Samstag, 6. August 2016

Menschentypen: 15) Der Streithahn

Laut, lauter, am lautesten - so verläuft praktisch jede Konversation mit dem Streithahn.
Mit seinem gefährlichen Halbwissen bewaffnet, geht er auf Alles und Jeden los und schreckt dabei auch nicht davor zurück, geliebten Menschen dauerhafte Hörprobleme zu bescheren.

Es fällt auf, dass er in Freundesrunde häufig den Alleinunerhalter mimt, indem er endlose Monologe hält. Vorzugsweise unter Benutzung seines in beeindruckender Weise ausgeprägten Sprachorgans, damit ihn auch wirklich jeder gut verstehen kann -.-
Macht man den Fehler und spricht ihn freundlich, aber bestimmt auf diese unnötige Lautstärke an, dann wird's sogar noch schlimmer. 
Selbst wenn völlig Unbeteiligte schon aus weiter Ferne rüberrufen, dass dieser Krach unerträglich ist, kann von einem Einsehen absolut keine Rede sein. Er ist der Geisterfahrer (''Wieso einer? Hunderte!'').

Wirklich jede Äußerung wird in Grund und Boden diskitiert und man beginnt, sich untereinander am Tisch lange, vielsagende Blicke zuzuwerfen. Jeder weiß Bescheid. Nur er nicht.

Während die meisten Leute vor diesem Menschen wahrscheinlich schnell Reißaus nehmen würden, amüsiert mich die Person im Endeffekt mehr als dass sie mich aufregt. Der Unterhaltungswert ist definitiv nicht zu unterschätzen und ich habe inzwischen auch schon damit begonnen, kleine gezielte Sticheleien einzustreuen, die der Streithahn zwar nicht so recht versteht (ist nicht unbedingt die hellste Kerze auf der Torte), alle anderen um ihn herum aber schon. Das sorgt für Lacher ... und damit zwangsläufig auch für eine Besserung der Simmung.

Kennt ihr zufällig auch jemanden, auf den diese Beschreibung passt?
Bei uns läuft er intern nur noch unter der Bezeichnung ''Der Ganger'' (nachdem er uns mal in gewohnter Lautstärke inbrünstig - fast schon schreiend - davon überzeugen wollte, dass das der umgangssprachliche Name der fetten Winkelspinne ist und sich auch absolut nicht bekehren ließ ... vergesst Wikipedia, wir haben ja schließlich ihn *g*).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen