Dienstag, 18. April 2017

Rückblick Ostern 2017

Ziemlich spät fand es in diesem Jahr statt, das Osterfest. Die freien Tage haben wir mehr oder weniger effektiv genutzt ;)




Da die Mutti vom Liebsten im besagten Zeitraum verreist war, sich der Aufwand eines Mehrgänge-Menüs aus unserer Sicht nicht wirklich für lediglich vier Personen lohnt und wir auch nicht unbedingt gezwungen sein wollten, meinen über Ostern bei den Großeltern verweilenden Onkel auch mit an den Tisch zu holen, sprachen wir keine Einladungen aus.
Stattdessen wurden wir zur Mittagszeit an Karfreitag ins Haus meiner Großeltern bestellt :)




Dort saßen wir dann zu fünft am Tisch und verputzten zunächst eine Spargelcremesuppe, die mein Onkel zubereitet hatte und die total super schmeckte. Kochen kann er! :)
Im Anschluss gab es passend zum Karfreitag Fisch und zwar ein Spinat-Lachs-Gratin von Omma nach eigenem Rezept mit (getrennt servierten) Bandnudeln, wovon ich jedoch den enthaltenen Lachs an den hungrigen Oppa weiterreichte. Zum Glück gibt's diesbezüglich mittlerweile auch keinerlei Diskussionen mehr *yeah*
Eine Extrawurst hat es im Übrigen auch für den Liebsten gegeben, weil er kein allzu großer Fan von Fisch ist: er bekam Schnitzel mit Pommes (nebst Ketchup) serviert und freute sich darüber wie ein Kind :D
Der Nachtisch war ebenfalls toll, denn in den kleinen Glasschälchen befand sich Vanillepudding mit eigens angerührtem Rhabarberkompott von Omma. Das war echt soooo lecker!
Da wir noch eine ganze Weile geblieben sind, konnten wir dann auch noch alle zusammen das Kaffeetrinken erleben. Omma reichte selbstgekaufte Sahnetorte (schmeckte absolut zum Niederknien; ist definitiv nichts für Kalorienzähler) und danach begann die Aufbruchsstimmung. Beim Transport von einer nicht gänzlich ausgetrunkenen Kaffeetasse (oder waren es sogar zwei?) nach unten Richtung Erdgeschoss machte Omma offenbar eine ungeschickte Bewegung und beförderte daraufhin das Gefäß inklusive flüssigem braunen Inhalt mitten auf der Treppe gegen die hell tapezierte Wand.
Der Künstler lebt vom Applaus -.-
Ist ja nicht so, dass wir U60er uns alle zuvor bereit erklärt hatten, sämtliches Geschirr alleine runter zu tragen. Omma ist ein echter Sturkopf!




Unsere österlichen Mitbringsel bestanden übrigens aus einer Flasche Martini für den Hausherrn und einer hübschen Orchidee für die begnadete Kaffeekünstlerin. Wie von mir geahnt besaß sie bis dato noch keine einzige gelbliche Phalaenopsis (ich erinnerte mich korrekterweise bloß an pinke, weiße und weiß-pinke Varianten auf diversen Fensterbänken).
Der tMdW und ich erhielten wiederum von Omma und Oppa einen hübschen großen Osterkorb voller Süßigkeiten, die wir alle wirklich gerne mögen (jeder von uns bevorzugt praktischerweise etwas anderes). Klasse, dass sie unsere Geschmäcker nach wie vor so verdammt gut kennen! <3
Raupe Nimmersatt und ich haben uns gegenseitig auch Kleinigkeiten geschenkt. Er bekam von mir eine Packung Lindt Fioretto in seiner Lieblingssorte Marzipan nebst Fahrradhandschuhen fürs gelegentliche Klimmzugtraining an teilweise doch recht scharfkantigen Stahlgerüsten. Daran hatte er sich zuletzt einige Male die Hände ordentlich malträtiert und die braucht er schlichtweg noch ;)
Der Liebste hat mir wiederum eine Curvy Barbie überreicht, die ich ganz cool finde und bisher noch nicht besaß (was er wohl irgendwie mitbekommen haben muss). Meine hübsche Pummelclique wächst so langsam :D




Am Samstag waren wir abends bei einem Kumpel zum DVD-Abend eingeladen und kochten für uns alle ein leckeres Nudel-Schinken- bzw. Nudelgratin. Der obere rechte Quadrant wurde ohne Schinken zubereitet, was sich aufwandsmäßig wahrscheinlich deutlich einfacher anhört als es im Endeffekt tatsächlich war. Haben wir echt super hinbekommen!

Bei den Filmen einigten wir uns zunächst auf die True-Crime-Komödie Pain & Gain. Dieser Streifen kam leider beim Gastgeber nicht ganz so gut an wie bei uns (er kannte ihn bis dahin auch noch nicht). Nummer 2 durfte er dann allerdings ausssuchen und er wählte Orphan - Das Waisenkind, was wir wiederum zuvor noch nie gesehen hatten. Während ich diesen Thriller/ seichten Horrorfilm insgesamt echt okay fand, war der tMdW alles andere als begeistert. Man kann's halt offenbar nie allen recht machen :D

Die beiden restlichen Tage haben wir in erster Linie relaxt. Während sich die bessere Hälfte mit großer Ausdauer in eine Fantasy-Buchreihe einlas, bekämpfte ich tapfer eine fiese Blasenentzündung, die aber inzwischen GsD auch schon wieder überwunden ist (hatte sie von Samstag Nachmittag bis Montag Nacht)
Harntee und Paracetamol sind wirklich ein unschlagbares Team! <3
Gestern Abend lief dann noch die Free-TV-Premiere von Maleficent - Die Dunkle Fee. Eine definitiv sehenswerte Dornröschen-Variante! :)


Wie habt ihr eigentlich die Ostertage verbracht? :)



Nachtrag 23.04.17:

Weitere Leckereien gab es inzwischen nachträglich zu Ostern von lieben Menschen geschenkt *yeah*


von einem Freund
(der selbst rein gar nichts mit Schokolade anfangen kann und sie daher weiterreichte)


von der Schwiemu in spe für die bessere Hälfte und mich <3

Kommentare:

  1. Oh Mensch, Blasenentzündung - gut, dass du die schnell wieder los geworden bist!
    Sonst liest sich das aber nach gelungenen und leckeren Tagen :)

    Hihi, selbstgekaufte Sahnetorte gab es bei uns auch (ich war bei meinen Eltern). Und ein Quarkdessert mit weißer Schoki (sollte ich je wieder bloggen, MUSS das Rezept verbloggt werden!). Und Rhabarber Crumble mit Vanillesauce. Und dann waren wir essen, haben gegrillt und es uns insgesamt sehr gut gehen lassen (irgendwie war das essensmäßig ein 2. Weihnachten :D).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab dann einen Tag später leider doch nochmal einen kurzen Rückfall, aber das war zum Glück schnell wieder vorbei und seither geht es mir wieder gut. GsD! :)

      Die Sahnetorte scheint echt überall ein Verkaufsrenner zu sein *g*
      Rezepte mit weißer Schoki finde ich eigentlich immer gut. Schon alleine dafür lohnt sich ein Comeback von deinem Blog Schokoladensüchtig, finde ich ;)

      Löschen
  2. Klingt nach schönen, leckeren Ostern! Was liest der Mann für eine Fantasy-Buchreihe? :-)

    Wir waren ja in Straßburg (sorry, muss wieder auf Insta verweisen - bei Mo gibt's auch ein paar Bilder. Klick auf eines meiner Bilder und du kannst zu Mo hüpfen. ;-). Leider war mir das Wetter phasenweise zu kühl, aber es war einfach toll, mal wieder rauszukommen.

    Nächsten Monat geht's dafür mit Maman in die Sonne. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die heißt wohl 'Chroniken der Unterwelt' und war mal ein Geschenk.

      Schade, dass das Wetter nicht ganz mitspielen wollte, aber der Trip war bestimmt trotzdem lohnenswert :)

      In die Sonne mit Maman? Toll! Wo genau soll es denn da hingehen?

      Löschen
  3. Wir waren Ostersonntag, wie immer, mit der ganzen Familie, angereist aus NRW und Bayern, essen. Suuuuper Rinderfilet *_* Ansonsten haben Marc und ich eine ganz ruhige Kugel geschoben, man hat ja an nicht-Feiertagen schon genug zu tun :D

    Maleficent hat mir auch gut gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt nach einem schönen Osteressen. Wären die Konstellationen in meiner Failie nicht so kompliziert, könnte es vielleicht auch so oder zumindest so ähnlich laufen.

      Bei uns waren daher Sonntag und Montag die ruhigen Tage. Ich fand das aber auch ganz gut so, um ehrlich zu sein. Zeit mit dem Lieblingsmeschen ist ja schließlich immer quality time :)

      Löschen