Freitag, 17. Juni 2016

News

Inzwischen hat sich mal wieder ein bisschen was in meinem Leben getan ;)




Also das da oben war mal ein HÖGTID Becher aus dem Hause IKEA. Orkantief Su hat leider erneut zugeschlagen und eine Schneise der Verwüstung hinter sich hergezogen. Was genau war passiert?
Beim Zuziehen der Vorhänge im Wohnzimmer hat sich einer meiner Kakteen darin unbemerkt verfangen und riss dadurch seinen Übertopf (= die Tasse; *klick*) sofort mit vom Fensterbrett. Das laute Knallen mit einem splitternden Finish signalisierte mir direkt, dass die Kehrschaufel und der dazugehörige Besen zeitnah erneut einen großen Auftritt haben würden -.-
Fazit: nun gibt es einen Hirsch weniger im Hause Tira-Mi-Su. Zum Glück ist diese Art aber in unserem Domizil noch lange nicht vom Aussterben bedroht ;)




Genauso wenig vom Aussterben bedroht sind die umfassenden Essensbestandteile meiner News-Postings xD
Vorhin hielten wir aufgrund sich (beinahe im Dialog) lautstark beschwerender Mägen unterwegs kurz bei McDoof und ich wählte dort für mich vier Emmentaler-Sterne mit Cranberry Dip. Schmeckten lecker, waren aber schon nicht mehr richtig heiß, was das von mir so geliebte Fädenziehen leider sabotierte.
Auf die leckere Pasta mit Spinatpesto und Vollkorn-Farfalle packte ich letztens aber auch noch etwas geriebenen Emmentaler drauf und dort gab es dann zu meiner großen Freude ordentlich viele Käsefäden.
Gleiches galt für die tolle Pizza Venedig (mit Tomatensauce, Tomaten, echtem Gouda, Mozzarella und Basilikum) von Freddy Fresh, die ich mit Käserand orderte. Einfach super! *_*




Super fanden wir auch die Einladung meiner Großeltern zum Mittagessen am letzten Samstag. Spargel sollte es geben ... und dieser wurde richtig toll von Omma (aka Küchenfee) zubereitet <3
Auf mein Erdbeerdessert packte ich dann später ordentlich Schlagsahne drauf (hatte schon ewig keine mehr gegessen) und befand mich dadurch im absoluten Schlemmerparadies. Hach... :)

Heute kamen wir dann auch auf den baldigen 75. Geburtstag meines Oppas zu sprechen und genauso wie letztes Jahr hat sich das bösartige Muttertier bereits für den großen Tag angekündigt, was mich - wie bereits 2015 - vorsichtig nach einem Alternativtermin für den Liebsten und mich fragen ließ, damit es nicht zu verbalen Ausschreitungen untereinander kommt (etwas wahrscheinlicher wäre in unserer Konstellation womöglich eisiges Schweigen und gegenseitiges Ignorieren), die die Feierlichkeit vielleicht minimal ruinieren könnten.
Schnell stellten wir fest, dass das gar nicht so einfach werden wird. Auf den Vortag konnten wir nicht ausweichen, weil ich da mit Freunden meinen eigenen Geburtstag feiere (der Termin steht bereits seit einem Monat fest) und unter der Woche klappt es beim Liebsten und mir generell erst ab 20:30 Uhr, was den Großeltern für ein Abendessen - völlig nachvollziehbar - viel zu spät ist. Klar, dass Muttern (die selbstständig arbeitet und sich ihre Zeit daher frei einteilen kann) partout nicht auf ihren Termin verzichten wollte (einfach aus Prinzip/ um uns zu ärgern) und wir somit nun erst eine Woche später mit Oppa nachfeiern können. Olle Hexe! :(
Bei diesem Budenzauber kann ich voll und ganz verstehen, dass meine Großeltern ab nächstem Jahr keine (eigenen) Geburtstage mehr feiern wollen. Da hätte ich an ihrer Stelle wohl auch null Bock drauf -.-




Bock auf ein Eis hatte ich wiederum letzten Samstag im P.C. und weil wir da grad in der Nähe von Hussel waren, musste es erneut ein leckeres Softeis von dort sein (sogar der tMdW aß eins mit). Dieses Mal nahm ich als Topping - der Abwechslung halber - blaue Knusperperperlen. Leckeeeeeer! *_*




Manchmal esse ich als Dessert aber auch gerne mal 'nen Joghurt. Vor diesem Kühlregal im Kaufland blieben wir kürzlich relativ verdutzt stehen und schauten erstmal neugierig auf die Kennzeichnung. Soso ... Müller Joghurt für lediglich 9 Cent. Wie Sie sehen, sehen Sie nix ;)
Da bekommt die Milchpreisdiskussion gleich mal eine völlig neue Brisanz, denn einen derartigen Witzbetrag finde sogar ich als passionierte Schnäppchenjägerin mehr als unverschämt den Milchbauern und ganz besonders den hart arbeitenden Milchkühen gegenüber. Was versucht der Einzelhandel hiermit zu erreichen? Die völlige Vernichtung eines kompletten Berufszweiges vielleicht? Sch*** Machtdemonstrationsspielchen! :(




Um zum Schluss den Bogen wieder zu einem etwas erfreulicherem Thema zu spannen, gibt's jetzt (einige Wochen nach dem letzten Exemplar) für euch einen weiteren Regenbogen (was für ein unfreiwilliges Wortspiel *g*) zu sehen, den ich heute während der Fahrt einfangen konnte. Naja, ist wohl eher bloß ein klitzekleines Teilstück, aber wie heißt es so schön: Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach :)

Kommentare:

  1. Geschlagene Schlagsahne ist sowas auf das ich selten Lust habe, aber WENN, dann bin ich im Himmel, genau wie du :D Vor allem zu Erdbeeren *_* Ein Träumchen!

    Hach Menno, die Situation mit deiner Mutter ist einfach doof. Natürlich nachvollziehbar, du hast ja genug Stories erzählt, aber irgendwie ist es schon traurig, wenn man zu den nächsten Verwandten den Kontakt abbricht :( Wenigstens sind deine Großeltern so schön jung und der beste Elternersatz, den man sich wünschen kann :) Ich drück dich.

    Der Milchpreis ist etwas worüber wir hier auch öfter reden... wir trinken nun nicht unbedingt viel Milch (zusammen höchstens 2 Liter pro Woche), und laktosefrei sollte sie ja auch sein, aber dass der Preis immer weiter sinkt ist für uns unverständlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich esse ja selbst auch nur sehr selten Schlagsahne :)

      Dass meine Großeltern noch vergleichsweise jung sind, freut mich auch total. Bin heulfroh, dass ich zu Muttern kein Kontakt mehr habe, denn ich hatte es mal irgendwo hier erwähnt: sie ist wie ein Vampir, der einem die Lebenslust aussaugt. Kein Scherz! :)
      Danke für den virtuellen Drücker :*

      Mir ist aufgefallen, dass ich fast gar keine Milch trinke, dafür aber der totale Joghurt- und Käsejunkue bin xD
      Mal schauen, wo das noch hinführt. Vielleicht suchen sich die Milchbauern ja demnächst neue, regionale Märkte ... oder es kommt tatsächlich zu einer Ausdünnung des Milchbauern-Bestands aufgrund zahlreicher Bankrotte.

      Löschen
  2. Yummy, Käsefäden! <3
    Die Pizza hätte ich auch genommen. Gerade mit Basilikum drauf ist die Tomaten-Mozzarella-Variante extra gut :)

    Oh je, das ist sicher nicht einfach mit der ganzen familiären Siuation :/ Du hast es zwar schon öfters mal angedeutet, aber dass es so schlimm ist, war mir nicht klar... Fühl dich auch von mir gedrückt!

    Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie man 9ct-Joghurts anbieten bzw. diese auch noch kaufen kann Oo Aber das ist wohl das Problem: Die meisten Verbraucher denken nicht, sondern kaufen völlig wahllos :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die Pizza ja auch extrem lecker *_*

      Danke für deine virtuelle Umarmung! :*

      Ich hätte die Joghurts auch stehen lassen, wenn es noch welche gegeben hätte. 95% der Konsumenten sehen hier aber offenbar nur den niedrigen Preis, freuen sich über das Schnäppchen und denken nicht daran, was für Folgen das Ganze haben wird...

      Löschen