ein Erdbeereis mit weißer Schokoladenhülle von Magnum gegönnt. Ein Hoch auf unser Gefrierfach! xD

      Zur LACK Serie passt eigentlich nur EXPEDIT, weil dort die Dicke übereinstimmt (ich befürchte daher, dass IKEA hier ebenfalls bald eine Sortimentsänderung vornehmen könnte).
      EXPEDIT gab es damals aber auch schon in Hochglanz weiß. Ich würde hierfür einfach mal eine Suche über die EK laufen lassen (da bekommt man automatisch eine E-Mail-Benachrichtigung bei neuen passenden Angeboten).
      Nur, weil ein Regal gebraucht ist, muss es ja nicht gleich beschädigt sein ;)

      Löschen
  2. Das ist quasi mein Ikea. :) Was die Möbelausstellung angeht - gefühlt räumt man dort immer genau jetzt in diesem Augenblick um. Ich geh zwar nur selten oben lang, aber wenn, dann seh ich tatsächlich sehr viel Absperrband.

    Fetzt ja, dass die Gutscheinkarte wieder aufgetaucht ist. Die kleinen Freuden des Alltags. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig, dass du da auch immer hingehst. Der Kumpel, bei dem wir übernachtet haben, wohnt dort auch gleich in der Nähe. Passte also perfekt *freu*

      Oh ja ... es war zwar nur eine Kleinigkeit, aber gefreut habe ich mich darüber trotzdem wie verrückt :)

      Löschen