Freitag, 15. April 2016

Outfit des Tages

Hab euch ja nun schon seit einer Weile keine Outfits mehr von mir gezeigt und eigentlich dachte ich auch, dass es diesen Monat bereits warm genug für etwas luftigere Klamotten sein würde ... aber Pustekuchen! -.-

Hier kommt also der heutige Aprilfrisch-Fröstel-Look à la Tira-Mi-Su:


Tuch: H&M
Mantel: Mango
Shirt: H&M
Gürtel: H&M
Armbanduhr: Tchibo (*klick*)
Bikerjeans: H&M
Tasche: H&M
Sneaker: Aldi


Hier seht ihr die einzelnen Komponenten nochmal ohne Mantel und Tasche:




Über die verschiedenen Graustufen (von den Schuhen über die Jeans und das Shirt bis hinauf zum Halstuch werden die interessanterweise immer heller *g*) kann man hoffentlich einigermaßen großzügig hinwegsehen. War eigentlich nicht so geplant, aber die Farbe ist nunmal offenkundig Mangelware in meinem Kleiderschrank. Steht mir jetzt halt nicht sooo gut (gilt besonders für die helleren Grautöne), dass ich davon richtig viel bräuchte (graue Jeanshosen mag ich jedoch sehr, aber die sind ja auch recht weit vom Gesicht entfernt und damit eigentlich grundsätzlich für jeden tragbar).
Solche schwierigen Farben kennt ihr doch bestimmt auch an euch ... oder? ;)

Beim Tuch habe ich heute endlich mal die Entscheidung getroffen, das Waschetikett abzuschneiden - nicht ohne es vorher noch fix am Objekt zu fotografieren. Die Dinger stören mich eigentlich an jedem einzelnen meiner Halstücher aus optischen Gründen, aber ich hatte irgendwie bisher auch keine rechte Lust, mir die Pflegeanleitungen von schätzungsweise 40 verschiedenen Tüchern zu merken. Wer hätte die schon? xD
Werde es aber von nun an so handhaben, dass ich fast alle von den Etiketten am jeweiligen Halstuch fotografieren und anschließend abtrennen werde. Die Bilder kommen danach in eine extra dafür angelegte Datei auf dem Rechner. So simpel ... und doch bin ich da irgendwie nicht früher drauf gekommen -.-

Hier könnt ihr übrigens mal meine farblich passend lackierten Fingernägel sehen:


ANNY sunday in park (Nr. 375)


Zum Schluss möchte ich noch ein schönes Lied mit euch teilen, auf das ich beim Rewatchen von TWD im März gestoßen bin:


Kommentare:

  1. Ich mag den Song :) Muss auch ENDLICH mal mit TWD beginnen...

    Die Waschetiketten schneide ich immer ab. Manchmal fotografiere ich sie, manchmal nicht, aber wenn ich die Tücher bei 40° wasche und lufttrockne überleben sie in der Regel. Zumindest kann ich noch keinen Verlust verzeichnen.

    Mit Grautönen hat mein Gesicht auch so seine Probleme, die heben rote Flecken arg hervor. Vor allem meliertes Grau! *brrr*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin grad dezent geschockt: Du hast TWD echt noch nicht gesehen??? Dann schnell ran an den Speck! Ist 'ne top Serie - zumindest meiner Meinung nach :)

      Einige meiner Tücher sind 30 Grad oder Handwäsche (z.B. Seide). Da gehe ich mal lieber kein Risiko ein :)

      P.S.: Das Shirt ist grau meliert xD
      Zum Glück ist das Tuch noch dazwischen.

      Löschen
  2. Oh ja, Etiketten an Tüchern und Schals gehen gar nicht... Fotografiert habe ich sie noch nie. Aber ich stimme Alice zu: Bisher haben bei 40° alle überlebt :)

    Ich liebe Grau in allen Variationen! :) Und so mit Gelb zusammen sieht es insgesamt schön frisch aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, dass ein paar meiner Tücher in die Handwäsche gehören. Da könnte ein 40-Grad-Waschgang schnell mal tödlich enden ;)

      Löschen
  3. Schöööön, ich mag die Kombi Grau-Gelb. Kleidungstechnisch habe ich aber glaub' gar nix gelbes, nur in der Wohnung. ;-)

    Etiketten an den gefühlt 400T Tüchern werden abgeschnitten und entsorgt - ich wasche die mit Shampoo im Waschbecken und hänge sie in der Dusche zum Trocknen auf. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelb ist ja im Prinzip auch eine recht schwierige Farbe. Kann dich da durchaus verstehen. Auf dem ersten Foto seht ihr im Prinzip auch fast all meine gelbhaltigen Accessoires auf einmal (hab noch zwei gelbe Armreife, aber das war's dann auch schon). Besitze ansonsten noch ein gelb-schwarz-pinkes Kleid, pastellgelbe Hotpants und einen sonnengelben Rollkragenpulli. Bei der Masse an Klamotten in meinem Schrank ist das definitiv recht wenig :)

      Löschen
  4. Bei gelb bin ich auch kiomplett raus, mir steht maximal ein sehr kaltes Gelb. Das ist schon schwierig genug zu finden, aber dann mag ich die Farbe an mir auch nicht sonderlich. Dafür liebeliebeliebe ich grau. :) Den Farbverlauf finde ich übrigens schick, eine Business Coachin hat auch mal gesagt, dass man von unten nach oben heller werden sollte - voila! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir sind es auch nur die kühleren Gelbtöne, die mir einigermaßen stehen. So als kleine Accessoirefarbe zwischendrin finde ich gelb aber echt in Ordnung :)
      Grau mag ich auch, aber es steht mir halt einfach nicht besonders gut, wenn es sich in der Nähe des Gesichts befindet.

      Deinen letzten Punkt kannte ich ehrlich gesagt noch gar nicht, aber ironischerweise versuche ich sonst eigentlich immer, das genau andersrum zu handhaben: oben dunkler als unten. Liegt aber vielleicht auch an meinen Problemzonen (große Brust, breite Schultern), von denen ich den Blick lieber weg und auf meine Beine lenken möchte xD

      P.S.: Danke für die tolle Karte! Kam gestern bei mir an :)

      Löschen
  5. Gelb mag ich gar nicht, aber in Kombination mit Grau schon.
    Deine Hose sieht auf dem Foto aber auch eher blau aus.
    Waschanleitungen nehm ich nicht so genau. Ich versuch aber meine selbstgenähten Sachen möglichst schonend zu waschen, da steckt Herzblut drin :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelb gefällt mir ohne grau auch nicht wirklich dolle :)
      Dass die Hose auf dem Bild blau wirkt, liegt am Lichteinfall. Sie ist aber wirklich grau! ;)

      Bei selbstgenähten Klamotten stelle ich es mir noch schwieriger vor, da sie keine Waschetiketten haben. In diesem Fall muss man ja schon beim Stoffkauf auf die Waschbarkeit achten :)

      Löschen