Sonntag, 12. Februar 2017

Medi-Fasching 2017

Bei uns geht es faschingsmäßig derzeit echt Schlag auf Schlag, denn unser Karneval Nr. 2 stand gestern auf dem Plan. Anbei - wie gewohnt - ein paar Eindrücke vom Abend (2 bis 3 Videos folgen später noch) ... und natürlich auch unsere Kostüme :)




Hier unsere Verkleidungen, die leider nicht wirklich zum Motto vom Medifasching passten: Sterile Liebe - Mit Risiken, ohne Nebenwirkungen (Obwohl ... könnten die beiden nicht evtl. auch jeweils unter sterilen Bedingungen zusammengesetzt worden sein?):


Frankie Stein & Frankenstein (eigentl. ja eher Frankensteins Monster)
=> hier könnt ihr mal sehen, wie Absatzschuhe mit satten 13 cm Höhe
meine Körpergröße verändern (von 1,75 m auf 1,88 m) und wie sich das
dann auf unsere gesamte Paaroptik auswirkt: ist nicht alltagstauglich
(den tMdW-Schritt hab ich aus ... äh ... Gründen unkenntlich gemacht)


Morphsuit: Maskworld
Schuhe: Deichmann


Perücke: eBay
Kostüm: eBay
Pumps: H&M + DIY-Projekt (*klick*)


Beim Anziehen des Kleides gab es jedoch eine unschöne Überraschung, denn der dünne schwarze Rückenreißverschluss ging kaputt (also diese bewegliche Schließe). Ich hab ihn folglich komplett heraustrennen und spontan durch einen etwas stabileren ersetzen müssen, was zeitlich so natürlich absolut nicht eingeplant war und mir farblich leider nicht unbedingt einen allzu großen Spielraum bot:




Obendrein musste Victoria auch noch herumzicken (wer nicht weiß, von wem ich da grad schreibe: es ist der Name meiner Nähmaschine), was mich mal wieder an den Rand des Wahnsinns trieb - vor allem in Anbetracht der im Hintergrund rasenden Zeiger unserer Küchenuhr, die mich ständig zur Eile ermahnten. Zum Glück kennt sich Oppa sehr gut mit der Materie aus und wird sich demnächst bei Gelegenheit mal mein Oberfadenspannungs-Rädchen genauer anschauen. Ich glaube, das hat einen leichten Defekt :(




Nachdem ich mich dann irgendwann einmal final in das Kostüm geworfen hatte, musste ich mich auch noch schminken. Dumm nur, dass mir dafür quasi überhaupt gar keine Zeit mehr blieb und so wurde das Ganze in Rekordtempo absolviert (ich glaube, es waren 15 Minuten für alles zusammen), was hier und da logischerweise zu ein paar kleinen Schnitzern führte. Es war mir schlichtweg nur noch egal -.-

Am schlimmsten von der Beauty-Hetzerei fand ich das Aufsetzen der Fake Lashes (es wurden dann doch andere als die im ersten Bild gezeigten, weil die vom Textilschweden optisch den besseren Puppenlook versprachen). Der Wimpernkleber war für meinen Geschmack viel zu flüssig und landete u.a. in meinen Äuglein bzw. auf den farbigen Kontaktlinsen (grün und blau). Boah, war das hardcore! :'(
Ich verzichtete darauf, den Bereich weitergehend zu schminken - mal abgesehen vom pinken Lidschatten. Bin zurzeit stark erkältet und renne daher sowieso immer mit geröteten (häufig sogar tränenden) Augen durch die Gegend, wie man sieht. Hatte demnach keine Lust auf ein Mascara-Massaker, aber ich sah auch ohnehin schon ziemlich leichenmäßig aus xD
[Das große Bild mit den Kontaktlinsen aus der Nähe entstand im Übrigen erst nach unserer Rückkehr.]

Für die Komplettierung des Looks musste ich mir dann bloß noch die Perücke überziehen und schon sah ich fast genauso wie das Puppenmodell aus:


ich hab hier meinen hellgrün-gräulichen Hautton nachträglich noch ein
bisschen angepasst und zeige euch ausnahmsweise ein Gesichtsfoto von
mir ... aber auch nur, weil man mich darauf sowieso nicht erkennt *g*


Wenn die Garderobenmarken im Werk 2 (= die Party-Location) in chronologischer Reihenfolge vergeben worden sind, dann waren wir etwa die 233. und 234. Besucher vor Ort, als wir gegen 22 Uhr in der großen Halle eintrafen:




Zum Programm mit Sprech- und Gesangsparts kann ich leider nicht wirklich etwas sagen, weil die Akkustik echt schlecht war und bei meinen Ohren nur irgendein Genuschel ankam (vielleicht bin ich auch einfach nur alt, aber selbst der Liebste verstand so gut wie gar nichts):




Von den Gruppentänzen war ich hingegen durchaus angetan. Hier mal zwei kurze Auszüge von verschiedenen Auftritten:


die (angehenden) Ärzte

die (angehenden) Ärztinnen


unsere Drinks: Vodka Mate (er) + Tequila Sunrise (ich)


Als wir gegen 1:30 Uhr nach zahlreichen durchgetanzten Liedern wieder in Richtung Taxireihe schlenderten, hielten wir dann auf dem Weg dorthin auch nochmal kurz am Imbissstand vorm Ausgang:


Wedges mit Mayo (ich) + Currywurst (?) mit Ketchup (er)
=> da ist auch schon wieder #teammayo gegen #teamketchup :D

Kommentare:

  1. Bei Kostümen macht dir/euch echt keiner was vor! Applaus, Applaus, wieder echt toll!

    Aber wenn du des Freundes Intimbereich für das Foto jugendfrei machen musstest, wie war das denn dann in Echt? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank fürs Kostümkompliment! :)

      In echt war es definitiv nicht so schlimm wie auf den Blitzlichtfotos. Ich hab es ehrlich gesagt auch erst beim Durchsehen der Bilder vorm Bearbeiten bemerkt :D
      Zum Glück war es auf dem Event auch recht dunkel ;)

      Löschen
  2. Mega-gute Kostüme! Beide!
    Beim verpixelten Gemächt musste ich laut lachen, frage mich natürlich jetzt auch: warum verpixelt, er ist ja wohl auch so rumgelaufen?! ;-p

    Ich hatte gestern Abend Heißhunger auf Würstchen, deshalb hab' ich mir 1 Paar richtig schöne feine geräuchtere Würste beim Metzger gekauft.
    Danach war mir schlecht ... vom Magen her, aber auch im Kopf! Also das Thema Fleisch ist jetzt glaub' echt durch.

    Beim Fisch bin ich noch am hadern ... fiel mir gerade ein wegen Männes Currywurst (?). :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir! :)

      Klar ist er so rumgelaufen, aber im Blitzlicht schauen manche Dinge halt doch nochmal etwas anders aus xD
      In echt war es natürlich weniger als halb so schlimm. Trust me ;)

      Toll, dass du dem Fleisch endgültig den Rücken zukehren möchtest. Eine vegetarische Ernährung ist auch gar nicht mal so einschränkend, wie ich damals zunächst dachte (aber Fisch fehlt mit tatsächlich ebenfalls, das muss ich zugeben ... ich sag mir dann immer, dass die Dinger sowieso extrem ungesund sind - Quecksilber bei Wildfängen und Antibiotika bei Zuchten). Bloß ein Veganer werde ich in diesem Leben wohl eher nicht werden.

      Löschen
  3. Wow, was für geniale Kostüme! *___*
    Ich bewundere mal wieder dein Nähtalent - und das noch unter Zeitdruck - Wahnsinn :O

    Die Frage, die sich Alice und nakura bzgl. des verpixelten Intimbereichs deines Freundes stellten, habe ich mich übrigens auch gefragt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deine netten Worte zu unseren Verkleidungen! :*
      Ohne Nähmaschine hätte ich es mit Sicherheit nicht rechtzeitig geschafft.

      Intimbereichverpixelungshintergrund siehe oben bei den anderen Kommentarantworten ;)

      Löschen