Sonntag, 30. Oktober 2016

News

Anbei ein paar Neuigkeiten. 




Nachdem sich die bessere Hälfte kürzlich nach etwa zwei Wochen Erkrankungsdauer von einem grippalen Infekt erholt hatte (zum ersten Mal überhaupt habe ich mich währenddessen nicht angesteckt *yeah*), sind wir zu dritt in eines unserer liebsten Lokale gegangen, wo ich mir mit Cheddar und Tomatenstückchen überbackene Wedges bestellte, während der Liebste auf vier verschiedene Miniburger samt Pommes zurückgriff.
In weiser Voraussicht hab ich mir sämtliche Bestellungen nebst Preisen parallel auf dem Smartphone notiert, um die beiden Endsummen zu überprüfen. Zuletzt ist es nämlich mehrfach vorgekommen, dass dann plötzlich wie von Zauberhand zusätzliche Drinks gelistet waren (*klick*) ... und BINGO ... auch dieses Mal wurde genau das wieder probiert. Erneut hat es unseren leicht angesäuselten Kumpel erwischt, aber der wusste durch mich schon vorm Abkassieren, welcher Betrag herauskommen musste. Das zusätzliche Hefeweizen (für ihn gab es in Wirklichkeit bloß zwei große Ur-Krostitzer sowie einen Caipirinha) hat man dann auch recht kleinlaut wieder von der Rechnung genommen. Eigentlich schon fast eine kriminelle Vorgehensweise, zumal das jetzt zum wiederholten Male geschehen ist. Ich vermute dahinter mittlerweile ehrlich gesagt ein dreistes System und gestehe, dass ich unseren Kumpel für das daraufhin komplett (!) weggelassene Trinkgeld innerlich total gefeiert habe (im Gegensatz zum tMdW, der von dieser Aktion echt geschockt war). Wer derart unverfroren agiert (eine Absicht möchte ich hier aus juristischen Gründen nicht unterstellen, auch wenn sie mir verdammt naheliegend erscheint), muss halt auch mal mit Konsequenzen rechnen, finde ich.
Beim Liebsten und mir stimmte die Rechnung wie immer und da gab es dann auch entsprechend Trinkgeld. Trotzdem hoffe ich, dass die uns beim nächsten Besuch (vermutlich wieder in einem halben Jahr oder sogar noch später) nicht in die Drinks spucken werden xD




Auf dem nächtlichen Nachhauseweg fiel mir dann diese kuriose Straßenschilderflut auf (davon alleine 4x verbotene Einfahrt direkt beieinander). Hier wollte die zuständige Straßenbau-/ Straßenverkehrsbehörde wohl unbedingt sicherstellen, dass niemand in die entsprechende Straße abzubiegen wagt ... oder aber man hatte einfach zu viele dieser Verkehrsschilder übrig und zugleich keinen Platz mehr dafür im entsprechenden Lager :D




Kurz nach 22 Uhr wollten wir an einem anderen Abend mal eine Überweisung durchführen. Schon von draußen sahen wir den zusammengerollten Teppich und fragten uns, wer den wohl derart unordentlich dorthin gelegt haben mag und warum. Drinnen wurden beide Fragen dann auch umgehend beantwortet, als wir einen extrem stark nach Alkohol stinkenden Mann frühlingsrollenmäßig im Teppichinneren erblickten, der offenbar grad seinen Rausch ausschlief. Daraufhin sind wir dann ganz schnell wieder nach draußen getürmt. Uiuiui.




Ansonsten hab ich mich vorgestern dann auch mal an die Kommunale Bürgerumfrage gesetzt (die schon seit Wochen bei mir rumlag und bisher geflissentlich ignoriert wurde). Spontan entschied ich dann, sie doch lieber online ausfüllen zu wollen, weil ich mir somit den Weg zur Post ersparte (außerdem nimmt man nur dadurch an einer Verlosung von Zootickets und Co. teil). Insgesamt 6.000 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Leipzig wurden in diesem Jahr per Zufallsprinzip ausgelost, um die Fragebögen (unterteilt in A und B mit vermutlich unterschiedlichen Schwerpunkten; ich war Team B) auszufüllen.
Bin mir zugegebenermaßen etwas unsicher, ob das Ganze obligatorisch oder fakultativ ist, aber ich habe unabhängig davon gerne mitgemacht, selbst wenn ich an einer angeblich völlig anonymen Auswertung so meine Zweifel habe ;)




Dass meine Fingernägel mal derart lang werden würden ohne zu brechen, hätte ich auch nie gedacht :)
Ironischerweise riss dann aber ausgerechnet heute Nachmittag der Zeigefingernagel ein, sodass ich alles auf eine etwa identische Länge runterkürzen musste. Besonders traurig war ich darüber allerdings nicht wirklich, denn aufgrund des regelmäßigen Bowlings ist der rechte Mittelfingernagel eigentlich ständig strapaziert und folglich auch vergleichsweise kurz. So schaut nun wenigstens alles halbwegs einheitlich aus und ich bin damit durchaus happy.




Glücklich sind wir auch über unsere tollen reservierten Kinoplätze für die Marvel-Verfilmung Doctor Strange. Mir sagt dieser Onkel Doktor bisher ehrlich gesagt noch überhaupt gar nichts, aber der tMdW - mir durchaus als interessierter Comicleser bekannt - war sofort Feuer und Flamme. Er wollte sogar unbedingt in eine 3D-Vorstellung (in unserem gemütlichen Stammkino wirkt diese Technik vergleichsweise nicht so berauschend). Also dann muss es sich ja wohl wirklich lohnen! :D
Wie ihr sicherlich schon erahnt habt, steckt der Liebste als treibende Kraft hinter dem Unterfangen. Ich war war wie immer für die Organisation zuständig ;)




Benni Blumenkohl steht auf unserer Organisationsliste auch noch ganz weit oben. Bei Penny gibt es nämlich mal wieder Obst und Gemüse zum Knuddeln (für je 99 Cent + 55 Sammelpunkte) und 2016 halt unter dem Titel Die Super-Knuffel - reif für die Bühne. Vielleicht bekommen wir ja auch noch genügend Punkte für Rebecca Radieschen und Paula Pflaume zusammen. Simon Sellerie oder Anna Ananas werden aber auf gar keinen Fall bei uns einziehen, denn ich mag die schon im Original nicht sonderlich ;)
Abschließend nochmal ein Blick auf die plüschige Auswahl vom letzten Jahr: *klick*

Kommentare:

  1. Als ich dieses Plüsch-Gemüse zum ersten Mal im Werbeprospekt gesehen habe, habe ich mich gefragt, wer auf so eine bekloppte Idee kommt (wobei es ja mittlerweile auch Krankheitserreger und überfahrene Tiere als Plüschvarianten gibt). Aber offensichtlich scheinen diese Püppchen gut anzukommen ;-) Mein Favorit wäre in jedem Fall die Ananas...

    Eine ähnliche Aktion mit nicht bestellten Getränken auf der Rechnung hatte ich auch mal bei der lokalen L'Osteria-Zweigstelle. Ist aber zum Glück aufgefallen. Ich hätte auch eigentlich kein Fass aufgemacht, allerdings hat die zuständige Kellnerin so blöd reagiert, dass ich mich dann letztlich doch beim Geschäftsführer beschwert habe. Der 30 Euro-Verzehrgutschein hat meinen Ärger dann auch recht schnell besänftigt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das Knuffelgemüse und -obst weitaus niedlicher als den ekligen Ebolaerreger (Wer hat sich bloß diesen Mist ausgedacht?) oder gar überfahrene Tiere (WTH?!?).
      In meinen Augen sind das im Endeffekt echt zwei verschiedene Paar Schuhe :)
      Ich kann mich noch gut erinnern, dass es vor etlichen Jahren mal einen Brokkoli sowie eine Möhre als Plüschfiguren bei IKEA gab, die wohl der totale Renner waren.
      Möglicherweise entstand daraus ja die Idee von Penny, das Ganze als Treueaktion bei sich einzuführen :)
      Wären die Dinger tatsächlich Puppen und kein Kuschelobst/ -gemüse, würden wir sie definitiv nicht sammeln *g*

      Das mit dem Verzehrgutschein ist ja klasse! :)
      Vielleicht beschwere ich mich ja auch nochmal per Mail bei einer entscheidungsbefugten Person. Die Cocktailbar ist halt Teil eines eher noblen Hotels und daher müsste ich mich diesbezüglich wohl erstmal ein bisschen schlau machen, wer dort wofür zuständig ist.

      Löschen
  2. Puh, also wenn ich den Verdacht hätte (und bei mehrfacher Wiederholung hätte ich den), dass da gerne mal ein Getränk ergänzt wird, würde ich mir beim zweiten Mal aber auch mal den Geschäftsführer an den Tisch bitten. Ich war selber lange genug im Service um zu wissen, dass sowas aus Versehen mal passiert. Aber öfter? Das darf halt auch nicht sein. Ist es da denn ansonsten so toll, dass ihr weiterhin hingehen möchtet?

    Ich hab die Nägel ja in der Regel kurz, aber da sie wie Unkraut wachsen, sind sie auch schnell lang und mein "immer kaputt" Nagel ist der vom rechten Zeigefinger, der splittert immer. Anscheinend zeig ich auf zu viele Sachen *haha*

    Bei den ganzen Marvel-Filmen komme ich nicht mehr nach, der Inhalt ist irgendwie auch immer gleich. Ich warte mal deine Rezi ab und vielleicht gucke ich den Doctor dann mal per VOD.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe halt leider die Befürchtung, dass ausgerechnet der Kellner barverantwortlich ist, der unseren Kumpel abzocken wollte (für die beiden vorangegangenen Versuche war augenscheinlich eine junge Kellnerin verantwortlich, die wir danach nie wieder gesehen hatten ... obwohl auch dort besagter Kellner im Hintergrund agierte *hmmm*). Das könnte also recht stark nach hinten losgehen/ eskalieren (zumal uns der in meinen Augen unsympathisch bis arrogant auftretende, jedoch cocktailmäßig ziemlich talentierte Hauptkellner von unseren jahrelangen Besuchen seit 2006 durchaus kennt). Ein Hausverbot wollen wir dort nicht unbedingt riskieren, denn Burger und Cocktails (trotz deutlich geringerer Auswahl als noch vor 1,5 Jahren) sind dort extrem lcker :)
      Ich erkundige mich mal nach unseren Optionen ... das Ganze muss schließlich mit Bedacht und etwas Kalkül angegangen werden und dafür bin ich genau die richtige Person :D

      Die Zeigefinger werden ja grundsätzlich mehr als alle anderen Nägel strapaziert, insofern bist du entschuldigt ;)

      Der Doctor war gar nicht mal so verkehrt, was mich ehrlich gesagt überraschte. Rezi folgt (evtl.) übermorgen :)

      Löschen
  3. Jetzt hatte ich gerade so schön Kommentar geschrieben, und weg ... also nochmal.

    Das mit den Getränken ist ja komisch, hat halt schon ein bisschen ein Geschmäckle. Gut, dass du mitnotierst.

    Mein linker Daumennagel splittert immer. Wirklich IMMER! Bzw. reißt sehr tief unten ein und dauert dann ewig bis er rausgewachsen ist. Das nervt so. -.-

    Beim Plüschzeugs bin ich diesmal für Kurt Kürbis! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich den Kellnern vertrauen würde, bräuchte ich nicht mitzuschreiben, aber es ist halt wirklich sehr offensichtlich, was dort - augenscheinlich mit Methode - betrieben wird. Die 'Rechenfehler' zum Nachteil der Barbesucher passierten bisher nämlich ausnahmslos den am stärsten angesäuselten (= betrunkenen) Leuten am Tisch ... und dazu gehören weder der Liebste noch ich (wir sind recht trinkfest und übertreiben es zudem nicht; der DHfK-Fasching war da eine absolute und v.a. äußert unglückliche Ausnahme).

      Bist du eigentlich Linkshänderin? Das würde deinen streikenden Daumennagel evtl. erklären. Ansonsten ist es wohl ein X-File ;)

      Löschen