Donnerstag, 19. Januar 2017

News

Will mal wieder ein paar Updates aus meinem Leben mit euch teilen :)




Das Grübeln hinsichtlich einer passenden Fußbekleidung für den bevorstehenden Abschlussball ist jetzt endlich vorbei. Die obigen Ballerinas mit Fesselriemchen sind erstens bequem, zweitens relativ flach (dennoch halbwegs feminin), drittens sicherlich gut fürs Tanzen geeignet (kein Rausrutschen aufgrund der Riemchen), viertens in roségold (was zu vielen meiner langen Kleider und Accessoires richtig gut harmoniert) und fünftens ein Schnäppchen (im SALE für 16 € ergattert).
Als kleine Hürde könnte sich jedoch evtl. herausstellen, dass ich die Schuhe bisher noch nicht eingelaufen habe. Egal, ich liebe Herausforderungen! xD
Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, welche meiner Abendkleider in die engere Wahl kommen ... was ja eigentlich im Normalfall vor einer finalen Schuhwahl festgelegt wird (verständlicherweise) *räusper*




Für den Liebsten müssen im Übrigen ebenfalls noch Tanzschuhe organisiert werden, was für diesen Samstag auch schon fest eingeplant ist. Immerhin ist seine neue Armbanduhr richtig schick und passt hervorragend zu eleganteren Anlässen wie z.B. einem Ball. Das kann man vom ausgemusterten Jugendweihe-Vorgängermodell nicht unbedingt behaupten. Oben seht ihr mal einen direkten Vergleich beider Uhren.




Um beim fiesen Wiener Walzer konditionstechnisch nicht völlig abzulosen, ist bei uns auch schon seit Ende Dezember wieder ein ambitioniertes Lauftraining im Gange. Derzeit joggen wir einmal pro Woche für 30 Minuten auf unserer Lieblingsstrecke - selbst bei Eis, Schnee und entsprechenden Minusgraden (zuletzt vorgestern mit in meinem Fall 7 Bekleidungsschichten am Oberkörper bei - 5°C). Vorbildlich, oder? :)
Das Foto entstand spaßeshalber während einer unserer nächtlichen Trainingseinheiten und ich hatte irgendwie nicht eingesehen, dafür extra anzuhalten. Tja, nun habt ihr leider den Wackelbildsalat (Wie Sie sehen, sehen Sie nichts)! :P




Etwas mehr Salat wäre in letzter Zeit bestimmt nicht verkehrt gewesen, aber bis auf einen Rohköstlich (= gemischter Salat mit Kernen, Sprossen und Nussdressing; in der 2. Reihe rechts zu sehen) - der seinem Namen voll und ganz gerecht wurde - war kulinarisch dahingehend leider nicht wirklich was los.
Lecker fand ich noch die panierten Austernsaitlinge mit Kohlrabi und Kartoffeln bei Omma (1. Reihe links), den Veggie-Dürüm mit Halloumi (1. Reihe rechts), unsere alkoholfreien (die Partysaison kommt noch früh genug *g*) Ipanemas in der bevorzugten American Sportsbar während des ersten WM-Spiels unserer Handball-Jungs und das Blumenkohl-Schnitzel Neapel mit Wedges und Salat im Schnitzel Culture (3. Reihe rechts). Letzteres verdrückte ich, als wir insgesamt zu viert in der Innenstadt (mit einem zweiköpfigen Besuch aus der Nähe von Dresden) unterwegs waren.
Die Donuts waren übrigens Zugaben bei einer Pizza-Bestellung und schmeckten ebenfalls sehr gut, ganz besonders die Oreo-Variante *yummy*




Dann wurden auch noch unsere vier Merry-Monopoly-Gutscheine eingelöst, was wir beinahe vergessen hätten -.-
Rausgekommen sind eine Eistüte, ein Cappuccino und zwei kleine Pommes-Portionen. Gesund geht echt anders, aber man will ja nicht klagen ;)




Grund zur Klage hatte höchstens Babsi mal kurzzeitig, die bei der kleinen Fotosession vom Liebsten ganz unmissverständlich die Nerv-Nicht-Position eingenommen hatte: ein Fuß richtig eng am Körper. Bei uns Menschen wäre das ein klassischer Stinkefinger und glaubt mir, wenn sie es anatomisch hinbekäme, hätte sie dem tMdW diesen auch gezeigt. Herrlich! :D
Ich bin ganz klar ihr Lieblings- (ähm) 'Elternteil', was mir zugegebenermaßen ein klitzekleines bisschen Genugtuung verschafft *g*
Insgesamt ist uns aufgefallen, dass sie seit Boris' Tod sehr ausgeglichen wirkt. Sie ist neugierig wie zuvor, aber nicht mehr so aggressiv. Man muss an dieser Stelle vielleicht erwähnen, dass sie in Boris' Nähe sehr oft ein Bein angezogen hatte und sich möglichst von ihm fernhielt ;)
Wir sind im Übrigen nach langer Diskussion vorerst so verblieben, sie nicht wegzugeben oder ihr einen neuen (jungen) Partner zur Seite zu stellen, den sie wahrscheinlich sowieso nicht tolerieren würde. Sie fliegt inzwischen so gut wie gar nicht mehr und ist halt auch schon ziemlich betagt. Man muss die Vogelomi ja nicht unnötig stressen. Sollte sie sich jedoch wider Erwarten zu rupfen beginnen, werden wir blitzschnell handeln müssen. Zweifelsohne.




Diese witzige Geburtstagskarte hatten wir bereits im vergangenen Frühjahr entdeckt und mussten fast augenblicklich parallel an einen gemeinsamen Kumpel denken, der an Heiligabend 30 Jahre alt werden würde. Er hat witzigerweise ein massives Stirnfaltenproblem (schon seit der Kindheit; sieht aktuell aus wie 40) und ist obendrein einer der ehrgeizigsten Kraftsportübungspartner vom Liebsten.
Die Karte passte also wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge *lol*
Krankheitsbedingt konnte der tMdW erst vor Kurzem wieder beim Training einsteigen und folglich auch erst da das Kuvert überreichen. Der Kartenaufdruck kam wohl extrem gut an :)

Kommentare:

  1. Ich bin wahnsinnig gespannt auf eure Outfits für den Ball! Ich hoffe der tMdW erlaubt dann wieder ein Ganzkörperfoto mit gepixeltem Gesicht. Denn zur Frau gehört ja auch einfach der Mann bei sowas :)

    Nur um es noch mal zu betonen: die Uhr ist echt klasse! Schade, dass ich Marc 2015 zu Weihnachten erst eine geschenkt habe, die er total liebt. Sonst müsste ich glatt nochmal zuschlagen!

    Schön, dass Babsi Boris' Verlust eher positiv wegsteckt. Ich hatte zu Anfang ja auch gesagt, dass ich einfach mal abwarten würde, an eurer Stelle. Solange man die Tierchen im Blick hat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich mal schauen, ob ich ihn zu einer gemeinsamen Fotosession überreden können werde. Paarfotos sind ja stets eine etwas größere Herausforderung als Solobilder ... besonders für den Geduldsfaden xD

      Ich finde die Uhr auch richtig toll <3

      Ja, Babsi und Boris waren sich außerhalb der Brutsaison nie so richtig sympathisch. Liegt womöglich daran, dass sie Schwestern gewesen sind. Als mir das im dritten gemeinsamen Jahr klar wurde (bei Boris bildete sich wider Erwarten kein rosanes Halsband), war es allerdings schon zu spät. Mir wurden sie ja als Pärchen (Hahn und Henne) verkauft -.-

      Löschen
  2. Schön zu hören, dass es dem Babsi - den Umständen entsprechend - soweit gut geht. Der Vogel-Stinkefinger - wieder was gelernt! :-D

    Schönen Sonntagabend! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kleinen können echt ganz schön dreist sein :D
      Hab du auch noch angenehme restliche Sonntagabendstunden! :)

      Löschen