Dienstag, 28. Juni 2016

News

Nach dem überraschenden Brexit, einem wirklich unterhaltsamen Achtelfinale zwischen England und Island (für all diejenigen, die es verpasst haben, ist hier nochmal die Schlüsselszene: *klick*) und dem Tod der Legende Bud Spencer kommen jetzt die vergleichsweise extrem unspektakulären Neuigkeiten aus meinem Leben :)


eines meiner geliebten HK-Autositzbezugs-Motive aus der Nähe <3


Mitte eines jeden zweiten geraden Jahres steht ja der TÜV bei mir auf dem Plan und von Mal zu Mal wird es unwahrscheinlicher, dass mein mittlerweile 24-jähriges Baby die Hürde schafft. Entgegen allgemeiner Erwartungen packte der BMW jedoch die letzten beiden Anläufe nach kleinen vorherigen Modifikationen ohne größere Schwierigkeiten. Ob das 2016 nochmal so läuft, wird sich zeigen. Die Rostprobleme am Schweller sind leider nicht weniger geworden - im Gegenteil - und sobald die voraussichtlichen Instandsetzungskosten ein bestimmtes, selbst gesetztes Limit überschreiten sollten, verkaufe ich das gute Stück (Schrotthändler oder Export kämen dann wohl am ehesten infrage).
In ein paar Tagen weiß ich dann hoffentlich mehr. Bin schon ganz hibbelig :)




Ebenfalls reparaturbedürftig scheint derzeit unser Drucker (HP Deskjet 3520; wurde erst im September 2013 gekauft) zu sein. Nachdem wir die letzte leere schwarze Patrone ausgetauscht hatten, wurden trotzdem noch immer keine schwarzen Ausdrucke erstellt. Die Frage ist jetzt nur, ob es am Gerät oder an der Kartusche liegt, denn die Druckeinstellungen haben wir inzwischen mehrfach gecheckt.
Müssen wohl demnächst noch eine weitere Patrone kaufen, um ganz sicher zu gehen. Liegt der Fehler tatsächlich beim Drucker, dann wäre das mal wieder ein Paradebeispiel für geplante Obsoleszenz, denn 2,75 Jahre Lebensdauer sind für ein nur selten benutztes technisches Gerät in meinen Augen definitiv zu kurz :O




Kaputt war jetzt auch eines meiner Kleider und zwar das mit Abstand dünnste im gesamten Schrank (*klick*). An beiden gekreuzten Seitennähten direkt auf Taillenhöhe (also links und rechts von mir) grinsten mich vor Kurzem ganz hämisch zwei auffällige Löcher an. Zunächst kam mir der Gedanke in den Sinn, dass ich womöglich zu fett für die Klamotte bin, aber das kann aufgrund des lockeren Sitzes eigentlich nicht die Ursache sein. Kommt im Prinzip nur noch mangelhafte Qualität als Ursache in Betracht.
Den Vogel abgeschossen hab ich aber, als ich im Halbdunkel zur falschen Garnrolle griff (weiß statt helltürkis) und den Fehler erst nach der Fertigstellung später im hellen Licht bemerkte. Jetzt müsste ich das Ganze eigentlich nochmal auftrennen und von vorne nähen, aber das werde ich aus zwei Gründen sein lassen:
1. Hab schlichtweg keinen Bock drauf -.-
2. Das Material ist wirklich derart dünn (der zarteste Jersey, den ich jemals gesehen habe!) und erinnert obendein vom Lochausbreitungsverhalten her an eine Feinstrumpfhose (siehe 'Laufmaschen'-Bildung), dass es wohl nur eine Frage der Zeit ist, bis das Kleid an anderer Stelle reißt. Sozusagen ein Produkt für die Tonne ... und genau dorthin werde ich das Sommerteil jetzt auch packen ;)




Hier oben seht ihr wiederum die von uns nach der Wasserschlacht (*klick*) zu Hause zum Trocknen aufgehängten Textilien. Mein dazugehöriges nasses Kleid habe ich jedoch anbehalten, da die Außentemperaturen zu diesem Zeitpunkt noch immer recht hoch waren und ich den Kühlungseffekt als angenehm empfand :)




Als äußerst angenehm empfand ich im Übrigen auch mein erstes (nur ca. 30 Minuten kurzes) Sonnenbad in diesem Jahr am späten Freitagnachmittag. Bikini drüber, die Haut schön eingecremt und ab auf den Balkon ;)




Der vegane Hot Dog (wurde dieses Mal zum Mitnehmen und ohne Paprika sowie eklige Zwiebeln bestellt ... hatte letztgenannte aber trotzdem reichlich mit drauf -.-) leistet zwar jetzt nicht unbedingt seinen Beitrag zur Bikinifigur, aber das ist im Endeffekt ja auch völlig schnuppe xD




Bei den Bagel Brothers waren wir nach längerer Pause jetzt auch mal wieder und ich hab erstmals einen Carrot Cake als Dessert mit aufs Tablett gepackt. Den fand ich richtig lecker! *_*




Da Völlerei auf Dauer ihre Spuren am Körper hinterlassen kann, sind wir jetzt auch mal wieder einige Male unsere übliche Strecke entlang gejoggt. Dabei haben wir dann sogar unzählige Glühwürmchen erspäht, die sich jedoch als extrem kamerascheu entpuppten. Hätte sie euch wirklich nur zu gern mal gezeigt :)




Dafür gibt's jetzt abschließend etwas anderes zu sehen. Auf unserem Weg mit der Straßenbahn zur Wasserschlacht ist mir dieses imposante Gefährt vor die Linse gesprungen. Die weiße Hummer-Stretchlimousine hat bestimmt große Schwierigkeiten dabei, enge Kurven zu nehmen xD

Kommentare:

  1. Und, hat dein Auto es geschafft? :) 24 Jahre sind ja echt eine lange Zeit...

    Solche Technikprobleme wie mit dem Drucker nerven mich immer tierisch. Meist treten sie ja gerade dann auf, wenn man was Wichtiges drucken will -.-

    Der vegane Hot Dog sieht sehr lecker aus, aber noch besser finde ich das Bagel-Carrot-Cake-Tablett <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nope :(

      Das mit dem Drucker konnte der tMdW zum Glück doch noch regeln. Hat da irgendwas an den Einstellungen gemacht (kein Plan, was genau xD) und plötzlich funzte es wieder. Juchuuuu! :)

      Oh ja ... beides könnte ich jetzt echt gut vertragen *sabber*

      Löschen
  2. Wir sprechen jeden Tag immer wieder auf's Neue über den Brexit, sowohl Marc und ich, als auch ich mit meinem besten Freund. Es ist ungewöhnlich, dass uns ein politisches Thema tatsächlich so lange beschäftigt, aber das zeigt eben auch, wie ungewöhnlich der Sachverhalt ist...

    Ich habe ja eh zu viele Klamotten, also habe ich letztens entscheiden, dass ich alles, was irgendwie Löcher hat, wegwerfe und nicht mühsam flicke oder kostenaufwändig flicken lasse. Allerdings ist es schade wie schlecht und wenig nachhaltig die Sachen heutzutage gearbeitet sind.

    Her mit dem Carrot Cake! Ich könnte gerade drei davon essen, hab so Hunger! Hatte kein Frühstück, weil keinen Hunger, Mittag ging auch einfach so an mir vorbei, aber jeeeetzt ist das Loch im Bauch groß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Nachhaltigkeits-Clown in mir hat üblicherweise starke Probleme damit, Klamotten (und Gegenstände) bei kleinsten Fehlern direkt wegzuwerfen, anstatt sie zu reparieren. Zumindest bei tollen Stücken.
      Das ist halt auch immer eine kleine Abwägungsgeschichte.
      Bei obigem Kleid sagt mir mein Verstand aber eindeutig, dass bei dem reißanfälligen Material Hopfen und Malz verloren sind :)

      Den Carrot Cake esse ich nächstes Mal definitiv wieder ... sooooo geil! ;)

      Löschen